Dispokredit kündigen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Dispo über 6500 Euro seit Jahren voll ausgeschöpft? Das heißt, du zahlst jedes Jahr schätzungsweise mindestens 700-800 Euro Zinsen, und hast dabei noch keinen einzigen Euro des Kredits zurückgezahlt?

Das ist pure Geldverschwendung. Aber die Sparkasse sollte für Kunden wie dich eigentlich dankbar sein.

Deine Bank KANN dich zwingen...indem sie dir den Dispo kündigt. Und natürlich bezahlst du mehr Zinsen für den Dispo als für einen Kredit, also stellt sich das Problem doch eigtl. nicht.

Deine Bank muss Dir keinen Dispo einräumen, insbesondere dann nicht, wenn Du ihn ständig bis zum Anschlag ausgeschöpft hast. Wenn Deine Beraterin diesen Vorschlag macht, kann es sein, dass sie einfach mitdenkt und langfristig Deine laufenden Kosten minimieren will (der Dispo bei der Spark*sse liegt momentan bei 11,8 % Zinsen, ein Ratenkredit deutlich darunter). Andererseits kann es auch Vorgabe ihrer Vorgesetzten sein, um Dein Konto mal wieder auf 0 zu bringen.

Wenn Du einen Ratenkredit auf maximale Laufzeit anlegst, liegst Du mit den monatlichen Kosten garantiert nicht bei 180 €. Sei Dir aber bewusst, dass das kein Dauerzustand ist, die Möglichkeit hast Du nur einmal. Danach solltest Du dafür Sorge tragen, dass Dein Dispo sagen wir mal 1000 € nicht mehr überschreitet um erneute Kosten zu vermeiden.

Ist nur ein gutgemeinter Rat, Du kannst natürlich so weitermachen, Dich bis zum Anschlag verschulden und weiterhin andere dafür verantwortlich machen...

Ich würde mich darauf nicht einlassen..kannst du dich mit der Bank absolut nicht einigen.. alles aber auf dem schriftlichen Weg versuchen..würde ich mich an folgende Stelle wenden

https://www.bankenverband.de/ombudsmann/

Rolf42 08.02.2015, 11:57

Falsche Adresse - die Sparkassen haben nichts mit dem Bundesverband deutscher Banken zu tun.

Für Sparkassen ist meist die Schlichtungsstelle beim DSGV zuständig: http://www.dsgv.de/de/ueber-uns/schlichtungsstelle/index.html (für einige Länder gibt es Ausnahmen).

2
amdros 08.02.2015, 12:00
@Rolf42

Was ich gelesen habe..gibt es diesen Ombudsmann für private sowie auch staatliche Banken..deshalb mein Hinweis.

Ok..wenn du dir sicher bist..mag ich es dir schon glauben!

1
Rolf42 08.02.2015, 12:14
@amdros

Es gibt solche Stellen für verschiedene Bankengruppen.

Der Ombudsmann beim Bundesverband deutscher Banken ist für die privaten Banken zuständig. Volks- und Raiffeisenbanken, Sparkassen und öffentliche Banken haben dafür jeweils ihre eigenen Stellen.

2
amdros 08.02.2015, 12:15
@Rolf42

Danke..habe mir soetwas nach deinem Kommentar schon gedacht!

1

Es wäre für dich von Vorteil, den Dispokredit in einen normalen Kredit umzuwandeln, denn für diesen würdest du viel weniger Zinsen bezahlen.

die Bank kann dir den Dispo jederzeit ohne Angaben von Gründen kündigen!

Du kannst mit der Bank verhandeln und die Raten so niedrig halten, das es geht !!! Ausserdem ist ein Dispo viel teurer und man kommt von den Schulden gar nicht mehr runter °°°

Was möchtest Du wissen?