Dünne Stoffe zusammen kleben?

4 Antworten

Genau das gleich Problem hatte ich auch schon mal und ich hab mich schon tierisch aufgeregt das ich meinen schönen Stoff vesaut habe durch die ganzen Kleberreste. Ich bestelle mir meinen stoff und alles was ich so brauche immer online und dachte mir den Kleber müsste es auch geben http://www.stoffe-hemmers.de/search.php?queryFromSuggest=&query=kleber. So war es denn auch, ich hätte mir also das Gerenne von Kaufhaus zu kaufhaus sparen können, wenn ich hätte mal direkt auf die Internet Seite geguckt hätte. Mein Stoff sieht auf jeden Fall jetzt super aus und von den anderen Kleberesten ist auch nichts mehr zu sehen! Gott sei Dank

Wenn das nicht mit der Maschine zu nähen geht, musst du eben von Hand nähen. Kleben halte ich für absolut keine gute Idee.

Du kannst es mit Sprühkleber probieren. Dadurch, dass der nur dünn aufgetragen wird sieht man ihn nicht so sehr wie flüssigen Kleber.

Es gibt Pulver, dass man mit dem Bügeleisen "verkleben" kann. Das funktioniert auch bei dünnen Stoffen. Das gibt es bei amazon oder auch in Kaufhäusern als Flickpulver oder Schmelzfaden oder anderen Namen.

Das ist wesentlich besser als flüssiger Kleber. Das Pulver hält ewig, es hält bombenfest und lässt sich sogar wieder lösen, wenn man lange genug das Bügeleisen drauf lässt (schmilzt wieder und löst sich dann). Damit hab ich schon ganz feine Stoffe durch unterkleben eines Flickens gerettet, man sieht es kaum - ist genial. Auch für Applikationen super geeignet und für deinen Fall, denke ich auch.

http://www.amazon.de/JS-Produkte-N%C3%A4hblitz/dp/B007J93PYI/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1394650483&sr=8-2&keywords=flickpulver

Meines heißt zwar anders, aber ich hab das schon ewig, ich vermute da sind die Unterschiede nicht so groß.

Viel Erfolg!

Ich weiß jetzt nicht, ob der Link funktioniert. Gib einfach "Flickpulver" bei amazon ein!

0

Was möchtest Du wissen?