Dringend! Darf ich geschenke bekommen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um ganz korrekt zu sein:

Sachgeschenke, wenn sie nicht zu hochwertig sind (wie z. B. eine Rolex-Uhr), müssen überhaupt nicht gemeldet werden.

Geldgeschenke bis 50.- € im Jahr sind ebenfalls frei. Auch solche, die zweckgebunden vergeben werden, z. B. als Zuschuss für eine Urlaubsreise.

Und was davon nicht auf deinem Konto landet, kann sowieso niemand nachweisen.

Insofern: Alles Gute zum Geburtstag!

Alles was nicht auf deinem Girokonto (Geld) landet wird nicht im Zuflussprinzip integriert, somit kannst du deine Geschenke ruhig annehmen. Wir sind doch keine entmündigten Sklaven, dass nicht mal mehr die Geburtstagsgeschenke angenommen werden dürfen!!!!!

Feier deinen Geburtstag in Würde und mit Spass und lasse dich beschenken, nichts wird gemeldet.......dann müsstest du auch deine Weihnachtsgeschenke angeben und irgendwo hört der Spass doch wohl auf. Vom Geburtstagsgeld wirst du dir sicherlich was "KAUFEN".....was weg ist ist weg, also mach dir bloss keinen Stress!!!! LG elenore

Bei solchen Geschenken - und zwar egal ob Geld- oder Sachwerte - greift § 11 a Abs. 5 SGB II:

(5) Zuwendungen, die ein anderer erbringt, ohne hierzu eine rechtliche oder sittliche Pflicht zu haben, sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen, soweit
1. ihre Berücksichtigung für die Leistungsberechtigten grob unbillig wäre oder
2. sie die Lage der Leistungsberechtigten nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen nach diesem Buch nicht gerechtfertigt wären.

Insofern kannst du das Ganze zunächst locker sehen.

Was möchtest Du wissen?