Dosierung Katzenfutter

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Kitten in dem Altr darf so viel fressen, wie es möchte. Achte bitte drauf, dass es hochwertiges Futter ist ist mindestens 60% Fleischanteil, kein getreide und kein Zucker. Gute Marken sind z.B. Om Nom Nom, Catz Finefood, Animonda Carny, Ropocat oder Mac`s. Das kommt der langfristigen Gesundheit Deiner Katze sehr zugute.

Aufs Trockenfutter solltest Du möglichst ganz verzichten oder höchstens mal als Leckerchen geben. Es enthält viel zu viel Getreide( häufiger Auslöser von Allergien) und kaum Fleisch. Katzen sind aber Fleischfresser. Außerdem müssten sie bei Trockenfutterenährung das 4 fache trinken, dass schafft kaum eine Katze und Folgen sind Nierenprobleme oder Steine.

Ganz ganz wichtig für Deine Katze ist aber ein Katzenkumpel. Nicht grundlos geben seriöse Züchter und Tierheime Kitten nur zu zweit oder zu schon vorhandenen Katzen ab. Katzen sind keine Einzelgänger und alleine in der Wohnung führen sie ein sehr trauriges einsames Leben. Ein Mensch oder auch ein Hund kann niemals eine zweite Katze ersetzen.

Sieh Dich doch bitte mal im tierheim nach einem geeigneten Katzenkumpel für sie um.

"Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Katzen Einzelgänger sind und sich ALLEIN in Wohnungshaltung wohl fühlen. Dies ist FALSCH. Das Leben, als Wohnungs-Einzelkatze, grenzt an Tierquälerei."

Quelle: katzennetzwerk.de/katzeninfos/rund-um-die-katze/113-einzelhaltung-von-wohnungskatzen

Und noch ein paar Links dazu:

katzenhilfe-radolfzell.de/einzelhaltung.php

tierheim-hilden-ev.de/2010/10/wohnungskatzen-in-einzelhaltung/

katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php (jeweils kopieren und im Browser einfügen)

SilkeJa 30.11.2013, 13:34

Ich habe gerade Deinen Kommentar oben gelesen:Super, dass Du eine zweite Katze holen willst! :-) Natürlich kann sie auch aus dem Tierheim sein. Es wundert mich allerdings, dass Dein Tierheim überhaupt ein Kitten in Einzelhaltung abgegeben hat....

Ich habe auch zwei Katzen (Katze und Kater) aus dem Tierheim, die sich prächtig verstehen. Wichtiger als das Geschlecht ist, dass sie charakterlich gut zusammenpassen, wobei man das bei Kitten schlecht einschätzen kann. Manche sagen, dass Katze und Katze und ebenso Kater und Kater besser harmonieren, weil Kater manchmal etwas wüster toben. Lass Dich am besten von Deinem Gefühl leiten.

Bei einem gegengeschlechtlichen Päarchen musst Du nur drauf achten, dass beide sehr früh kastriert werden.

Viel Spaß mit Deinen Katzen!

2
Sverfan 30.11.2013, 13:46
@SilkeJa

Naja, die Kleine war total verwurmt und hatte überall Milben. Ist ja irgendwie auch klar. Deshalb konnte sie noch nicht mit anderen Katzen zusammen kommen. Sie wurde zwar behandelt, aber die Zustände in dem Tierheim sind halt echt katastrophal, wie ich finde (5 bis 7 Katzen auf ein paar Quadratmeter. Die wissen halt nicht mehr, wohin mit den Katzen...). Vielleicht wäre es besser gewesen, ich hätte sie da gelassen, aber irgendwie konnte ich das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Und ich denke, die Tierheimbesitezr waren auch froh, sie los zu sein. Jetzt hab ich sie fast nen Monat und sie ist fast wieder fit :)

Und wegen dem Kastrieren bin ich mir halt echt unsicher. Ich muss sowieso oft mit ihr zum Tierarzt, aber wenn ich mir nen Kater hole, habe ich echt etwas Bedenken, dass ich später eine kleine Überraschung bekomme :) Und, dass Kater anders spielen als Kater habe ich auch oft gehört, was mich im Moment auch noch verunsichert...

1
SilkeJa 30.11.2013, 14:07
@Sverfan

Oh je, dann scheinen die im Tierheim ja echt in einer verzweifelten Situation zu sein...ich hoffe, dass dieses mal mal die Leute lesen, die meinen, ihre Katzen auch noch vermehren zu müssen, weil Kitten ja sooo süüüß sind...

Ich finde es ganz toll, dass Du den armen Wurm aufgenommen hast! DH!

Du kannst natürlich auch gut eine zweite Katze holen und beide dann mit ca. 6 Monaten kastrieren lassen. (Kastriert werden müssen sie auf jeden Fall). Oder Du nimmst einen schon etwas älteren Kater, der bereits kastriert ist. Gerade im Tierheim werden Katzen und Kater schon sehr früh kastriert.

2
Sverfan 30.11.2013, 14:19
@SilkeJa

Wenn der Kater älter ist, meinst du, die verstehen sich dann noch?

Und ne ganz andere Frage: Schweinefleisch in Nassfutter ist nicht schädlich, oder? Hatte mich durchs Internet gewuselt und es so verstanden, dass es im Endeffekt besser ist, ein Futter mit Schweinefleischanteil und ohne tierische Nebenerzeugnisse zu kaufen als andersherum... :)

0
SilkeJa 30.11.2013, 14:58
@Sverfan

Nee, Schweinefleich ist normalerweise gar nicht in Katzenfutter. Im Schweinefleisch kann ein Virus vorhanden sein, der die Aujeszkysche Krankheit auslöst. Für Katzen endet diese nicht behandelbare Infektion innerhalb weniger Tage immer tödlich.

Gute Futtermarken sind z.B. die, die ich oben aufgeführt haben, die sind alle getreidefrei mit einem sehr hohen Fleischanteil. Gibt es auch verschiedenen Geschmacksrichtungen, z.B. Rind Huhn, Wild usw. Die bekommst Du online z:b: bei "Sandras Tieroase" oder bei "Floyds Pfotenshop". Du kannst den Katzen auch mal rohes Fleisch geben (aber kein Schwein), meine lieben rohes Rindfleisch oder Geflügelherzen. Das sollte aber nicht mehr als 20% der Nahrung ausmachen, sonst müsste man noch andere Nährstoffe zusetzen.

2
SilkeJa 30.11.2013, 14:59
@SilkeJa

Wenn der Kater selber erst 5 oder 6 Monate alt ist, ist das kein Problem. :-)

2
Sverfan 02.12.2013, 14:47
@SilkeJa

Okay :)

Und wenn ich dich noch etwas bezüglich des Futters fragen darf :-)

Habe meiner Katze jetzt immer so viel gegeben, wie sie möchte. Ist normal, dass die dann einen richtigen Kugelbauch haben? Oder überfrisst sie sich?

0
SilkeJa 02.12.2013, 15:06
@Sverfan

Danke fürs Sternchen!

So junge Katzen dürfen so viel fressen, wie sie wollen. Wenn sie den Kugelbauch nur nach dem Fresssen hat, ist das o.K., wenn sie allerdings ständig hat, sollte noch mal ein Tierarzt ran.

LG

1

In diesem Alter darf sie noch(!) soviel fressen wie sie möchte, da sie den Großteil ihres Wachstums erst zwischen dem 8. und 10. Lebensmonat abschließt. Danach ist die Futtermenge abhängig von Gewicht, Alter, Rasse und Aktivität. Erstgenanntes (und somit das Idealgewicht) kannst du notfalls beim Tierarzt erfragen und es wöchentlich kontrollieren, indem du sie wiegst. Verweigert sie die Waage, stell dich vorher rauf, nimm sie anschließend auf den Arm und zieh dein Gewicht ab.

Hochwertiges Fressen bedeutet jedoch Nassfutter mit einem Fleischanteil von mindestens 60%, soll heißen: Trockenfutter solltest du ab sofort von ihrem Speiseplan streichen, denn es hat nichts mit gesunder Katzenernährung zutun und ist sowohl schädlich für die Zähne (die Stärkereste legen sich als zäher, klebriger Belag auf die Zähne, was Zahnstein begünstigt) als auch die Nieren (Trockenfutter saugt Wasser auf und senkt somit den Flüssigkeitslevel), das heißt eine Katze muss mindestens die 3-fache Wassermenge der aufgenommenen Futtermenge zu sich nehmen, um ihn zu halten, was keinem Tier möglich ist. Mache selber den Test und tropfe Wasser über’s Trockenfutter - du wirst sehen, wie schnell es das aufsaugt, und nichts anderes passiert im Körper der Katze! Was erschwerend hinzu kommt: Fängt sie erstmal an zu trinken, hat die Dehydration (Austrocknung) bereits eingesetzt - oft mit gravierenden Folgen, wenn sie es über die Jahre verteilt ausschließlich erhält, wie etwa Diabetes, Nierenversagen und ein vorzeitiger Tod. Männliche Tiere sind aufgrund ihrer langen Harnröhre umso anfälliger für Harnsteine etc.. Eine Katze braucht schlichtweg Flüssigkeit; von Natur aus ist sie es gewohnt, sie über die Nahrung aufzunehmen in Form von Mäusen, Fischen und dergleichen. Diese bestehen zu über 80% aus Wasser - Trockenfutter hingegen hat nicht mal 10% Wasser! - Anlass genug, dieses gar nicht erst in Erwägung zu ziehen. Des Weiteren ist Trockenfutter vielfach die Ursache für Übergewicht, und je nach Lagerzeit und -ort können sich Mykotoxine (Schimmelpilzgifte) bilden, die für uns Menschen nicht immer erkennbar sind.

Am besten du gewöhnst sie gar nicht erst an Trockenfutter, und sie wird es dir mit einem gesunden und langen Leben danken. Und sollte sie dennoch derartige Krankheiten entwickeln, was natürlich passieren kann (es gibt ja auch sehr wenige Nichtraucher, die Lungenkrebs bekommen), dann musst du zumindest nicht bei dir anfangen!

Doch leider fängt ein Großteil der Besitzer aus folgendem Grund nicht bei sich an: Viele Tierärzte schieben Diabetes, Harnwegserkrankungen und Niereninsuffizienz fälschlicher- und somit fatalerweise auf das Alter! Grund: Sie haben oft nur unzureichendes Wissen über Katzenernährung, da sie die Informationen aus der Futtermittelindustrie erhalten, deren Ziel u. a. auch der Verkauf von Trockenfutter ist! Nur die wenigsten(!) sind in der Hinsicht so kompetent wie diese 3 Tierärzte:

  • Zitat Lisa A. Pierson (DVM = Doctor of Veterinary Medicine): Es ist unglaublich frustrierend, dass meine Kollegen eine Trockenfutter-Diät empfehlen anstatt Dosenfutter mit zugesetztem Wasser.
  • Zitat Dr. Ian Billinghurst: Die traurige Wahrheit ist, dass Fertigfutter hilft, Tierärzte mit Patienten zu versorgen.
  • Zitat Dr. med. vet. Dorsie Kovacs: Ungeachtet der irreführenden Werbung kann Trockenfutter wesentlich mehr Probleme verursachen als beseitigen. Die Hersteller machen den Haustierbesitzern das Gegenteil glauben, da buchstäblich Milliarden Verkaufswerte auf dem Spiel stehen. Trockenfutter, fütterungsbereit verpackt, ist speziell für die Bequemlichkeit des Tierbesitzers designed, nicht für das Haustier.

Nicht alles, was im Handel für Katzen erhältlich ist, wird ihren Bedürfnissen gerecht - fängt beim Trockenfutter an und hört beim Halsband auf. Alles Geschäftemacherei, die zu Lasten der Tiere geht!

Zu deiner Frage, ob die Zweitkatze männlich oder weiblich sein sollte: Ich würde zu einem gleichaltrigen sowie gleichgeschlechtlichen Tier raten und somit zu einer Kätzin. Begründung: Die Spielsprache, die gleichgeschlechtliche Katzen sprechen, ähnelt einander einfach mehr. Wichtig auch zu wissen: Kätzinnen sind stärker objektorientiert (d. h. mehr interessiert am jeweiligen Spielzeug) als Kater, die ihre Kräfte lieber an Artgenossen messen. Außerdem: Gleich und Gleich gesellt sich gern, siehe auch folgenden Artikel: http://suite101.de/article/eine-zweite-katze-kommt-ins-haus-a42197

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen, und viel Spaß mit deinen Katzen!

einer 16 wochen alten katze gibst du einfach soviel wie sie will. das wird weit mehr als die 100g sein die da draufstehen, das liegt daran dass diese 100g nur das kg erhalten sollen. deine katze will in einem halben jahr ihr gewicht mindestens verdreifacht haben. dazu braucht man viel viel futter^^

zur mengenangabe kann man schlecht was sagen weil man dazu wissen muss was das für futter ist. je besser die qualität desto weniger braucht die katze (hochwertige proteine sind sättigender). bei kitten kommst du mit der faustregel "soviel dass sie nen rest im napf lässt" aber eig ganz gt zu rande. nur das trockenfutter würd ich ganz weglassen. ne katze überlebt es nachts nichts zu fressen zu haben. und gesund ist das zeug nicht

wichtiger wäre allerdings dass da ein katzenfreund beikommt.. grade katzenkinder allein in einer wohnung sind oft sehr unglücklich :(

Sverfan 30.11.2013, 13:03

Danke für deine Hilfe! :)

Soll ich ihr denn so lange so viel Futter geben, wie sie möchte, bis sie ausgewachsen ist? Denn ich möchte nicht, dass sie übergewichtig wird... :)

Nach einem Katzenfreund bin ich im Moment am gucken. Aber eigentlich würde ich gerne eine Katze aus dem Tierheim holen, da ich Züchter nicht so gerne unterstützen will (klingt vielleicht fies, aber die Tierheime quellen einfach über mit Katzen). Meine jetzige Katze ist auch aus dem Tierheim und war ein ausgesetztes Kätzchen (mit 4 Wochen...). Oder würdest du davon abraten, noch eine Katze aus dem Tierheim zu holen?

Kannst du mir vielleicht sagen, ob man lieber einen Kater oder noch eine Katze nehmen sollte? Kastrieren möchte ich eh beide Katzen :)

1

eine 16 wochen alte katez kann soviel fressen ,wie sie möchte ,denn sie ist ständig am wachsen und benötigt daher sehr viel energie -füttere bitte fleischhaltiges nassfutter -- fleischhaltig und ohne zusätze von getreide oder reis - der fleischanteil sollte bei 60-70% liegen. hat den vorteil , dass deine kleine schneller und besser gesättigt ist als mit billigerem futter , was zum teil nur 4 % fleischanteil hat. trockenfutter bitte nur al s leckerlie benutzen ,also wenn du mit ihr fangen spielst -auch als belohnung.

auch wenn du es nicht gefragt hast-- EINE Katze in wohunghaltung das grenzt schon an tierquälerei-- du weißt es sicherlich nicht anders ,aber katzen sind keine einzeltiere ,sie benötigen --gerade in wohngshaltung --unbedingt einen partner , zum sich wirklich kätzisch wohlfühlen. jetzt mit 16 woche kannst du sie noch ganz einfachmit einer gleichaltrigen katze vergesellschaften -- mach das bitte unbedingt ,auch wenn man die was anderes erzählt -- es ist zum wohl deines tieres. du wirst auch mal weg sein ,dann ist ein tier immer sehr allein ,mit einem partner ist das nicht so schlimm.spielen kann eine katez auch am besten mit einer anderen katze.

Was möchtest Du wissen?