dürfen hartz-4 empfänger in spielotheken ihr geld vom staat ausgeben?

12 Antworten

Dürfen....dürfen sie ALLES.........aber wenn nichts zu ESSEN und zu TRINKEN im Kühlschrank ist und die Miete ausbleibt beim Vermieter sieht es schlecht aus für SIE........es sei denn ihre Spielen wird als Suchterkrankung eingestuft, dann bedarf es einer therapeutisch/medizinischen Behandlung.....die Miete kann vom Amt zum Beispiel monatlich direkt dem Vermieter überwiesen werden!!!!!

Wenn das jemand mitbekommt - kann das schon Probleme geben ! Mit dem wenigen Geld - das dringend für den Lebensunterhalt gebraucht wird - auch noch zocken - davon rate ich dringend ab - das wär doch wirklich idiotisch !

was die hartz-4 empfänger mit ihrem geld machen können se frei entscheiden. wenn se was für ne spielo übrig haben... warum nicht. interessanter wäre die frage, was sie machen wenn se z.b. nen höheren beitrag gewinnen - ob der iwie angerechnet wird... ?

Gibt es Menschen die ihr ganzes Leben von Hartz 4 leben? Wenn ja ,wieso werden sie nicht vom Staat

unterstützt oder gedrengt (je nachdem ob der Empfänger freiwillig Arbeit verweigert) zu arbeiten?

...zur Frage

Arbeitslosengeld 2(Hartz 4) beantragen..

Hallo ich bin im Februar aus dem Elternhaus ausgezogen und habe ALG2 beantragt und mir wurde es auch genehmigt. Dann habe ich die Stadt gewechselt, weil ich hier keine Bleibe hatte und hab dort in der neuen Stadt noch einmal ALG 2 beantragt. Ich war im Jobcenter und habe am Schalter vorgeSprochen und mir würde gesagt dass ich von einer Bearbeitetin angerufen werde und man dann ein Termin vereinbart. Ich habe 2 Wochen auf diesen Anruf gewartet aber es kam nie was dann hab ich im Service center angerufen und mir würde gesagt diese Informationen sind falsch den Antrag müssen sie sich holen im Jobcenter und auf ein Abgabetermin warten. So bin uns jobcenter und ich wurde in ein für meine Adresse zuständiges jobcenter geschickt mit einem Zettel ich solle den Antrag da ausfüllen. So bin dahin und mit wurden da falsche Informationen über mich genannt dass ich angeblich bereits ALG 2 beantragt habe aber es abgelehnt wurde in ner ganz anderen Stadt wo ich noch nie war. Hab den Berater versucht zu erklären dass das falsch ist und er hat mir ein Termin in in Monat gegeben. Dann habe ich dem mir dem Sozialgericht gedroht und er hat mich trotzdem grob rausgeschickt. Ein paar Stunden später würde ich angerufen und mir würde gesagt dass ich morgen früh da mit allen Unterlagen. Alles schön und gut jetzt. Meine Drohung hat gewirkt. Aber was mache ich, wenn die mich abweisen und es mir nicht genehmigen wollen? Ich bin seit Anfang letzten Monat seit dem 01.05. angemeldet und war auch dann direkt beim jobcenter am Schalter.

Jetzt meine Fragen

  • Kriege ich eine Nachzahlung? Wenn ja ab wann? Ab Februar oder Mai?
  • was sollte ich am besten machen wenn die mir sagen das es nicht genehmigt wird?
  • wie kann ich denen am besten drohen dass de mich nicht so schlecht behandeln und ständig hin und her schicken?
  • ALG2 ist ja ein Rechtsanspruch also sind die verpflichtet mir zu zahlen, oder?
...zur Frage

warum müssen wir Hartz 4 Empfänger Strom selber bezahlen?

warum wird das nicht vom staat übernommen? unveschämtheit ist das da ist mein hartz 4 schon so wenig und muss noch strom bezahlen

...zur Frage

Weiterbewilligungsantrag beim Jobcenter?

Hallo zusammen,

meine Mutter hat einen Weiterbewilligungsantrag beim Jobcenter gestellt, da ihr Gehalt für die Miete und so weiter nicht ausreicht. Heute hat sie verschiedene Schreiben erhalten, wo sie aufgefordert wird, Wohngeld, Kinderzuschlag und Unterhaltsvorschuss zu beantragen ("Vorrangiger Leistung").
Meine Frage ist, ob wir dann, bis diese Leistungsträger eine Entscheidung getroffen haben, Leistungen vom Amt erhalten werden, denn ein Leistungsbescheid ist bis dato noch nicht gekommen.

LG

...zur Frage

Würde einem Hartz 4 empfänger der im Lotto Millionen von Euros gewinnt das Geld ihm zu stehen?

...zur Frage

Hartz-IV-Empfänger leiht sich Geld, Jobcenter bemerkt Zahlungseingänge

Ein Hartz-IV-Empfänger leiht sich Geld von Freunden und Familie bzw. schließt Verträge über unverzinsliches Darlehen ab. Die Freunde zahlen überweisen das Geld in Raten. Das Jobcenter bemerkt die Zahlungseingänge nach drei Monaten, wertet sie als Einkommen und will rückwirkend Leistungen streichen.

Hat der Hartz-IV-Empfänger Chancen, seine Leistungsansprüche zu behalten, wenn er das Geld umgehend zurückzahlt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?