Dürfen Katzen "Haferflocken" essen?

6 Antworten

Lass am besten das Trockenfutter weg und probiere es mit Nassfutter- der Stoffwechsel der Katzen ist für feuchtigskeitsreiche Nahrung gemacht. Der hohe pflanzliche Anteil ist so verarbeitet das er für Verdauungsprobleme sorgen kann. Stelle überall Katzengras auf- diese rohen Pflanzenfasern dienen als wichtige Ballaststoffe (mit Trockenfutter funktioniert das nicht so) Der pflanzliche Anteil der Katzennahrung sollte nur 10% betragen! Haferflocken sind auch garnicht gut für die Tiere- aber Reis ist hervorragend geeignet und Flüssigkeit im Kot zu binden. Du solltest ausserdem jeden Tag einen kleinen Teelöffel Distelöl über das Nassfutter geben oder auch etwas Leinsamen über das Futter streuen (aber nur eine Prise). Lass auch die Katzenbifi weg und biete ihnen lieber teures Nassfutter (Almo-nature) als Snack an. Da beide Tiere unter den Verdauungsstörungen leiden, liegt in meinen Augen die Ursache eindeutig bei der Ernährung. Das sie den Bambus ankauen deutet daraufhin, dass sie dringend Katzengras für ihre Verdauung brauchen. Die Blätter des Bambus können aber aufgrund ihrer scharfen Kanten für Reizungen im Halsbereich sorgen- daher besser Katzengras. Katzen mögen wie Kinder eher Dinge die ihnen nicht unbedingt gut tun (vielleicht schmeckt der Bambus besser?) aber das heißt nicht das man das durchgehen lassen sollte. Wir würden ja auch nicht zu lassen, dass Kinder den ganzen Tag Pommes und süßes essen.LG

Katzen essen im Gegensatz zu Hunden eigentlich nur, was ihnen auch bekommt. Was ihnen nicht bekommt, nehmen sie auch nicht. Unsere Katze hatte immer Probleme mit Medikamenten. Wir haben das Zeug in Tatar eingepackt, aber die ist nicht näher als einen Meter an das geliebte Tatar rangegangen, da sie das gefühlt hat, daß wir ihr was andrehen wollten. Die Biester sind sehr schlau. Und ein paar Haferflocken machen ihnen garnichts!!!

...fdas stimmt leider NICHT.Sonst würden ja nicht so viele Katzen ab Vergiftungen (auch von Pflanzen) sterben.Leider...

1

Falsch gedrückt heimutrn war hilfreich

0

Gib ihnen doch lieber ein bißchen mit Wasser verdünnte Kondensmilch. Unsere Katze ist das immer gut bekommen und animiert zum Trinken, wenn die Katze trinkfaul ist.

Was möchtest Du wissen?