Diebstahl zum zweiten Mal, habe einen Brief zu Stellungnahme bekommen. Was erwartet mich ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie du dich zur Sache äußerst bleibt dir überlassen. Den Fragebogen würde ich keinesfalls komplett ausfüllen. Dein Einkommen z.B. brauchst du nicht nennen. Allerdings sollte man ein geringes Einkommen mitteilen, denn davon hängt die Tagessatzhöhe ab. 

Fülle die Personaldaten aus. Wenn du meinst, dann kannst du dich auf gesondertem Ball äußern und dein Bedauern über die Tat ausdrücken. Nichtäußern zur Sache darf dir zwar keine rechtlichen Nachteile bringen, bringt dir aber auch keine Vorteile. Wenn der StA merkt, dass du an dir arbeitest und die Tat bereust, ist er eher geneigt einzustellen als bei einer Nichtaussage. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nach 1 1/2 Jahren erneut passiert ist, wird es wohl nicht bei den Sozialstunden bleiben. Da Du volljährig bist, kommt die Strafe dann auch in Dein Führungszeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sitothevas
17.02.2016, 17:31

Ich habe gerade gelesen, dass es erst ab 90 Tagessätzen ins Führungszeugnis kommt. Was genau sind denn Tagessätze und wie ist das bei mir ? Kann ich über die 90 kommen?

0

Was möchtest Du wissen?