Doktorspiele zwischen Geschwistern?

10 Antworten

Servus Angsthase016,

Das gehört völlig zur normalen Entwicklung dazu - das machen nicht gerade wenige Kinder.

Bei Kindern sind "Doktorspiele" ziemlich normal und sind Ausdruck von kindlichem Interesse am anderen Geschlecht. Eine schöne Broschüre der BzgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) beschreibt das relativ schön:

Das neu erwachte Interesse am Geschlechtlichen hat darüber hinaus auch eine körperliche Dimension und äußert sich in den sogenannten
„Doktorspielen“
, bei Jungen außerdem oft im gemeinschaftlichen Wettpinkeln. Es geht darum, Gemeinsamkeiten und Unterschiede durch genaues Betrachten und z. T. auch Berühren und Vergleichen festzustellen. Diese Neugier und deren Befriedigung werden zumeist eingebunden in ein Spiel, in dessen Verlauf sich die Kinder allmählich zum eigentlichen Gegenstand ihres Interesses vortasten, indem z. B. zunächst in den Hals geguckt und Fieber gemessen wird, bevor der „Arzt“ den „Patienten“ daraufhin untersucht, ob er auch „untenherum“ gesund ist. Auch die Imitation des Geschlechtsverkehrs kann zu diesem Experimentierverhalten dazugehören. Auf einer solchen Entdeckungsreise möchten die meisten Kinder unter sich sein, sie empfinden solche Spiele vergleichbar intim wie Erwachsene ihr Liebesleben und wollen genauso ungestört dabei sein.

https://www.ipce.info/sites/ipce.info/files/biblio_attachments/koerper_liebe_doktorspiele_4-6.pdf

Aufgrund dieses Flyers würde ich einfach dazu raten, es zu ignorieren - unterbinden würde ich es auf keinen Fall, da das dazu führen kann, dass dein Sohn / deine Tochter Sexualität negativ besetzt.

In der Broschüre heißt es auch:

Nahezu alle Eltern werden irgendwann mit der Situation konfrontiert, dass sich ihr Kind mit Spielkameraden ins Kinderzimmer, in den Keller oder eine uneinsehbare Ecke im Garten verzieht, möglichst die Tür verschließt und es dann für längere Zeit verdächtig ruhig wird. [...]
Wahrscheinlich werden sich die Kinder ertappt und unwohl fühlen, wenn ein Erwachsener sie beim Spiel überrascht. Selbst wenn die Eltern solchen Doktorspielen wohlgesonnen gegenüberstehen,wollen Kinder dabei keine Zuschauer. Der Rückzug in die Heimlichkeit drückt den Wunsch nach Intimität aus und sollte von den Erwachsenen respektiert werden.

Daran würde ich mich orientieren :)

Wirklich Sorgen machen brauchst du dir keinesfalls.

Lg

Hallo Angsthase016,

ich habe zwar weder Geschwister, noch eigene Kinder, aber ich denke mal, gerade unter Geschwistern sind solche Doktorspiele sehr verbreitet. So lange es beiden Spaß macht, ist da, wie ich finde, auch absolut nichts dagegen ein zu wenden.

Viele Kinder machen das zwar eher mit ihren Freunden, aber wenn sich Geschwister gut verstehen, ist es ja irgendwie ganz natürlich, dass sie es dann eben auch untereinander machen.

Ich denke mal, unterbinden solltet ihr es auf keinen Fall. Vermutlich würde das auch gar nicht funktionieren. Denn etwas Verbotenes ist natürlich noch viel reizvoller. 

Vielleicht wäre es nicht schlecht, kurz mit ihnen zu reden und ihnen einfach zu sagen, dass es ok ist, was sie machen. Bei diesem Gespräch dann aber vielleicht auch ein paar Regeln aufstellen. Wie zum Beispiel, dass alles freiwillig sein muss, und niemand den anderen zu irgendwas zwingen darf, was er/sie nicht wollen. Und, dass ein "nein" eben auch akzeptiert werden muss.

LG Sascha

Kinder entdecken sich selbst und dann die große Welt.

Sie probieren aus, was passiert. Wie verändert sich ein Gegenstand, wenn ich ihn umwerfe, kippe, mit ihm spiele? Warum hat mein Bruder da unten etwas anderes als ich?

Solche spielchen sind völlig in Ordnung und du hast erst mal richtig reagiert, nämlich gar nicht. Nicht bewertet, nicht angemahnt, nicht beendet.

Es gibt kindgerechte Bücher, die Kindern dahingehende Fragen beantworten, die du mit ihnen anschauen und vorlesen kannst.

Warte ab, bis sich Fragen stellen. Gib dann ausreichende Antworten ohne zuviel Fremdworte und Erklärungen außen herum. Beziehe dich auf die Frage selbst.

Kinder brauchen Erwachsene, die sie ernst nehmen und ihre Fragen nicht abtun. Du kannst das bestimmt auch!

Umgangsrecht: Darf die Kindsmutter mir vorschreiben, wer die Kinder betreut?

Hallo zusammen,

folgendes Problem brennt mir unter den Nägeln:ich lebe seit 5 1/2 Jahren getrennt, inzwischen geschieden und lebe seit knapp 5 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Mit meiner Ex habe ich 2 Kinder, 9 und 12 Jahre alt, die mit meiner Freundin gut klarkommen, Die Kinder sind alle 2 Wochen am Wochenende und in den Ferien nach Absprache bei uns. Bis jetzt gab es beim Umgangsrecht eigentlich keine Probleme, auch wenn es mal vorkam, dass ich trotz Kinderwochenende mal freitags oder Samstags abends wegmusste, z.B. wegen eines Musiktermins (bin Hobby-DJ, Geburtstage, Hochzeiten, u.s.w.).

Zur Vorgeschichte: Wir hatten dieses Jahr die Vereinbarung, dass die Kinder am Karnevalswochenende und in der Karnevalswoche bei meiner Freundin und mir bleiben sollten. Mein Sohn hatte kurzfristig die Möglichkeit, am Karnevalssonntag nach dem Karnevalszug unseres Vereins bei einem Freund zu übernachten, was er auch wollte. Meine Freundin als, die sich in meinem Verein nicht so wohlfühlt, hatte mir angeboten, nach dem Zug auf meine Tochter aufzupassen, so dass ich noch mit in unsere Vereinskneipe gehen konnte, was ich auch gerne angenommen habe, schliesslich sollten die Kinder noch die ganze Woche bei mir bleiben, und mein Sohn war sowieso nicht da. Meine Ex mit ihrem Freund war auch in der Kneipe, was für mich aber kein Problem war.

Nach diesem Abend, den ich echt genossen hatte, fing meine Ex plötzlich an rumzuzicken, ich würde meine Kinder auf meine Freundin und andere Leute abschieben, um mich zu vergnügen und sie würde es unterbinden, dass ich die Kinder meiner Freundin überlassen würde, ich hätte immer zuhause zu sein, wenn die Kinder bei mir wären. Das hat sie jetzt auch schon einmal durchgezogen, als ich einen Musiktermin hatte und meine Freundin auf die Kinder aufpassen wollte. Sie hat den Kindern gesagt, dass sie nicht will, dass meine Freundin auf sie aufpasst, wenn die Kinder bei mir sind und hat sie nach einem Termin, der in mein WE fiel, nicht zurückgebracht.

Meine Frage ist jetzt: Darf meine Ex mir vorschreiben, ob ich an meinem Kinderwochen- ende die Kinder meiner Freundin zur Beaufsichtigung überlassen darf? Bitte nicht falsch verstehen: ich bin im Jahr von den 25 Wochenenden und den Ferien, in denen die Kinder bei mir sind vielleicht 5-6 mal abends weg, nur jetzt sind 2 Termine kurz hintereinander und ich habe keine Lust, mir von meiner Ex vorschreiben zu lassen, wie ich meine Kinderwochenenden gestalte. Im Net liest man immer wieder, dass derjenigen, bei dem die Kinder sind, bestimmt was gemacht wird, nur in diesem Punkt finde ich kaum Informationen. Vielleicht kann mir von euch jemand helfen, der schonmal in einer ähnlichen Situation war.

Ich würde mich über zahlreiche Tipps, wie ich mich verhalten sollte, sehr freuen.

...zur Frage

Werde sehr dankbar, wenn es jemand korregieren würde. Kann jemand helfen?

Also ich kann niecht so gut deutsch mache kleine fehler, ich habe praktikum im kindergarten gemacht und habe mein erstes tagesbericht geschrieben, ich werde sehr dankbar wenn jemand von euch die fehler koregieren würde :) riesen dankeschön!

27.08 Tag 1

An diesem Tag kam ich um 7:30Uhr am Kindergarten an. Ich sah die Erzeherin und die Leiterin in den Aufenthaltsraum. Sie zeigten mir wo Speisekammer, Kinderzimmer und Spielzimmer mit Küche ist. Meine Erste aufgabe war, die Spülmaschine aufzuräumen und Frühstuck für Kinder vorbereiten. Als die Kinder ankamen zog ich die Jacken aus und half beim Schuheh und antirutschsocken anzuzehen. BIch stellte mich dann vor, manche Kinder hörten nicht zu ,weil es ihnen egal war, ob Praktikant oder nicht. Hauptsache ein neues Gesicht zum spielen.Beim Essen hörten wir von einem Mädchen was sie am Wocheende gemacht hat. Manche Kinder brauchten Tücher, weil sie sich schnell dreckig machen. Nach dem Essen räumte ich das Geschirr in die Spülmaschine auf. Dann gings los mit Spielen. Ich ging in den Spielzimmer da passte ich auf sehr kleine Kinder, weil sie kleine Spielzeuge ablecken und in den Mund stecken.Nach paar Stunden waren die kinder schon Müde, also bereitete ich mit Erzieherin die Betten vor. danach gab es Mittagessen und ich konnte auf die Pause. Ich kam zurück und ging in die andere Gruppe, weil meine Gruppe schläfte. Auf einmal kam ein Mann und nahm ein Kind zu Therapie. Ich konnte mitgehen und zugucken. Therapie haben nur die Kinder, die mit Konzentration schwierigkeiten haben. Nach eine Stunde war die therapie zu ende ,dann waren wir im Garten und spielten miteinander. Die Kinder wachten auf und kamen z uns. Am Ende des Tages gab es Obst. Ich setzte mich mit einen blinden Jungen am Tisch und schneidete ich für ihn das Obst klein. Um 15 Uhr kamen die Busse die Kinder abzuholen. Wir sangen noch ein Abschiedslied vor und ,dann hatte ich Feierabend.

...zur Frage

werde sehr dankbar, Kann jem die Fehler verbessern?

Also ich komme nicht aus deutschland, und muss ein Tagesbericht machen. Da sind aber viele Fehler. Werde sehr dankbar wenn jemand sie koregieren würde :) Achtet drauf dass die tagesberichte im Präsents geschrieben werden sollen, danke für eure hilfe! Ihr könnt die Sätze bisschen verädern wenn sie komisch klingen.

Also:Mein verter Tag im Praktikum began um 7:30 in den ich zu der erzieherin ging und mich bei ihr meldete, dass ich schon da bin. Ich machte Fruhstück. Als erstes schneidete ich die Brötchen und teilte sie auf die Teller, dann legte ich noch Butter und Schinken drauf. Um 8:00 Uhr kamen die Kinder. Die Gruppe fang mit dem Frühstuck an. Ich half einen blinden Jungen beim Essen, er hatte einen Spezielen Teller mit Rand und man konnte den Teller an dem Tisch festkleben nicht dass der wegrutcht. Dieser Junge brauchte keine Bestecke er aß mit Händen. Bei ihm ist egal was er in der Hand hatte, er schmeißte alles inter sich also muss man sehr bei ihn aufpassen dass er keine kinder abwirft. Ich musste Kleine Stückchen für ihn schneiden. Nach dem Frühstuck holte ich nasse Tücher und gab den Kinder, so dass sie ich abwischen konnte. Danach ging ich in den SPielzimmer und baute mit Kindern einen Eisenbahn aus Holz. Manche Kinder streiteten sich und schlagten sich mit Spielzeugen. Den großen Streit zwischen beiden Jungs klärte ich und wir spielten weiter. Der eisenbahn war sehr groß aufgebaut, als wir den aufräumten mussten dauerte es ganz lange. Danach gab es Mittagessen. Zum Mittagessen gab es Schnitzel mit kartofeln und zum Nachtisch Pudding mit Früchten. Dann hatte ich Paus. Um 12:30 kam ich wieder zurück. Die Gruppe dürfte raus in den Garten und ich konnte bei der Therapie dabei sein. Nach der Therapie war ich in einem Raum mit Kindern. Ich bastelte verschiedene Tiere aus Knete und zeigte den anderen Kindern wie es geht, dann machten sie es nach. Zum Schluss räumten die Kinder alles auf. Es ging dann zum Bus. Um 14:00 Uhr kamen schon die Busfahrerinnen und die Frau die auf Rene geht. Das war ihr letzter Tag also wir singten noch ein Abschiedslied für sie und die Kinder gaben für sie Blumen. So war der Praktikumstag zu Ende.

...zur Frage

Welpe rennt Kinder hinterher

Hi ich hatte letztens geschrieben das meine Freundin einen Welpen hat. Sie kommt gut mit Ihm klar außer ein kleines Problem. Er ist jetzt 12 Wochen alt. Gestern waren wir unterwegs mit Ihm. Er ist einem Kind hinterher gelaufen und war nicht angeleint weil er eigentlich schon gut hört, er hat da irgendwie kein bisschen gehört, das Kind hat angst bekommen und ist weggelaufen und der Welpe hinter her. (Bei dem Züchter waren auch 2 kinder die mit ihm und seinen Geschwistern gespielt haben). Wie kann man das verhalten unterbinden? Ich selber deute es als Spielaufforderung von Ihm, aber die Kinder kennen ihn nicht und sie sind nicht aus der Nachbarschaft. Sollte man es mit einer Schleppleine üben? Ich hoffe auf ein paar gute Tipps von euch.

...zur Frage

Sorgen einer Mutter wie reagieren?

Also das ist nun echt privat und auch für mich nicht einfach über leppi zu schreiben.Trotzdem hoffe ich habe richtig gehandelt.Ich bat meinen Sohn 14 Jahre alt in mein Auto zu gehen und nachzusehen ob ich da bestimmte Papiere liegen lassen hab.Als er ewig nicht mehr nach oben in die wohnung kam öffnete ich die balkontür wo ich mein Fahrzeuginneres einsehen kann.Was ich da sah verschlag mir den Atem.Mein Sohn sass auf dem Beifahrersitz und holte sich einen runter sorry mastubierte am helligten Tag eigentlich in der öffentlichkeit.ok ich runter aber da kam er mir schon entgegen sah ihn böse an und meinte ich müsse mit ihm reden.ER hab ich was getan? ich ja du weist selbst was du gerade in meinem Auto gemacht hast.Er lief knallrot an und nickte.Als wir in der Wohnung waren wies ich ihn darauf hin das da kinder vorbei laufen könnten,das unser Vermieter mit dem Traktor parken könnte usw.Er entschuldigte sich bei mir aber die Frage warum er sowas macht oder auf so eine idee kommt konnte er mir nicht beantworten.Hab nun die Sache auf sich beruhen lassen und ihn gebeten das doch innerhalb der 4 Wände zb.Badewanne wo er absperren kann oder Bett zu machen.Hab ich als Mutter richtig reagiert?Oder muss ich mir in Bezug meines puppertierenden sorgen machen?Denke sich endecken also seinen Körper ist normal aber in der öffentlichkeit?Es ist wirklich sehr privat und es ist mir echt unangenehm das zu schreiben aber damit bin sogar ich überfordert obwohl ich mehr kinder hab.

...zur Frage

Pflichtteil auszahlen bei Immobilie

Ein Mann hat seine Immobilie einem Kind geschenkt und ist nun verstorben. Da die Schenkung erst 3 Jahre zurück liegt, haben die beiden anderen Kinder sowie die Witwe, die nicht die Mutter der Kinder ist, einen Anspruch auf Pflichtteil. Nun hat der Vater aber bestimmt, dass das Kind, das das Haus geschenkt bekam, den beiden Geschwistern eine bestimmte Summe auszahlen muss. Wer zahlt nun der Witwe den Pflichtteil? Nur das Kind mit der Schenkung oder alle drei Kinder zusammen? Ansonsten gibt es kein Testament, ob Geldvermögen da ist, wird gerade erst geklärt. Aber die Frage betrifft vorerst nur den Pflichtteil und welches Kind auszahlungspflichtig ist. Wer was weiß, danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?