DU oder lieber beim Sie bleiben

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe mir diese Frage "Du oder Sie" schon oft gestellt. Ich bin der Meinung das immer der ältere der beiden das "Du" anbietet. Doch in ihrem Fall würde ich doch das "Sie" beibehalten da es sich bei einer Untersuchung um eine Dienstleistung handelt.

Dies ist natürlich nur meine Meinung.

Liebe Grüße Sebastian!

Kaetschen46 30.08.2014, 22:33

Hallo Sebastian ich danke Dir für deine Ehrliche Meinung

Liebe Grüße Kaetschen46

0

Servus, bin seit 25 Jahren med. Masseur und Ex-Berufsfachschul-Massagelehrer für Physios und med. Masseure... Bitte trennen Sie einfach die Arbeit mit der Freizeit! Belassen Sie es beim "Sie" und nennen Sie ihn nicht beim Vornamen - das ist das typische Lehrer - Schüler - Spiel! Nein! Er soll die "Macht" des Behandlers über Sie beibehalten oder endlich erhalten dürfen - MIT einem freundschaftlichen Verhältnis!! Das ist sein Beruf!! Denn wenn diese Behandlungen von Kostenträgern bezahlt werden, sollten zuerst diese Behandlungen endlich überflüssig werden, weil sie auf lange Sicht gegen Ihre Beschwerden geholfen haben.... Und dass sie beide viel lachen können, finde ich großartig! Kein Problem! Aber dazu muss die wirksame Physiotherapie kommen... und vielleicht auch Pyschotherapie!? Schön wäre es, wenn Sie sich OHNE Eifersucht der Partner (vielleicht mit den Partnern) vielleicht auch in seiner Freizeit treffen könnten, wenn Sie beide tatsächlich gut zusammenpassen (ich vermute aber, dass er da Pause vor Patientinnen braucht - mir geht das wirklich so) da können Sie sich gegenseitig duzen - doch kein bescheuertes typisches Golfplatzgeduze bitte! Weiterhin viel Lebensfreude! Grüße!

Kaetschen46 31.08.2014, 13:40

Das ist eine Aussage mit der ich mich anfreunden könnte klingt sehr vernümftig , es auch mal von der Sicht eines Physiotherapeuten zu sehen.

Vielen Dank für ihre Antwort.

Grüße Kätschen46

0
Skoph 31.08.2014, 20:26
@Kaetschen46

Servus, bitte - ich bin da selbst noch strenger! Bei den Praxisbetreuungen in med. Institutionen bemerke ich, dass meine Massage- oder Physioschüler/innen von den Kollegen/innen auch meistens geheuchelt freundschaftlich, eher verniedlichend geduzt werden; Ich mache das nicht, in der Schule soll ich sie siezen und mit Vornamen anreden - von mir aus... halte ich aber nicht viel davon! Und in der Praxis rede ich vor allen Leuten meine Schüler/innen immer mit dem Nachnamen an - sie sollen "wachsen" und selbstständig denkende und handelnde Therapeuten im Gesundheitswesen werden, sie sollen, ja müssen stärker werden als ihre Patienten/innnen! Sehr schwierig! Das Nichtrauchen, Nichtsaufen, Nichtfressen, Nichttablettenabhängigsein, Nichtmüdesein durch bewusste Pausen machen, das Höflich- und Freundlichsein u. ä. gehören zu ihrem höchst anstrengenden Beruf! Nur wer das versteht und jeden Tag umzusetzen versucht, wichtig ist das Bemühen als Vorbild für den Patienten, bekommt Erfolg und Geld... - Ich werde auch von meinen Fachlehrer/innen-Kollegen/innen nur unter vier Augen geduzt - und ich duze auch nur in dieser Art! Erst wenn man bemerkt, dass beim Duzen zwischen Gleichrangigen keine Verniedlichung, sondern eine freundschaftliche Beziehung gemeint ist, darf man es zulassen, aber zwischen Behandler und Patient niemals bitte... ich schreibe das nur noch einmal so ausführlich, damit auch Sie das so weitersagen; denn ich kenne leider so viele medizinisch wirkungslose, jahrelange Behandlungen gerade wegen freundschaftlichster stammtischähnlicher Beziehungen zwischen Arzt/Therapeut und Patient ohne Aufbrechen und Veränderung alter krankmachender psychischer und physischer Verhaltensmuster, weshalb dann auch die Leute sagen "Das bißchen sinnlose Streicheln und Rumhüpfen zahlen die Kassen?!", weshalb dann auch Kassen die Vergütung einstellen... und dann wundert sich jeder und schimpft... Grüße!

0

Ich bin da selbst etwas lockerer. Bin selber Physiotherapeutin und ihn einigen Praxen ist das "du" sowieso üblich. Umgekehrt gibt es andere Praxen bei denen ein "du" ein absolutes No Go wäre. Ich bin der Meinung, dass man auch mit duzen noch sehr gut die Arbeit von der Freizeit trennen kann. Ich bin selbst mitte 20, dat heißt die meisten meiner Patienten sind älter und ich handhabe es mal so/mal so. Je nach Patient ;-)

Bekommst du zufällig mit, wie andere in der Praxis es handhaben? Solange das "du" nicht benutzt wird um einen anderen bloßzustellen oder eine erhabene Situation auszunutzen, finde ich es in Ordnung. (Bsp: ich hatte mal eine ältere Patientin, die mit einem sehr arroganten Unterton meint "Das kannst DU doch nicht wissen" ....hier frage ich dann auch mal "Seit wann dutzen wir uns")

Entspannt das "du" die Atmosphäre und bleibt trotzdem die Trennung zwischen Privat und Beruflich...dann finde ich es OK.

Alternative wäre vlt. auch noch Vorname und sie. So stelle ich mich auch vielen Patienten vor.

Kaetschen46 31.08.2014, 18:57

ich denke ich werde ihn einfach freundlich fragen ob es ihm angenehm ist wenn wir vom Sie ins du übergehen , wenn er es nicht möchte weiß ich ja dann Bescheid und bin auch nicht Endteuscht , da ich ja seine Entscheidung, lieber beim Sie zu bleiben Akzeptieren kann, denn er ist sehr offen und wir können ja drüber reden. Ich bekomme halt nur mit das er mit mir viel offener ins Gespräch kommt als bei anderen Patienten, da wir auch sehr viele gemeinsame Interessen haben und auch darüber reden und lachen können. Ich bedanke mich für Ihre Antwort.

Liebe Grüße Kätschen46

0

Einfach das du anbieten, wenn ihr euch so gut versteht. Ich finde das lockert das Verhältnis oft auf :-)

einfach losreden mit Du dann wirste ja merken wie er reagiert, nicht so förmlich ...

außerdem ist das Knigge und gehört sich sowieso so dass nur ein älterer Mensch einem jüngeren das Du anbietet wenn Du es so formal wissen willst

Kaetschen46 30.08.2014, 22:31

mal sehen wie er darauf reagiert Danke für deine Antwort Grüße Kaetschen46

0

da entwickelt sich jeder mensch anders wenn er mit du angesprochen wird der eine fühlt sich angemacht und der andere fühlt sich einfach nur wohl

du mußt ihn einschätzen wie er sich verhalten wird ich spreche meine kunden sehr gern mit du an weil ich denen bei der massage sehr nahe bin und da braucht es meiner meinung kein sie mehr

ich finde es angenehm wenn mich meine kunden mit du ansprechen

An seiner Stelle hätte ich mir vermutlich das Du gewünscht, aber der älteren den Vortitt gelassen ...

Biete ihm das Du an!

Kaetschen46 30.08.2014, 22:36

Ich wünsche mir auch das es so locker und lustig in der Therapiestunde weiter geht. wenn ich ihm das Du angeboten habe .Danke für deine Antwort.

Grüße Kaetschen46

0

ich würde ihm das "Du" anbieten

Kaetschen46 30.08.2014, 22:28

das möchte ich so gerne aber wie stell ich das am besten an ohne das ich mich zu schusselig anstelle. In der Beziehung bin ich eine zimliche graue Maus.Danke schön für deinen Rat

Grüße Kaetschen46

0
doziho 30.08.2014, 22:30
@Kaetschen46

hallo, wir kennen uns nun schon so lange, ich möchte...

0
Kaetschen46 30.08.2014, 22:39
@doziho

ok das wäre ja schon mal ein toller Anfang werd ich mir durch den Kopf gehen lassen und mir dann den ganzen Mut zusammennehmen und es einfach sagen. Dankeschön.

0

Was möchtest Du wissen?