Diebstahl mit Kamera gefilmt, jedoch nichts gestohlen. Was passiert?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Anzeige wegen Diebstahl ist möglich. Jedoch wird das dann kein Diebstahl werden. Es gilt da ja auch der Rücktritt vom Versuch.

Das schließt aber eine demnächst anstehende Kündigung nicht aus. Da findet sich dann schon ein Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

interessante Frage (abgesehen davon, dass ich eure Handlung ziemlich dämlich finde), also wegen Diebstahls kann man dich nicht belangen - Absatz 2 von § 242 StGB besagt aber auch, dass der Versuch eines Diebstahls strafbar ist- ich kann mir vorstellen, dass das Vorgehen zumindest als solches gewertet werden könnte, da müsste man aber alle Details mal genau durchleuchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja juristisch gesehen sehr kompliziert und ich werde mich hüten darauf eine konkrete Antwort zu geben. Aber was vielleicht noch wichtiger ist: Durften die euch Filmen?

Sind die Kameras da um euch zu überwachen oder ist es ein Bereich mit kunden Verkehr im dem die Kameras angebracht sind um Diebstahl von Kunden zu überwachen? Wenn die für euch bestimmt sind, habt ihr je euer Einverständnis gegeben? Meines Wissens nach ist die gezielte Überwachung von Mitarbeitern nur unter bestimmten sehr eng gestrickten Voraussetzungen erlaubt. 

Aber diesen spezifischen Fall solltest du echt lieber mit einem Anwalt besprechen. 

Vorher noch aber würde ich einfach einmal mit dem neuen Abteilungsleiter sprechen. Vielleicht lässt sich das ganze ja klären wenn du ihm sagst das es eine doofe Mutprobe war und ihm direkt die Beweise  (bestandsliste) vor legst.

Ich hoffe ich konnte wenigstens ein bisschen helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nach §242 StGB (Diebstahl) heißt es ausdrücklich: "(2) Der Versuch ist strafbar.". Somit könnte er es tatsächlich zur Anzeige bringen. Ein klärendes Gespräch und Reue sollten aber hoffentlich reichen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise ist es so , wen du durch die schranke oder beim pförtner vorbei gehst und das teil noch in der tasche hast , ist es diebstahl... genau wie an der supermarkt kasse... sobald du an der kasse vorbei bist und hast nicht bezahlt... diebstahl... aber ich muß dir sagen das was ihr da macht ist wirklich .. saudumm... ja .. am besten versuchen alles zu klären.  klingt unglaubwürdig aber.... ! wenn du nichts bei dir gehabt hast , haste auch nichs gestohlen !!!! aber eine provokation gegenüber deinem arbeitgeber ist es auf jeden fall , ich würde das nicht lustig  finden


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joergi666
24.05.2016, 10:33

das Vorgehen im Handel ist so weil man vor der Kasse noch nicht nachweisen kann, dass es einen Diebstahlversuch gab- die Kunden könnten immer noch behaupten, dass sie die Ware nur in den Taschen bis zur Kasse transportieren wollten. Hier ist die Sache aber anders- es gibt ja keine Kasse und der Diebstahlversuch wäre ebenfalls strafbar.

0

Sorry.. aber was seid ihr eigentlich für Idioten?

Wenn ihr euch mit Absicht Teile einsteckt, dann wird die Kamera Präsenz eher erhöht als niedriger... denkt doch mal bisschen nach!

Und außerdem kann er euch wegen versuchten Diebstahles anzeigen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Euer Chef überwacht euch per Video ? Ohne euer Einverständnis ?

1. .... ist das verboten... und

2. .... käme genau aus dem Grunde keine Anzeige zustande, weil sich der

       Chef damit selbst strafbar macht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinsemme
24.05.2016, 10:34

wir mussten unser einverständnis dazu geben und es hängen Schilder aus, dass wir überwacht werden. Er darf es also...

0
Kommentar von Joergi666
24.05.2016, 10:37

das stimmt so nicht- insbesondere die "offene Videoüberwachung" ist in bestimmten Fällen zulässig- da wir hier die genauen Umstände aber nicht kennen ist so pauschal auch nicht zu beurteilen, ob die Sache rechtmäßig oder nicht ist.

0

Ich bezeichne Dein Verhalten als Provokation des Arbeitgebers. Der könnte empfindlich reagieren.

Also laß den Mist!

Könntest Dich ja auch bei ihm entschuldigen, und zwar bevor er Dir etwas vorwirft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinsemme
24.05.2016, 10:33

Der neue ist echt ein mieser Typ. Das bringt nichts mehr.

0

sag ihm es war ne mutprobe und ich bringe immer alles zurück kein Grund für eine Anzeige 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?