Direktorin verweigert Klassenwechsel

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als ehemaliger Schulleiter einer kleinen Grundschule kann ich dazu nur sagen: "Bürokratie"! wie ich so etwas hasse!. Die Argumente der Schulleiterin sind natürlich formal richtig. Mir als Schulleiter ging es früher immer um stressfreies Einschulen. Stressfrei für Kinder und Eltern. Und es ist so leicht, dies zu bewerkstelligen. Die Argumente sind hanebüchen! Tja, aber das Schulamt als übergeordnete Behörde kümmert sich darum nicht. Das ist ganz klar Sache der Schulleitung. Frauen in der Schulleitung sind leider meistens aus Erfahrung "schwieriger" als Männer. Leider kann ich Dir da auch nicht weiter helfen, aber ich denke, nach den ersten Wochen wird sich Dein Kind daran gewöhnen.

Trau Deinem Kind einfach was zu - es ist doch schon gross.

Mach einigen Tagen schafft sie den Schulweg ganz allein und ist dann mit Recht stolz auf sich.

In der Klasse ist sie jedenfalls nicht allein - das finde ich wichtiger.

Als ich in die Schule kam (vor ca. 50 Jahren), war ich ganz allein in der Klasse, da ich nie im Kindergarten war- das war nicht toll. Ich hatte täglich eine Schulweg von ca. 3/4 Stunden, den ich allein laufen musste.

Üblicherweise sind die Unterrichtszeiten von Parallelklassen doch sehr ähnlich - kann "Klein-Jara" nicht auch mit anderen Kindern gemeinsam gehen, die NICHT in ihrer Klasse sind? Kannst du nicht ein paar Zweitklässler oder andere ältere Schüler bitten, sie ein bisschen im Auge zu behalten? Und was ist am Busfahren so gefährlich? Du kannst sie eine Zeit lang zum Bus bringen und von der Haltestelle abholen. Die 2 Kilometer Fahrt dauern bestimmt nicht lange...

Und sie ist in einer Klasse mit ihrer besten Freundin!!!

Ich weiß nicht, warum man heute an die Schulfrage rangeht wie an eine Pizzabestellung: Nummer 17 plus extra dies, dafür ohne das und bitte die Oliven zu einem Smiley legen!

Natürlich willst du nur das Beste für die Kleine, aber überleg mal, ob du nicht ein bisschen übers Ziel hinausschießt. Früher oder später wird sie lernen müssen, dass man einige Probleme lösen muss, statt sie einfach von vornherein zu vermeiden oder mit einmal Fingerschnippsen aus der Welt zu schaffen.

Spätestens in 1, 2 Jahren wird sie Radfahren wollen! Und nur weil DU Frau X toll findest, ist es trotzdem möglich, dass sie sich mit Frau Y perfekt versteht.

Egal, was du dir für Sorgen machst: zieh sie da nicht mit rein! Wenn du Alpträume wegen dem Schulweg hast, wird sie so verunsichert, dass sie irgendwann wirklich vor ein Auto läuft. Zeig ihr stattdessen, wie sie sicher von A nach B kommt! Beantworte ihre Fragen, sprich mit ihr über Dinge, die SIE beschäftigen und pack nicht DEINE Sorgen und Bedenken in ihren Rucksack.

Solange sie zur Schule geht und immer denkt "Mama meint, dass es anders besser wäre" wird sie jeden noch so kleinen Vorfall als Beweis dafür sehen, dass etwas nicht stimmt. Sag ihr lieber: "Du bist ein großes Mädchen, vieles ist erst mal neu, aber hab keine Angst! Im Kindergarten war´s am Anfang auch nicht leicht und du hattest trotzdem ganz schnell einen Riesenspaß dort!"

Und hör auf zu glauben, dass du ihr alle Schwierigkeiten ersparen kannst! Das kann keiner!

Noch mal wegen deinem Wunsch nach einem Klassenwechsel: denkst du, du bist die einzige, die nicht genau das bekommen hat, was sie sich gewünscht hat? Wenn jetzt ein anderes Kind wechseln darf und deine Jara nicht, wärst du sofort auf den Barrikaden oder beim Anwalt! Dasselbe geschieht eben auch, wenn dein Kind darf und andere nicht...

Gib der Situation so wie sie ist eine Chance. Wenn gar nichts funktioniert, könnt ihr nach ein paar Wochen immer noch über einen Wechsel nachdenken - dann hast du auch "echte" Gründe!

Ja ähnlich sind die keine frage... nunmehr geht es nicht um Frau X sondern das sie komplett in einer Klasse ist die in keinster weise den Schulweg teilt. Was am Busfahren gefährlich ist... abgesehen davon das sie in den falschen Bus steigen kann, halten unsere Busse nicht immer an. Hatte schonmal ein Kind einen Erstklässer der kam damals auch in die c Klasse weil wir zugezogen waren. Es kam des öftteren vor das der Bus hier einfach nicht gehalten hat und das arme Kind dann mitten zwischen 2 Haltestellen aussteigen musste. Wäre ansich ja nicht schlimm nur wohnen wir in bzw an einer Hauptstrasse wohnen würden ohne Gehweg ohne Ampel ect... Jara ist schon sehr selbständig Sie müssen nicht meinen das ich eine Glucke bin. Die Situation hier bzw den Schulweg ist sehr gefährlich, deswegen bekommen sie ja auch die Fahrkarte bezahlt. Meine größte Angst ist halt wenn sie im Winter allein laufen muss das sie irgendein verückter aufschnappt. Die strecke ist wunderbar geeignet... Feldweg neben Hauptstrasse, am Wald vorbei, Friedhof, Alle paarhundert meter gibt es mal ein Haus... sehr... beruhigend... Meine große Tochter ist 17 und selbst die hat heute noch schiss wenn sie im dunkeln den weg gehen muss...

0

Ich weiß nicht wie es bei euch so ist, aber hier fangen alle Klassen zur gleiche Uhrzeit an. Das bedeutet, das auch wenn zwei Kinder die in der gleiche Straße wohnen aber in zwei verschiedene 1. Klasse gehen, sie beide mit dem gleiche Bus fahren. Ich kann mir nicht vorstellen dass das bei euch anders ist (bei Schulbusse wird immer gerne gespart und bestimmt kein extra Bus eingesetzt wenn das nicht unbedingt notwendig ist 😳!). Natürlich ist es schade das deine Tochter leider nicht die Lehrerin bekommt die du gerne gehabt hättest, aber das hast du selber verpeilt 😚. Den Schulweg wird sie allerdings schon mit den andere Kinder fahren können.

(Ich find es übrigens schon etwas unflexibel von der Schule das ein Wechsel in eine andere Klasse jetzt schon nicht mehr möglich ist 😚!)

Es sitzt niemand über der Schulleitung.Und ja, es ist einzig dein Problem, dass du den Termin verpasst hast. Bei dieser für dich so wichtigen Frage hättest du einfach besser aufpassen müssen. Es wird deinem Kind nichts schaden, wenn es den Schulweg alleine macht. Dann lernt es schneller, vorsichtig und aufmerksam zu sein. Bis Schulbeginn hast du noch eine Menge Zeit, das zu üben. So wird dein Kind schneller selbstständig.

Was möchtest Du wissen?