Dokumentenfälschung in der Schule?

3 Antworten

§ 267 StGB
Urkundenfälschung

(1) Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr eine unechte Urkunde herstellt, eine echte Urkunde verfälscht oder eine unechte oder verfälschte Urkunde gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Definition Urkunde:

Unter Urkunde versteht man eine verkörperte Gedankenerklärung, die zum Beweis im Rechtsverkehr geeignet und bestimmt ist und ihren Aussteller erkennen lässt.

Gedankenerklärung? => Ja, dein Lehrer hat etwas an deine Eltern mitteilen wollen

Beweis im Rechtsverkehr? Ja, hier reicht die subjektive Bestimmung: Diese hatte dein Lehrer beim Erfassen

Aussteller Erkennbar? Nun ich vermute, dein Lehrer hat unterschrieben, also Ja

Ergebnis: Glückwunsch zur Straftat der Urkundenfälschung und das mit 14 Jahren, also in einem strafmündigen Alter...

Hab meinen Kommentar derzeit nicht greifbar. So aus dem Bauch heraus würde ich die Urkundenfälschung verneinen. 

So wie ich das lese, wurde nur etwas vernichtet. Zerstören wird aber nicht vom § 267 erfasst. Die Frage ist, ob man nun das gesamte Heft als die Urkunde sieht oder nur die entfernte Seite. Da aber das gesamte Heft letztlich eine andere Zweckbestimmung hat, als die Willenserklärung des Lehrers aufzunehmen, dürfte die entfernte Seite als eigenständige Urkunde gesehen werden. Und an der wurde nichts geändert, sie wurde nur vernichtet.

M.E. wurde deshalb der TB der Urkundenfälschung nicht erfüllt.

Wenn du einen Kommentar hast, könntest du bitte mal nachschauen?

0
@furbo

Mein Kommentar ist in der Arbeit, kann ich erst morgen nachschauen...

Bauchmäßig denk ich schon, dass es der 267 ist, 274 fällt ja raus und wenn ich das mal übertrage in eine andere Situation (nicht Schule), kann sich mein Rechtsempfinden nicht damit abfinden, dass das keine Straftat wäre...

Wobei du Recht hast, hmmm... unbrauchbar machen ist im 267er nicht abgedeckt...

0

Bein einer Arbeit oder einem Zeugnis ist es Dokumnetnfälschung oder bei den Noten fals du zb das  - weggemacht hast aber Bei einer Nachricht in deinem heft handelt es sich nicht um ein Dokument sondern Blos um eine Benachrichtiegung.Anders ist es zb mit dem sogenanten blauen brief der kann auch als dokument gelten .Wen es Ärger gibt sollte erstmal feststehn ob das ein Dokument ist wen nicht kann dir keiner was.Auch solltest du nicht mal dran denken die unterschrift der Eltern nachmachen das gilt immer als Urkundenfälschung bzw dokumentfälschung und haftet dir lange im Leben nach.

Der Urkundenbegriff geht sehr viel weiter uns umfasst auch Benachrichtigungen. Wesentlich ist die Rechtserheblichkeit, nicht die Bezeichnung.

0

Es ist eine Dokumentenfälschung.

Strafvereitelung und dann auch noch die Beschuldigung einer Epressung. Was soll ich tun?

Hallo, Ich weiß nicht so recht wo ich anfangen soll, aber ich versuche es einfach grob zu schildern. Vor über einem Jahr hat Person X, Person Y mit einem Fausschlag nieder gestreckt. Ich hab dies als einziger Zeuge gesehen, aber vor Der Polizei aus Angst vor so vielen nichts gesagt. (Ich kannte auch den Täter) Bald darauf hatte ich erfahren das der Täter mir mein Handy gestohlen haben sollte. (Gerüchte) Ebenso hab ich erfahren das das Opfer mit einem Bekannten verwandt war. Ich habe diesen Bekannten dann gebeichtet das ich es gesehen hab. Da die Famile des Opfers den Täter kannte, wollten sie nicht normal zur Polizei gehen und haben will eine kleine Geldentschädigung verlangt für das Opfer. (War wirklich schwer verletzt) Der Täter wollte nicht bezahlen und stellt es nun so hin das wir ihn erpressen wollten, weil er ja auch angeblich mein Handy gestohlen habe sollte. Ich war bei meinen zweiten Termin bei der Polizei einfach zu ehrlich... Und habe einfach alles gebeichtet was noch Probleme bereiten könnte und was es jetzt auch tut.

Was kann mich im schlimmsten Fall erwarten und womit muss ich rechnen? Ich hab natürlich nie die Idee gehabt irgendwie Geld zu nehmen oder ähneltest. Ich hatte einfach so lange geschwiegen, weil ich den Täter recht gut kannte und den Freundeskreis von ihm. Eine Aussage wäre dem gleich gekommen alles aufzugeben und mir die Möglichkeit zu nehmen irgendwie großartig noch aus zu gehen, weil man sich halt untereinander kennt bei uns in der Kleinstadt, zudem kam auch ehrlicherweise die Tatsache mit dem Handy hinzu was mir auch ein Stich versetzt hatte. (ich weiß, eigentlich hätte man eher gleich die Wahrheit sagen sollen für das Opfer zumindest, aber niemand hat sich wirklich getraut da was zu sagen und unzählige wissen es eigentlich oder konnten es sich denken, weil sich beide zuvor schon in der Bar vor allem gezofft hatten, aber gesehen hat natürlich keiner was. Nun hab ich es jedoch trotzdem vor der Polizei erzählt und mehr Angst als vorher... ich denke öfters sogar ich hätte lieber schweigen sollen... Habt ihr irgendwelche Tipps oder Ratschläge? Auch damit ich vielleicht nicht ständig daran denken muss und mir auszumalen was passiert wenn ich plötzlich als Lügner dagestellt werde....

...zur Frage

Tattoo Designs aus dem Internet?

Wie ist es mit dem Urheberrecht?

Mach ich mich strafbar, wenn ich ein Design aus dem Netz nehme, ohne (wenn ich weiß von wem) dem Künstler zu schreiben und zu fragen?

Wenn ich es weiß, frage und keine Antwort erhalte?

Wenn ich das Bild in Auftrag gebe und dafür bezahlt habe?

Bitte nur ernste Aussagen... und nichts mit #reineHaut oder Tattoofrei...

...zur Frage

Taten-Verbrechen oder Vergehen?

Hallo! Ich brauch nochmal Hilfe: In Politik sprechen wie gerade über das Strafrecht.Ich habe leider Probleme beim Bestimmen,welche rechtswidrige Taten Vergehen und welche Taten Verbrechen sind:

Körperverletzung,Fahrlässige Körperverletzung,Bedrohung,Diebstahl,Unterschlagung,Raub,Erpressung,Räuberische Erpressung,Begünstigung.

Im Strafgesetzbuch steht ja,dass Verbrechen im Mindestmaß mit Freiheitsstrafe von 1 Jahr oder darüber bedroht wird und dass Vergehen mit geringerer Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bedroht werden.

Heißt das dann,dass alle diese Taten Verbrechen sind,weil sie mit Freiheitsstrafe über 1 Jahr bestraft werden? Ich verstehe das alles nicht und würde mich sehr über Antworten freuen:)

...zur Frage

Kann ich diese Unterschlagung mit folgendem Beweisen?

Hallo,

folgende Situation.

Ich habe 2 Jahre mit einem ehemals guten Freund in einer WG gelebt. Dort haben wir verschiedene Dinge gemeinsam gekauft und genutzt (50/50). Wir lösten die WG auf, da es sich angeboten hatte, allerdings mit einem noch guten Verhältnis. Den gesamten Teil der zusammen erworbenen Wert Gegenstände, nahm er zu seiner neuen Wohnung, da ich selbst vorübergehend zur Familie zog und dort keine passende Verwendung hatte.

Als ich dann eine eigene Wohnung wieder hatte wollte ich dann, dass wir das klären und gerecht aufteilen, was auch eigentlich geplant war. Jedoch ergab es sich, dass die Person von mir abwand und nun so tut als würde nichts von dem stimmen und alles ihm gehören.

Ich habe folgendes als potentielle Beweise aufzubieten:

-Rechnungen die über mein Bankkonto getätigt wurden. -Zeugen, die früher auch seine Freunde waren und uns gut kennen sowohl auch öfter besucht haben.

Whatsapp Nachrichten worin besprochen wurde, wie wir es aufteilen könnten.

Ist das ausreichend um rechtlich vorzugehen?

LG D.X.

...zur Frage

Isr das Dokumentenfälschung?

Wenn ich einen Schülerausweis einscanne... und dann mit photoshop den schulnamen, schulstempel, unterschrift des dirketors, adresse der schule, meinen namen und mein geburtsdatum umändere... so ist das eig. nur ein selbstgemachter anderer schülerausweis und kein gefälschter oder?

...zur Frage

Ist das schon eine Urkundenfälschung oder erst wenn ich es bei einer Behörde oder so vorlege?

Hatte mal etwas blödes in Facebook kommentiert und ein Mädchen hatte Screenshot davon gemacht und es überall in Gruppen gepostet mit meinem Namen und meinem Profilbild um mich herabzuwürdigen. Hatte 1000 mal gesagt die soll das löschen hat sie nicht getan. Habe anschließend selber ein Dokument geschreben welches wie eine Anzeige aussah, fast wie original. Hab ein Foto davon gemacht ihr geschickt damit die Angst kriegt und es löscht hat sie aber nicht. Letztenslich ist sie selber zur Polizei und ich hab ne Anzeige am Hals wegen Dokumentenfälschung. Ab wann macht man sich den Strafbar wegen Dokumentenfälschung??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?