Woher wussten die Menschen in der Steinzeit wie sie sich fortpflanzen konnten?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Woher wissen die Tiere, wie sie sich fortpflanzen "müssen"? Diejenigen mit Sexualtrieb haben es einfach getan und ihre Nachfahren tun es noch immer. Wie wir, schließlich gehören wir auch zu den Tieren.

Wenn es mal Mutanten ohne Sexualtrieb gab, die sich nicht fortgepflanzt haben, hatten sie keine Gelegenheit, ihre Mutation weiterzuvererben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Instinkte.

Jedes Tier weiss instinktiv wie es sich fortpflanzen kann. Und selbst wenn nicht, beobachtet es die anderen Tiere oder die Elterntiere und lernt dadurch.

Und der erste Höhlenmann war ja nicht plötzlich einfach da und hatte eine Frau neben sich. Auch er hatte Eltern und die hatten selber welche. Jahrtausendelange Evolution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sexualtrieb ist der stärkste Trieb der Lebewesen. Stärker noch als der Selbsterhaltungstrieb.

Die Tiere werden also von der Natur unbewusst zu ihrem Verhalten "gezwungen". Und bei intelligenteren Tieren kommt noch hinzu, dass sie durch zusehen lernen können. Also auch Tiere betreiben "Sexualerziehung". ;-)

Und: Uns macht die sexuelle Betätigung Spaß. Dieses Glück haben nicht alle Tiere. Bei manchen ist das ein ziemlich schmerzhafter Vorgang. Manche sterben sogar bei der Paarung (also natürlich die Männchen ;-)). Der Sexualtrieb drängt sie dennoch zum Sex ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich fortzupflanzen ist ein Trieb, den unsere Vorfahren in der Steinzeit von ihren Vorfahren geerbt haben. Ohne diesen Trieb gäbe es überhaupt keine Vermehrung unter Tieren bzw. Menschen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, nun sicher haben sich die Menschen etwas von den Tieren abgeschaut. Der Rest ist Instinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie haben es sich bei den Kaninchen abgeguckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jedem Clan wurde ein Triumvirat gewählt - bestehend aus den drei Mitgliedern "Gute", "Frage" und "Net". Diese haben den anderen Clanmitgliedern dann die Sache mit den "Blümchen" und "Schmetterlingen" erklärt und standen für Rückfragen zur Verfügung.

Daher haben wir es Gute, Frage & Net zu verdanken, dass die Menschheit nicht längst ausgestorben ist...

Eine andere Theorie lautet, dass sie es instinktiv "wie die Tiere getrieben haben" - aber da es auch heute noch "Gute-Frage-Net" gibt, glaube ich diese Tier-Theorie ist bestimmt von irgendeinem Scherzbold erfunden... ;-)

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blazery 30.03.2016, 10:57

DH, mit Abstand beste Antwort hier.

1

Scherzfrage...?

Vermutlich klärten bereits die Steinzeitmenschen ihre Kinder auf ...

Gibt heute noch ein paar Völker, die steinzeitlich leben... Vllt. sollte man diese mal befragen, woher sie ihr Wissen beziehen     ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

woher wissen es tiere? wohl instinkt;
und da der mensch damals wohl dem tier näher war als dem heutigen menschen, dürfte das auf ihn wohl auch zutreffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind sozusagen Urinstinkte. das ergibt sich von selbst, die Affen wissen es doch auch. Und bekanntlich stammen wir mehr oder weniger von denen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Darkabyss 30.03.2016, 09:13

Wir haben die gleichen vorfahren, stammen aber nicht von ihnen ab!

0

Woher wissen alle anderen Tierarten das?

Natürlicher Fortpflanzungsinstinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher wissen Tiere, wie es funktioniert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Geschlechtstrieb der stärkste Trieb des Menschen ist, nach dem Selbsterhaltungstrieb. Das ist in uns verankert. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
johair 30.03.2016, 09:10

Durch die Fortpflanzung kommt man doch dem Selbsterhlatungstrieb nach. Man erhält seine Art... Merkste selbst ne? Geschlechtstrieb ist teil des Selbsterhaltungstriebes.

0
Flordeliz 30.03.2016, 09:15
@johair

Sorry, das ist aber nicht so im Konsens gemeint. Selbsterhaltung in Form von "ich nehme Nahrung auf um nicht zu sterben" und zwar nach dem Muster der Maslowsche'n Bedürfnishierarchie.

1

Die Menschen kopulieren nicht, um sich fortzupflanzen, sondern weil es Spaß macht. Den Zusammenhang zwischen Geschlechtsverkehr und Schwangerschaft haben die Menschen (möglicherwiese) erst festgestellt, als sie anfingen Tiere zu halten. Wenn kein Bock da ist, bekommen die Schafe keine Lämmer! und schon ging unseren klugen Vorfahren ein Licht auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Flordeliz 30.03.2016, 09:21

Die Menschen kopulieren nicht, um sich fortzupflanzen, sondern weil es Spaß macht.

Jahrmillionen der evolutionären Entwicklung einfach mal über den Haufen geworfen. Darwin wird sich im Grabe umdrehen *lach*

0
Schuhu 30.03.2016, 09:22
@Flordeliz

Gehst du denn nur bei Kinderwunsch mit dem / der Deinen ins Bett? Nun lache ich.

0
earnest 30.03.2016, 10:54

Hier hatte wohl ein missgünstiger, anonymer Mobbing-Herunterpfeiler keinen Bock auf diese Antwort ...

0
Schuhu 30.03.2016, 12:37
@earnest

Wahrscheinlich sind die (inzwischen zwei) Runterpfeiler noch zu jung, um zu wissen, warum ich manchmal meinen Mann besonders freundlich behandle, obwohl die Familienplanung längst kein Thema mehr ist.

0

Du könntest dir die Frage auch anders beantworten.

Woher wissen Tiere das sie sich Fortpflanzen müssen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher wissen die Tiere wie Fortpflanzung geht? Instinkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst kam der Spaß an der Sache, die animalische Freude. Nach dem Motto: Versuchung, Versuch und Irrtum.

Die Fortpflanzung war nachgeordnet. Auch dabei konnte man einiges dem Tierreich abschauen.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der Trieb war schon vorhanden, und die Tiere haben es ihnen vorgemacht.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Instinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fortpflanzung braucht kein bewusstes Wissen, darum können sich ale Lebewesen fortpflanzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?