Wie viel muß man als Trauzeuge schenken?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du es Dir finanziell leisten kannst 100,00 € nett als Geschenk verpackt und eine persönliche Kleinigkeit zur Erinnerung.

4

Kann ich nur bestätigen! Damit fährt man richtig.

0

Das Geld sollte immer an dem Einkommen gemessen werden. Sicherlich ist dem Brautpaar nicht daran gelegen, wenn sich der Trauzeuge den ganzen Monat nur noch von Nudeln und Tomatensauce ernähren muss, weil das Geldgeschenk zu hoch war. Gehört man allerdings zu den Großverdienern (bei der Fragestellung würde ich das aber mal verneinen), dann sollte es schon mehr sein. Aber auch hier wäre ein Porsche als Geschenk z.B. total überzogen ;)

Natürlich kostet das Essen das Brautpaar auch Geld. Aber sie sind es auch, die heiraten möchten und ihre Gäste einladen. Dass man den Essenspreis mit den Lebensunterhaltskosten vergleichen kann "du musst denken,du bekommst den ganzen Tag Gutes essen und getränke,die verbraucht man doch sowieso!" stimmt natürlich so nicht. Wer sich keinen Restaurantbesuch leisten kann, würde wohl keine 50,-€ für ein Abendessen an einem normalen Tag zahlen.

Man sollte sich mit dem Geschenk einfach wohlfühlen und die Summe vertreten können. Ansonsten kann man auch Schmuck etc. schenken, bei dem man nicht genau weiß, ob er nun 50 oder 70 Euro gekostet hat. 100,-€ für ein Paar finde ich auch legitim!!!

11

Das wär die hilfreichste Antwort gewesen, schade, dass ich sie nicht mehr bewerten kann! Dankeschön! Ich habe 100 Euro schön verpackt mit einem Geschenk im Wert von 50 Euro dazu geschenkt. Ist gut angekommen!

0

Hängt halt davon ab, wie deine finanzielle Situation ist. Wenn du 15.000 Euro im Monat verdienst und der, der mti dir kommt auch nochmal 15k oder noch mehr, wären 50 Euro etwas wenig. Wenn du jetzt aber Hartz 4 Empfängerin wärst. wäre 50 schon sehr sehr viel

40

Als Trauzeuge 50 Euro? Da würde ich aufs Trauzeugesein verzichten.

0

Was möchtest Du wissen?