Driften mit welchem Motor&Einstellungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Großer Hubraum ist von Vorteil, weil der mehr Drehmoment unten rum bringt. Das Drehmoment muss halt ausreichen, um die Reibungskraft der Räder überwinden zu können.

Ein Sauger ist deswegen besser, weil er ein feineres und schnellere Ansprechverhalten hat, wodurch man den Drift deutlich besser steuern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja, Allradantrieb mit Starrem durchtrieb auf beiden Achsen, Sequenzielles Getriebe für kurze Schaltzeiten, Elektronische Helferleinchen komplett weg lassen. Dan am besten nen Turbo der im Mittleren Drehzahlbereich schlagartig weit über 500nm Drehmoment liefert dan sollte die Bude nurnoch Grade aus ordentlich fahren...

Jede Kurve wird dam zum Quer fest...

Ach ja empfehlen würde ich billige Reifen mit weniger Leistung lässt sich dann leichter die Traktion verlieren und ob man jetzt nen 40 oder 120€ Reifen verbrennt richt beides gleich ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kommt es hauptsächlich auf Leistung an - sinnvoll sind 700 PS und aufwärts. Dabei spielt es keine Rolle ob Sauger, Kompressor oder Turbo. Mir persönlich macht Turbo am meisten Spaß.

Einstellungen? ESP und Traktionskontrolle aus und dann gehts los. Hecktriebler sollte es sein - versteht sich ja von selbst, oder? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caryyy
05.11.2016, 01:26

ja habe gerade wo gelesen das ein turbo nicht so gut wäre, weil er spät aufdreht und das kann den drift beeinflussen

0
Kommentar von RexImperSenatus
05.11.2016, 01:36

Frontler geht auch - im Rückwärtsgang - das muss man erst mal draufhaben !

0

Scheiss egal, geht mit jedem, hauptsache heckantrieb. nur wenn du zu wenig leistung hast musst du viel mit der kupplung arbeiten und dann sieht sie aber irgendwann so verheizt aus wie meine :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?