Dokumente für Heirat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was in einem solchen Falle von der ausländischen Behörde verlangt wird, sind dies Geburtsurkunde und Familienstandsnachweis. Letzteres geschieht hier durch eine Aufenthaltsbescheinigung. Beide Dokumente gibt es hier vom Standesamt des Geburtsorts und von der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes jeweils auf internationalem Vordruck, so dass sich eine Übersetzung erübrigt. Ob Apostille oder gar Legitimation verlangt wird, müssen die albanischen Behörden entscheiden. Ich gehe davon aus, dass niemand von euch bisher verheiratet war, denn dann wäre etliches mehr an Dokumenten erforderlich!

15

Nein, wir beide waren noch nie verheiratet. Ich war auch vorhin beim Standesamt. Dort wurde mir meine Geburtsurkunde ausgestellt, jedoch keine Ehefähigkeitsbescheinigung. Man sagte mir dort, ich benöte dieses Dokument nicht, da wir in Deutschland heiraten wollen, konnten mir aber auch nicht genau sagen, welches Dokument stattdessen gemeint ist. Das mit der Aufenthaltsbescheinigung habe ich allerdings auch so von der albanischen Botschaft in Berlin mitgeteilt bekommen, weshalb ich von vorn herein schon stutzig war, warum jetzt auf einmal eine Ehefähigkeitsbescheinigung verlangt wird. Mein Freund war sich aber total sicher, dass es richtig ist und er hat auch einen Freund gefragt, der Albaner ist und gut deutsch kann. Auch er sagte, es ist die Ehefähigkeitsbescheinigung gemeint. Also die Geburtsurkunde habe ich abgehakt - fehlt also noch die Aufenthaltsbescheinigung? Danke und LG

0
29
@Meli240193

Eine "Ehefähigkeitsbescheinigung" gibt es im deutschen Personenstandsrecht nicht. "Ehefähigkeitszeugnis" klingt ganz ähnlich, aber das kann von albanischen Behörden unmöglich verlangt worden sein, denn zum einen kennt man ein solches Dokument überhaupt nicht und zweitens soll die Hochzeit nicht in Albanien, sondern in Deutschland stattfinden. Eine Aufenthaltsbescheinigung auf internationalem Vordruck entspricht m. E. voll und ganz den albanischen Anforderungen. Darin ist u. a. der Familienstand mit "ledig" angegeben. Die Volljährig- und Ehemündigkeit ergibt sich aus der Geburtsurkunde (Alter!).

0
29
@aetnastuermer

Aus deinem weiteren Hinweis zu diesem Fall muss ich entnehmen, dass die albanischen Behörden für beide Dokumente eine Apostille verlangen. Diese musst du gleich bei der Behörde beantragen, welche die Urkunden (Geburtsurkunde und Aufenthaltsbescheinigung) ausgestellt haben. Es handelt sich dabei um eine Beglaubigung durch deren vorgesetzte Dienststelle.

0
15
@aetnastuermer

Ok, ich muss ja nun sowieso nochmal zum Rathaus, da werde ich mich nochmal bzgl. der Apostille erkundingen und sicher gehen. Gestern sagte mir die Dame dort, dass ich die Dokumente so, wie ich sie erhalten habe, im Ausland verwenden kann, denn sie sind amtlich beglaubigt (habe auch 10 € Gebühr bezahlt) und eine Apostille ist doch im Prinzip die amtliche Beglaubigung oder?

Und mit der Standesbeamtin wollte ich heute auch nochmal Kontakt aufnehmen und wegen dem zweiten Dokument ins Gespräch gehen.

Wie lange dauert es denn, eine Apostille zu bekommen, sollte diese noch nicht vorhanden sein?

0
29
@Meli240193

Apostille macht nicht der Standesbeamte, sondern dessen vorgesetzte Dienststelle; er muss dies nur auf dem Dienstweg beantragen. Ob du eine Apostille brauchst oder nicht, kann der Standesbeamte nicht entscheiden, das fordert die ausländische Behörde. Eine Apostille ist schnell gemacht, innerhalb 2 oder 3 Tagen, weil keine inhaltliche Prüfung der Urkunde erfolgt, sondern nur die Echtheit der Unterschrift des Standesbeamten bestätigt wird. Gleiches gilt auch für die Aufenthaltsbescheinigung des Meldeamts.

0
15
@aetnastuermer

Ok, dann erkundige ich mich nochmal bzgl. der Apostille und dann schaffe ich alles zur Post und hoffe, dass es schnell geht. :-)

0
29
@Meli240193

So muss es klappen, nur hart dranbleiben! Internationale Aufenthaltsbescheinigungen sind m.E. relativ selten, werden aus Unkenntnis kaum verlangt, aber es gibt sie! Herzlichen Dank für den Stern!

1

Hallo,

in Deutschland erfolgt (logischerweise) alles auf Deutsch.

Wenn dein Freund aus Albanien zurückkehrt, dann muß er diese Dokumente von einem vereidigten Übersetzer (die Personalien und Adressen erfährt man am  Amtsgericht) übersetzen lassen. Diese Übersetzung der notwendigen Dokumenten müssen vom vereigidten Übersetzer unterschrieben und beglaubigt werden (Stempel).

Erkundige dich also schon jetzt über möglicher vereidigte Übersetzer Albanisch-Deutsch. Vielleicht findest du eine(n) nur in der nächsten Großstadt.

Wollt ihr in Albanien heiraten ?

Dann frag am besten beim nächsten Konsulat, die werden dir am besten (kostenlos) helfen!

Emmy

35

Es steht doch drin, dass sie in Albanien heiraten wollen...

0
15
@Hoegaard

Nein, wir wollen in Deutschland heiraten... wo steht denn in meiner Fragestellung, dass wir in Albanien heiraten wollen?^^

0
15

An die Konsulate habe ich mich bereits mehrfach gewandt. Per Mail kommt nur mit Glück eine Antwort und anrufen kann ich auch nicht, da deren Öffnungszeiten genau in meiner Arbeitszeit liegt.

Ich muss erstmal also eigentlich nur wissen, was diese beiden Dokumente genau sind, um sie mir bei den Behörden ausstellen zu lassen und nach Albanien zu schicken. Leider steht das auf der Auflistung, die er bekommen hat, weder auf deutsch noch auf mit englisch drauf... :-/

0
15

P.S.: Wir haben vor, in Deutschland zu heiraten...^^

0

Geburtsurkunde und Ehefähigkeitszeugnis, beides vermutlich mit Apostille (amtlicher Beglaubigung)

15

Ja genau, ich denke, ich werde die Dokumente direkt beglaubigt ausgehändigt bekommen. Und du bist die da sicher, dass es Geburtsurkunde und Ehefähigkeitszeugnis sind? Sprichst du albanisch oder bist aus Albanien? LG

0
35
@Meli240193

Weder noch. Aber das sind halt die Standarddokumente, die im EU-Ausland meistens gefordert werden. Ärgerlicherweise reichen die Dokumente vom Standesamt meist nicht aus, sondern man muss sie noch mit einer Apostille versehen lassen. Das macht meistens das Innenministerium oder Regierungspräsidium/Bezirksregierung.

0
15
@Hoegaard

Mmh okay, und benötige ich dann eine ganz normale Geburtsurkunde oder eine internationale?

0
35
@Meli240193

Da fragst du an besten im Standesamt. Soweit ich weiß, gehört Albanien nicht zu den Staaten, bei denen die Vorlegung einer internationalen Geburtsurkunde (also ohne Apostille) ausreicht.

0
15
@Hoegaard

Ja, auf dem Dokument, wo diese beiden Sachen drauf stehen, ist auch für beides vermerkt, dass ich sie mit Apostille hinschicken soll. Aber in dem Fall dann sozusagen eine "ganz normale" Geburtsurkunde + Apostille und dann passt das so?

0
35
@Meli240193

Möglicherweise sparst du dir mit einer internationalen die Übersetzung ins Albanische. Aber das weiß ich wirklich nicht. Beim Standesamt müssten sie es aber wissen.

0
15
@Hoegaard

Ok, da habe ich eben schonmal eine eMail mit der Bitte um Terminvereinbarung hingeschickt. Danke! :-)

0
15
@Meli240193

Habe nun eine Antwortmail von der albanischen Botschaft in Berlin erhalten. Eine Apostille ist für die Legalisierung von Geburtsurkunde und Aufenthaltsbescheinigung nicht notwendig - nur eine amtliche Beglaubigung. :-)

0

Wir möchten gern nach Albanien reisen, die gängigen Anbieter haben das nicht im Programm. Kennt jemand einen Anbieter der Pauschalreisen Albanien hat?

...zur Frage

Verwandtschaftsgrad beweisen bei Reiserücktritt?

Ich hatte eigentlich ab nächster Woche eine 10 tägige Flugreise gebucht. Gestern ist mein Großvater verstorben und seine Beerdigung fällt in den Reisezeitraum. Da wir uns sehr nahe standen möchte ich auf keinen Fall die Beerdigung verpassen und hab unsere Flüge bereits storniert. Bei der Buchung hatte ich auch eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen, die in so einem Fall 80% des Reisepreises zurückerstattet. Das Problem: Sie fordern eine Sterbeurkunde und ein Dokument, das den Verwandschaftsgrad zwischen uns nachweist. Allerdings sind mein Opa und ich nicht blutsverwandt, meine Oma hat ihn kurz nach meiner Geburt geheiratet. Seit 24 Jahren ist er auf dem Papier also "nur" mein Stiefgroßvater.

Hat jemand Erfahrung mit einem ähnlichen Fall oder einen Rat, welche Dokumente ich überhaupt einreichen soll? Meint ihr, dass die Versicherung trotzdem etwas zahlt?

...zur Frage

Heiraten in Jamaika, wie läuft es in Deutschland mit der Steuerklasse?

Hi!

Wir werden bald in Jamaika heiraten, zu den Voraussetzungen haben wir uns bereits ausführlich erkundigt und alles entsprechend in die Wege geleitet. Nach unserer Rückkehr dauert es ca. 6-8 Wochen bis wir die von der deutschen Botschaft in Kingston beglaubigte Heiratsurkunde nach Deutschland geschickt bekommen.

Wir sind beide deutsche Staatsbürger und wohnen gemeinsam. Kann uns jemand helfen wie es dann genau in Deutschland abläuft? Soweit ich mich erkundigt habe gehen wir dann mit der Heiratsurkunde auf das Standesamt und die Ehe wird dadurch erst in Deutschland rechtswirksam?!

Wie läuft es mit dem Finanzamt und dem Wechsel der Steuerklasse? Zählt hier der Tag der Heirat oder erst der Tag an dem wir die Heiratsurkunde einreichen? Müssen wir das Finanzamt selbst informieren oder übernimmt dies das Standesamt? Welche Behörden müssen denn noch informiert werden?

Für jeden Hinweis zu dem Thema, evtl. aus eigener Erfahrung, bin ich sehr dankbar!!

Danke im Voraus!!

...zur Frage

Führerschein nach Diebstahl zurückbekommen

Mir ist vor 12 Jahren mein Portemonnaie samt Führerschein gestohlen worden. Ich habe den Diebstahl damals sofort angezeigt, so dass das Dokument offiziell als gestohlen gemeldet worden ist. Zwei Monate Später habe ich das Portemonnaie überraschend per Post zugeschickt bekommen - da hatte ich aber schon einen neuen Führerschein. Also habe ich die Dokumente einfach in die Schublade gelegt und vergessen. Vor einem Jahr ist mir mein Portemonnaie nun erneut gestohlen worden, dieses Mal in Österreich (wo ich seit zwei Jahren lebe und wohne). Da ich hier kein Auto habe, hatte ich es nicht eilig, einen neuen zu beantragen. Nun ist mir die Idee gekommen, meinen alten wieder zu nutzen, geht das? Folgendes macht mir Bauchschmerzen: Wenn ich in eine Kontrolle komme, kann man sicher sehen, dass das Dokument als gestohlen gemeldet worden ist. Wenn ich aber bei der Polizei in Deutschland anrufe und das Dokument als "wiedergefunden" melde, wird mir wohl niemand glauben, dass es mir erst nach zwölf Jahren zugeschickt wurde. Oder ist es kein Problem, dass ich das Wiederauftauchen des Dokuments über zwölf Jahre lang nicht gemeldet habe? Weiterhin sorge ich mich ein wenig, dass die einjährige Fahrpause, die nun offensichtlich wird (Zeitspanne zwischen Diebstahlmeldung in Österreich 2013 und jetziger Meldung in Deutschland erst in 2014), zu einem Problem werden könnte. Oder ist es egal, wie lange man mit einer gültigen Fahrerlaubnis nicht aktiv selbst gefahren ist? Beziehungsweise sind die Behörden "weit" genug auseinander, um da gar nicht so genau nachzufragen...?

Danke für eure Antworten...

...zur Frage

Namensänderung im Pass

Guten Morgen zusammen

Hab ein sehr großes Problem und weiss leider keine Lösung dafür. Ich bin geboren in Deutschland (Geburtsurkunde vorhanden) und habe einen türkischen Pass.

Das Problem ist nun: in meiner Geburtsurkunde steht ein anderer Nachname als in meinem Pass (keine schreibfehler, sondern zwei verschiedene namen).

Der Grund dafür ist das mein Vater in seiner Ehe fremd gegangen ist und dabei ein Kind gezäugt hat. Die deutschen behörden haben den Namen meiner Mutter eintragen lassen. Als meine Mutter in die Türkei zurück musste, hat mein Vater mich einfach bei sich behalten und in meinem pass seinen Nachnamen eintragen lassen und sogar Geburtsort ist als Türkei eingetragen. Dies ist mir erst vor kurzem aufgefallen. Das Standesamt kann die Geburtsurkunde nicht ändern, da ein Vaterschaftsbeweis nicht eingeholt werden kann (Vater tot und keine dokumente vorhanden). Das türkische Konsulat verweigert ebenfalls eine änderung. Da ich unbedingt heiraten will muss der Fehler korrigiert werden, nur wie :( Beim Amtsgericht war ich und die können mir auch nicht helfen. In der Türkei gibt es kaum oder nicht bewisende Unterlagen zur änderung.

Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, wie ich mein Ziel erreiche endlich hier in Deutschland heiraten zu können. Heirat darf nur im Standeyamt stattfinden.

Habe zwar gleich auch einen Termin im Oberlandesgericht in Düsseldorf. Mal sehen ob die mir helfen können.

...zur Frage

Kann das Finanzamt bei einer Steuerprüfung/Außenprüfung die erneute Vorlage von Belegen verlangen, die es schon gesehen hat?

Hi liebe Fragant/innen: es geht um die beste Ablage von privaten, aber kaufmännisch UND einkommensteuerlich relevanten Belegen.

Bei der Steuererklärung muss ich einige Arten von Dokumenten mit einreichen

  1. Sonderausgaben
  2. Haushaltsnahe Dienstleistungen
  3. Spenden

Andere Ausgaben (z.B. Werbungskosten, Außergewöhnliche Belastungen) muss ich selbst zusammenrechnen und dem Finanzamt im Zuge der Jahressteuererklärung nur deren Wert mitteilen.

Meine konkrete Frage: Wenn das Finanzamt Außenprüfung macht, kann der Beamte dann verlangen, dass ich die bereits einmal eingereichten Belege im Original erneut vorlege, oder kann ich sie in die entsprechenden Vorgänge (also zu meinen Versicherungen, Handwerkern, Vereinen etc.) ablegen?

Leider habe ich keine Zeit, zusätzlich jede einzelne Ausgaben-Position listenmäßig zu erfassen, und keinen Platz, zahlreiche Dokumente kopiert doppelt abzulegen.

Mir ist aber daran gelegen, lückenlos zu dokumentieren, was z.B. ein bestimmter Handwerker an meinem Haus gemacht hat. Andererseits scheue ich den Aufwand, der auf diese Weise entstehen kann, falls ein Steuerprüfer sehen will, wie ich auf einen bestimmen Kostenwert gekommen bin.

Meine Frage also nochmal konkret die: darf das Finanzamt bei Außenprüfung nochmals Einsicht in Belege verlangen, die es im Zuge der Jahressteuererklärung bereits geprüft hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?