DRINGEND! Was sind Indikationen für eine Robinson-Drainage und worin unterscheidet sie sich zur Redon-Drainage?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein Robinson Drain ist ein viel weicheren Schlauch als ein Redon Drain und wird nur als " passives" Drain, oder Überlauf benutzt, das heisst ohne Sog. Am häufigsten im Bauchraum. Das Wundsekret kann sowohl bei einem Redon als auch bei einem Robinson sehr unterschiedlich aussehen, das hat mit der Art der Ableitung nichts zu tun. Es kann Blut oder auch "Eiter" oder andere Wundsekret abgeleitet werden. Ein Redon hat einen starreren Schlauch, dass er im Gelenk z. B. Nicht abgeknickt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?