Dürfen Erwerbsminderungsrentner ein Kleinunternehmen nach §19 tätigen?

5 Antworten

Wenn du Erwerbsgemindert bist, kommt es darauf an wie lange du täglich arbeiten kannst. Bis zu dieser Grenze kannst du im Nebebjob auch als Selbstständiger Kleinunternehmer arbeiten. Aber bei einer Gewerbeanmeldung musst du dich auf einige Überprüfungen gefasst machen, da die RV einen Missbrauch ausschliessen wollen. Man kann nicht erwerbsgemindert sein, und dann ein eigenes Unternehmen den ganzen Tag führen.

Es wäre auch nur ein Gewerbe im "minimalen Rahmen", bastele halt gerne wenn ich die Energei dazu habe, und diesen Haarschmuck würde ich eben ganz gern etwas unter die Leute bringen. :) Danke für die Antwort!

0

um alle Probleme auszuschließen sollte das Gewerbe über den Mann laufen. Ansonsten gilt vermutlich die Einkunftsgrenze, also kleiner 4.800 € Gewinn im Jahr. Es ist ja nicht ungesetzlich, wenn das Gewerbe auf den Mann läuft.

Denke auch das ich es dann am besten über Ihn laufen lassen werde. Danke für die Antwort!

0

Die Erwerbsminderungsrente kann gekürzt werden beziehungsweise auch ganz wegfallen bei: Verdiensten aus Nebenjobs,einkommen aus Selbständigkeit. ,Bezug von Sozialleistungen,wie etwa Arbeitslosengeld, Erhalt von Leistungen aus der Rentenversicherung,Bezug von Vorruhestandsgeld oder bestehendem Anspruch auf entgeltfortzahlung..Beträgt der Verdienst mehr als 400 Euro monatlich trotz voller Erwerbsminderung ,so führt dies zu einer kürzung der Erwerbsminderung,so führt dies zu einer Kürzung der Erwerbsminderungsrente.Unter 400Euro Hinzuverdienst sind unschädlich.Zwei Monate lang darf der Verdienst auch 800 Euro betragen ,ohne dass es bei der Rentenhöhe berücksichtigt wird.Bei der teilweisen Erwerbsminderungsrente beträgt die Hinzuverdienstgrenze 857,33(West) und 753,55(ost).Wer gar nicht oder lediglich in einem Minijob gearbeitet und somit lediglich einen geringen Verdienst erhalten hat ,für den gelten Mindesthinzuverdienstgrenzen, die zwei Monate im Jahr um das Doppelte überschritten werden dürfen.Nicht als Hinzuverdienst gelten : Leistungen als Pflegeperson,einkünfte ,die in Behindertenwerkstätten oder ähnlichen Einrichtungen erzielt werden.Dieses kann man im buch der LVR nachlesen

WEnn der Erwerbsminderungsantrag abgelehnt wird vom Soialgericht muss ich den Antrag zurückziehen?

Hallo, ich bin wegen chonischer ERkrankungen 50% behindert und habeeinen Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente gesetllt, bei dem es mittlerweile um Erwerbsminderungsrente geht. Die Ablehnung vom Sozialgericht wird laut vdk nun entweder schriftlich folgen oder es gibt eine Anhörung, wo ich evtl was dazu sagen kann, aber der Sachverhalt und damit die Ablehnung bestehen bleiben wird. Der vdk Anwalt sagte mir auch, dass ich dann aufgefordert würde den Antrga zurückzuziehen ( was sich für mich anfühlt wie wenn ich denen Recht gebe in ihrer Entscheidung). Dies ist aber nicht der Fall, und ich würde gerne in die nöchste INstanz gehen ( landesgericht ). Nun dann erklärte mir der vdk Anwalt, dass ich dann höchstwarscheinlich mit einer Kostenauflage zwischen 300 bis 500 Euro zu rechnen hätte , wenn ich den Antrag nicht zurückziehe. Ich empfinde das als Nötigung. ich habe bei meinem 400 Euro Jaob und hoher gesundheitskosten, die ich selber tragen muss ( bis 250 Euro/ Monat-trotz ärztlicher Atteste/ bereits einen Sozialgerichtspr. verloren ) auch so ein Fall voller" langer Hebe-lEntscheider", ), kein geld um dem gericht geld zu zahlen, also gebe ich mein Recht auf weiter um mein recht zu kämpfen? Wie kann das möglich sein. Diese geschichte ist einfach ungerecht und ich simuliere nicht, bekomme aber nicht Recht. Jetzt kann ich deises recht nicht gehen, wegen Nötigung?

...zur Frage

Kfz-Hilfe bei voller Erwerbsminderungsrente + 400 € Job?

Seit meinem 18ten Lebensjahr bin ich auf ein eigenes Auto angewiesen (100% aG). Als ich noch voll im Arbeitsleben stand, gab es nie ein Problem wegen der Kfz-Hilfe. Seit 2004 beziehe ich eine volle Erwerbsminderungsrente und seit 2011 habe ich einen 400 € Job. Den Minijob hab ich angenommen damit meine sozialen Kontakte nicht ganz verkümmern und für mein Seelenheil (Depressionen). Außerdem habe ich einen super Chef gefunden der auf meine Krankheit eingeht. Ich habe vor kurzem einen Antrag auf Kfz-Hilfe gestellt (Teilhabe am gesellschaftlichen Leben) und alles ausführlich dokumentiert. Auch meinen Minijob habe ich angegeben. Jetzt meine Frage: "Wie sehen meine Chancen auf Kfz-Hilfe diesbezüglich aus?". Über Rückantworten würde ich mich sehr freuen! Lg puppies2502

...zur Frage

Antrag auf Teilnahme am Berufsleben (Rentenversicherung)?

Nach einer schweren Krankheit gibt es Argumente meinen erlernten und ausgeübten Beruf nicht mehr auszuüben.

Da mich die Krankheit zwischen zwei Jobs erwischte (Noch kein Kündigungsschutz) bin ich arbeitssuchend bzw. Krankgeschrieben (Länger als 6 Wochen und somit raus aus der Arbeitlosenstatistik). Reha ist auch durch, Ergebnis arbeitsunfähig entlassen. Letzter Status - ich beziehe Krankengeld und bin auch noch Schwerbehindert durch die Krankheit.
In einigen Wochen sollte die Krankschreibung zu Ende gehen

Vor knapp 4 Wochen habe ich darum nun einen Antrag auf Teilnahme am Berufsleben gestellt mit dem Ziel eine Umschulung zu bekommen. Der neue Beruf soll mit der Schwerbehinderung Vollzeit  ausgeübt werden können (Solche Jobs gibt es und Umschulungen auch).

Meine Frage richtet sich an Menschen, die auch schon mal so einen Antrag gestellt haben (Bei der Rentenversicherung).

Was ist passiert nach Antragstellung? Was habt ihr erlebt?
Antrag angenommen?
Antrag abgelehnt, warum?
Welche Umschulung bekommen?
In der Nähe?
- Fahrgeld, Essensgeld, Unterkunft, Übergangsgeld usw. mich interessiert erstmal alles.
- Arbeitserprobung, Tipps und Tricks was könnt ihr berichten.
- Ich bin 50. gab es Probleme mit dem Alter..
- Wird versucht einen in die Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) abzuschieben oder wird einem ernsthaft geholfen?

Die Gretchenfrage:
Ist es schwer mit 50 und Schwerbehindert eine Umschulung von der Rentenversicherung zu bekommen?

...zur Frage

Hallo, ich muss in zwei Wochen zu einem Gutachter (Neurologe), da ich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt habe.Wie verläuft so ne Gutachtung?

Hallo,

ich muss in zwei Wochen zu einem Gutachter (Neurologe), da ich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt habe. Ich rechne mir keine großen Chancen aus, da man ja wirklich schon den Kopf in der Hand haben muss, um etwas von der Rentenversicherung zu bekommen.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie so ein Termin aussieht. Wie verläuft so ne Gutachtung? Werde ich befragt? Werden mit mir Psychotests gemacht? Wie sieht es so aus? Bin seit 3 Jahren Krankgeschrieben wegen eine Krise.

...zur Frage

Rentenantrag - Entwicklung?

Hallo, meine Mutter hat einen für uns nicht unwichtigen Renten Antrag wegen Erwerbsminderung letztes Jahr im September eingereicht. Nun haben wir endlich Antwort bekommen. Zu unserem glücklichen überraschen sogar nichts negatives wie gedacht. So scheint es jedenfalls... Wir haben einen Brief bekommen indem meine Mutter einen Termin zu einer Separaten Ärztin der Rentenversicherungsanstallt. Was wir uns nun fragen ist, klar besser als eine sofortige Absage, aber ist das negativ? Wie sind die Chancen? Wenn die Dame auch alle Körperlichen Beschwerden etc. feststellen kann angenommen. Kommen weitere verfahren? Wie lange dauert es wieder bis eine Antwort kommt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?