Wieviel Geld sollte das Geschenk für die Trauzeugen betragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Mann wird wohl als Italiener am besten wissen was da üblich ist.

Hier ist das nicht üblich und es dürfte ziemlich egal sein was man hier für maximal angemessen beurteilt.

Offenbar erwarten die Trauzeugen ja auch Bezahlung sonst hätten sie nicht direkt Geld gefordert....

Ich hatte eine Italienerin als Trauzeugin, aber die hat nichts verlangt, sondern ist selbst mit einem großen Geschenk angerückt. Italien ist eben sehr groß und die Bräuche sind sehr unterschiedlich. Zwischen Norden und Süden bestehen kaum Gemeinsamkeiten, und dann gibt es noch die vielen Minderheitenvölker, die alle ihre eigenen Gewohnheiten haben..

Das Geschenk muss nicht zwangsläufig Geld sein. Manchmal verschenkt man auch einfach Schmuck, ein Armband oder eine Halskette für die Damen und eine Armbanduhr für die Herren.

Oh Mann, das habe ich auch noch nie gehört. Ist man nicht gerne Trauzeuge und fühlt sich geehrte dass man ausgesucht wurde?

Aber wenn es in Italien so üblich ist, dann müsste dein Mann ja wissen wieviel man so gibt, oder fragt die in Italien lebende Verwandschaft.

Eine schöne Hochzeit!

Was möchtest Du wissen?