diesel Fahrzeug?kurz Strecke?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Alles leidet darunter. Dennoch wird er seine 80'000 km überleben. Den Spaß bekommt dann u.U. der Zweitbesitzer.

Daher sind Diesel mit extrem niedriger Laufleistung (z.B. 100'000 km in 10 Jahren) eher zu meiden. Aber wie du schon bemerkt hast: Wird von vielen so gefahren. Die Rechnung zahlt am Ende dann jemand anders (Partikelfilter zugesetzt,

Diesel mit Stop&Go-Funktion, welche ausschließlich (!) im Stadtverkehr gefahren werden <- die dümmste Erfindung ever aus Kundensicht.

Aber: Es wird gekauft. Wie auch die Smart Diesel, welche den Preisunterschied in ihrer Lebensdauer zum Benziner nie »einfahren« können... Der Mensch will eben beschissen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurzstrecle zu fahren ist für jedes Auto schädlich und reduziert die Lebensdauer erheblich. Besonders die Start-Stop Technik ist schädlich, da durch das Ständige An und Aus der Motor, insbesondere der Anlasser mehr belastet wird.

Wenn ich ein Auto mit Start-Stop Technik fahre, schalte ich diese als erstes aus und investiere die 0,5 Liter mehrverbrauch in die Gesundheit meines Autos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
17.08.2016, 08:57

Während ich noch geschrieben habe hast du es bereits auf den Punkt gebracht. :)

0
Kommentar von Jack98765
17.08.2016, 09:10

Sehe ich auch so. Was nützen mir 0,2 - vielleicht 0,5 Liter weniger Verbrauch, wenn ich dadurch den Anlasser und die Batterie belaste. Immerhin laufen ja Klima, Radio, Heizung, Licht usw. weiter. Die Kosten für die Erneuerung fährt man mit Start-Stopp nie im Leben rein. Zudem werden dann aus Kurzstrecken sozusagen Ultrakurzstrecken und das schadet dem Motor mehr als alles andere.

1
Kommentar von tobiiiiiiiiiiii
17.08.2016, 20:09

so ein Quatsch, Anlasser und Batterie sind dazu ausgelegt und hält genauso lange. sind nicht die selben Teile wie in einem Auto, welches keine S&S funktion hat!

0

Insbesondere bei älteren Dieseln führten zu kurze Strecken oft dazu, dass wegen des stärkeren Anlassers irgendwann die Batterie schlappmachte. Da das alles in Zeiten der Start-/Stopp-Automatik etwas stärker ausgelegt ist, dürfte das Problem nicht so stark sein.

Grundsätzlich sollten Autos häufiger auf volle Betriebstemperaturen gebracht werden, damit z.B. die Feuchtigkeit in den Schalldämpfern verdunsten kann und Rostgefahr sinkt, das Öl richtig fließt und schmiert etc.

Außerdem brauchen Partikelfilter gelegentliche Regerationen, die typischerweise bei Autobahnfahrt erfolgen.

Heißt also, dass einzelne Kurzstrecken einem Diesel nicht schaden. Auch der Taxibetrieb, also die Aneinanderreihung von sehr vielen kurzen Fahrten mit kurzen Pausen (bei denen der Motor nie richtig kalt wird) scheinen Diesel gut abzukönnen.

Aber ständige kurze Fahrten mit kalten Aggregaten sind nichts für Diesel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann vorkommen mit den kurzstrecken.glaub aber kaum das du sie den ganzen tag über beobachtest.ein normaler dieselfahrer kauft sich das ding da er weitere strecken fährt und ist schon aus kostengründen wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal kurze Strecken ist kein Problem. Aber hin und wieder sollte er auch mal länger gefahren werden, um ihn frei zu brennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milanbavaria
17.08.2016, 10:10

könntest du bitte kurzstrecken und länger fahrn so über den Daumen beziffern? danke

LG

0
Kommentar von profiwisser
17.08.2016, 12:14

kurz strecken sind einfach alle kurzen stecken. 2-10 km ungefähr. lang strecken so ca. An 20 km -25 km. definitiv sollte der Motor aber beim frei brennen auf seine Betriebs Temperatur kommen und dann auch ca. Mindestens 10 Minuten bei besagter Temperatur gefahren werden

1

für jedes Auto sind Kurzstrecken schädlich und reduzieren die Haltbarkeit deutlich, 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorallem bei Diesel ist es so, dass man Kurzstrecken vermeiden sollte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?