Die Arbeit im Krankenhaus macht mich irgendnwie fertig...

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich hol mal aus, hoffe, das ist OK.

Vorweg...

Du musst Dir bewusst sein, dass (so blöd es Klingt) Lehrjahre keine Herrenjahre sind! Ich hab mit ner groben Feile U-Eisen auf Mass geschliffen, hab an einer Drehbank den Hamburger Fernsehturm gedreht, und irgendwelche Klötze geschweißt, bevor ich Produkt Manager in der zweitgrößten Auftragsproduktionsfirmen weltweit wurde.

Da gab es Zeiten, da hab ich nur blöd Prüfstecker auf Mainboards gekloppt und Fehlercodes aufgeschrieben. Aber es ging weiter.

Ich hatte davor auch einen Sozialen Part in Hamburg. Bin Rettungswagen gefahren, habe auch ambulante Altenpflege gemacht. Ein harter Job! Fürwahr.

Aber wenn Du dieses kurze Lächeln auch bei älteren Menschen im Augenwinkel blitzen siehst, wirst Du Dir kilar werden, dass es dazu gehört.

Menschewn werden geboren und Du versuchst Ihnen auf diese Welt zu helfen. Doch Menschen leben auch, sterben auch. Du begleitest diesen Prozess "Mensch" in Deiner Ausbildung. Geburt, Leben auch auf der Intensivstation und Betreuung und Nähe, bis auch hin zum Alter und zum Tod. Ein ganz normaler Prozess um überall Einblicke zu haben.

Ich habe nie, als ich im Marketing Werbung gestaltete daran gedacht, dass mir einen Eisenklotz zu feilen dabei helfen könnte. Hat es auch nicht. Aber ich weiß es, weiß darum.

Lehre ist ein Sammeln von Erfahrungen.

ALLERDINGS!!! Wenn Dein Bestreben in Richtung Hebamme geht, dann teile das unbedingt mit. Es bringt auch nichts, in einem Berufsfremden Krankenhaus zu lernen.

Z.B. haben das AK Barmbek, das UKE, das Albertinen KH, das AK Altona eine eigene Neonatologie. Versuche doch Deinem Berufswunsch entsprechend Deine Ausbildung in einem fachlichen Krankenhaus zu leisten. Du wirst eher mit dem konfrontiert was D suchst und findest dadurch womöglich wieder mehr Freude am Job.

Bevor Du hinschmeisst bestimmt einen Versuch wert der wenig Einsatz bedarf.

Es ist ein schöner, ein toller Job!

Aber vergiss nie, dass es neben der Geburt auch noch den reifenden Menschen gibt. Womöglich kannst Du Dich auch mit dieser Vorstellung ein wenig mehr dem nähern, was Dich damals dazu bewegt hat Menschen zu helfen und für Sie da zu sein.

Ich wünsche Dir viel Spass mit Deinen Leuten! Auch Knacker können cool sein... ;)

Das tut mir sehr leid, dass du dich in einer so blöden Situation befindest.

Meine Tochter hat z.B., weil sie keinen Studien - Platz bekommen hatte für Pharmazie, zunächst eine Ausbildung zur PTA gemacht. Sie hat immer viel geschimpft und es teilweise gehasst. Aber letztendlich hat sie durchgehalten und immerhin eine Ausbildung hinter sich gebracht. Außerdem hilft es ihr auch jetzt im Studium ;-)

Aber ich glaube, bei dir ist es eher die Situation im Krankenhaus. Ich weiß wovon du sprichst, bin da selbst involviert. Das Arbeiten im KH  ist katastrophal geworden. PFlegenotstand ist nicht umsonst ein großes Problem geworden. Gründe, die einen bewegt haben in diesen Job zu gehen, sind komplett über Bord geworfen. Stress, Hektik, Nicht-fertig-werden, Tod, Elend, Nicht- für Patienten da sein können, Papierkram, Druck, usw. haben extrem zugenommen. Viel zu große Verantwortung, schlechte Arbeitszeiten, ... ich kann verstehen, dass es dir schlecht geht.

Es geht nicht darum, irgendeine dumme Tätigkeit tun zu müssen, sondern gerade bei dementen alten Patienten ist die Arbeit sehr hart. Die Pflege, die dort erforderlich ist, kann jemand, der nie dabei war, gar nicht beurteilen. Wenn jeder Mensch für 6 Monate mal in einem Krankenhaus/ Altenheim arbeiten würde, dann würde die Welt sicher einer bessere, weil man dann "Elend" gesehen hat.

Nun musst du genau in dich hineinhorchen, ob du dir vorstellen kannst, es einfach auszuhalten und durchzuziehen. Du hättest dann immerhin eine sehr qualifizierte Ausbildung, die dir viele Wege öffnet. Im Gesundheitswesen gibt es ein breites Spektrum, das für dich bestimmt sehr interessant wäre.

Auf der anderen Seite bringt es nichts, wenn du dich total überwinden müsstest. Evtl. kannst du eine Ausbildung (2 Jahre) zur medizinischen Fachangestellten machen in einer Gynnäkologie- Praxis, bevor du dann Hebamme wirst.

Ich wünsche dir ganz viel Glück.

Verstehe ich dich richtig? Du hast keinen Ausbildungsplatz als Hebamme bekommen und machst das jetzt alternativ? Oder ist es Voraussetzung, erst mal Krankenschwester zu werden?

Ich habe jahrelang mit alten Menschen in der Pflege gearbeitet. Stimmt, das ist sehr hart. Und letzendlich bekommt man nur wenig zurück. Die Patienten wissen oft um ihre Situation und übertragen dies natürlich gerne aufs Pflegepersonal. Dieses meint, man mätte die professionelle Haltung, aber letzendlich bleibt immer was hängen.

Aber es kann auch wirklich lustig sein! Ich hatte mal auf einer Pflegestation gearbeitet, wo wir ein erstklassiges Arbeitsklima hatten. Das gibt es auch!

aber zu deiner Frage, ob das Sinn macht, die angefangene Ausbildung durchzuziehen? Das vermag ich nicht zu beurteilen. Dafür kenne ich dich einfach nicht, bzw. zu wenig.

Was wäre denn die Alternative?

Was sagt man denn beim Arzt?

Hallo Leute,

ich mach es kurz, mir wächst momentan alles über den Kopf. Die Arbeit ist mir zu stressig und ich bin dem Druck momentan nicht gewachsen. Dazu kommt noch, dass ich Liebeskummer habe.. Viele werde wissen wie man sich da fühlt. Ich habe mich heute einfach nicht in der Lage gefühlt zu arbeiten und habe mich krank gemeldet. Gleichzeitig aber habe ich es nichtmal geschafft mich aus dem Bett zu rappeln weil es mir so Dreckig geht. Liegt hauptsächlich am Liebeskummer.

Nun meine Frage, was sagt man denn da beim Arzt ? Ich kann ja wohl schlecht sagen dass ich mich momentan nicht in der Lage fühle zu arbeiten und Liebeskummer habe. Ich bin der Typ, der nicht gerne zum Arzt geht. Aber ich muss ja, da ich heute nicht war. Mir ist es aber schon fast peinlich wegen sowas da hin zu gehen.. Aber ich fühle mich halt extrem schlecht und deprimiert.

PS Meine Ärztin ist eine, die sehr um das Wohl ihrer Patienten besorgt ist und sich sehr um sie kümmert.

...zur Frage

Was machen Hebammen, wie wird man eine richtige Hebamme und wie viel verdient man als Hebamme?

Hi, ich möchte wissen, was man so als Hebamme macht und wie man eine wird (studieren...). Ich bin 11. Ich möchte vielleicht Hebamme werden, darum will ich mich informieren wie lange man studiert...wie viel man verdient... was man studiert...usw.

...zur Frage

Meine Arbeit macht mich fertig was tun?

hallo, Ich arbeite im einzelhandel und fühle mich in meiner arbeitsstelle überhaupt nicht mehr wohl! Ständig ist personal mangel wodurch ich ständig einspringen und vertreten muss, wenn man einen privaten termin hat und deswegen eigentlich nicht kann wird man von den kollegen so fertig gemacht das man dan doch einspringt. Auf der arbeit wird auch ständig über jeden hergezogen was mir mittlerweile noch mehr die lust genommen hat. Auch mein Privatleben bleibt dadurch ziemlich auf der strecke,ich bin verheiratet und sehe meinen Mann auch kaum noch was mich auch noch traurig macht. einmal wa ich krank und wurde von einer kollegin deswegen fertig gemacht weil sie einspringen musste, aber was sollte ich machen ich hatte eine starke grippe. Mit dem Chef habe ich auch schon gesprochen aber ihm interessiert es einfach nicht für ihn ist nur wichtig das der laden läuft. ich würde ja gerne Kündigen, aber ich brauche das Geld und so schnell finde ich nichts neues und ich will dan auch nicht wissen wie die kollegen dan reagieren würden.

Ich könnte jedesmal heulen wenn ich nur daran denke das ich wieder zur arbeit muss! was soll ich tun?

danke schonmal

...zur Frage

Beziehung und liebe aufgeben wegen plötzlicher Entfernung?

Hallo.
Also folgendes: ich bin seit knapp vier Monaten meinem Freund (22, ich 20) zusammen und unsere Beziehung läuft tadellos und auch Streits oä konnten wir bis jetzt sehr gut verhindern bzw. kam es erst gar nicht so weit da wir einander respektieren, zuhören und viel zu sehr mit lachen beschäftigt sind als dass wir uns streiten.
Wir wohnen circa eine viertel Stunde Autofahrt voneinander entfernt und sehen uns demnach so gut wie eigentlich jeden Tag und schlafen auch so gut wie jeden Tag beieinander, verbringen jede freie Minute miteinander usw.
Mein Freund hatte gestern ein Vorstellungsgespräch bei einer Firma in München und es lief wohl auch sehr sehr gut worüber ich mich so gefreut habe für ihn da er sich schon seit Monaten darauf vorbereitet hatte und die Stellen extrem begehrt und schwer zu kriegen sind. Dann meinte er gestern,während ich mich so gefreut hatte für ihn, dass es einen Haken gibt: die Ausbildung an sich findet in München statt, die Berufsschule an einer Elite BS in Bochum... und das er somit von mo - do Nacht in Bochum in einer wg leben würde und nur fr-so in München bei mir und seiner Familie wäre was mich einfach nur fertig macht, da ich mich einfach so daran gewöhnt habe meine Liebe jeden Tag bei mir zu haben, neben ihm aufzuwachen, nach der Arbeit zusammen zu essen, einkaufen zu gehen, ja einfach einander zu haben und zu lieben. Ich kenne mich selber sehr gut und ich bin einfach sehr emotional und anhängig und würde sterben vor Eifersucht, vielleicht auch Einsamkeit und Vermissung. Allein jetzt während dem schreiben fang ich das weinen an an den Gedanken, es macht mich einfach fertig. Er ist ein wunderschöner Mann, kann nicht mal 5 min mit ihm wo einkaufen gehen ohne gierige Blicke von Frauen zu erwischen und der Gedanke dass er in der wg mit 3 anderen Frauen (!!) wohnt, ... ich hab keine Worte mehr. Klar es sind "nur" 2 Jahre die wir das durchstehen müssen aber gegen die eigenen Gefühle anzukämpfen ist eh zwecklos. Ich fühle einfach nen Klos im Hals, fühle mich schlecht und am Boden. Ich habe mit ihm darüber geredet und immer wieder betont dass er das trotzdem machen soll da es der einzige Weg ist, nach dieser Ausbildung seinen Traumjob verwirklichen zu können.. er meint ganze Zeit wir packen das etc aber ich zweifle stark daran und bin deshalb am überlegen da wir uns ja auch erst am Anfang der Beziehung befinden und es somit vielleicht nicht ganz so schmerzhaft sein wird, die Beziehung, obwohl ich ihn über alles liebe, wegen der großen Entfernung ab Frühling, zu beenden.. ich würde mo - do. Schule Schwänzen und depressiv im Bett liegen, Ich kenne mich.
Ich bin mir so sicher dass es hier viele gibt die Erfahrungen mit Fernbeziehungen sammeln konnten und mir von berichten können, Bestätigung geben oder mich des besseren belehren wollten oä .. wäre ich so dankbar für. :( Liebe Grüße

...zur Frage

Ich möchte nicht von der schule abgehen?

Meine Schule geht nur bis Klasse 10 und damit bib ich im Sommer fertig. Ich möchte nicht mit DER Schule fertig sein. Alle meine Freunde sind da. Ich fühle mich seit langen richtig wohl dort. Was soll ich machen? Ich möchte weiter dort bleiben. Meine Freunde sind alle jünger,verstehe mich so gut mit den. Auf meiner neuen Schule wäre alle so alt wie ich oder älter. IcH werde mich da nicht wohl fühlen. :(

...zur Frage

Mit Abitur trotzdem dumm sein und nicht belastbar?

Hallo, und zwar bin ich 23, habe Abi mit 3,0 und habe die letzten zwei Jahre in einem Betrieb für betonfertigteile gearbeitet. Die Arbeit war einfach und easy. Denken musste man nicht viel, aber immer das gleiche machen. Zwischendurch mal einen Kaffee ziehen und weiter gings. Jeden Tag 7,6 Stunden und fertig war der arbeitstag um 13:30 Mittags! Ich fühlte mich so wohl. Sehr viel Freizeit, keine hohen Anforderungen und ein relativ gutes Geld! Nun sitze ich grad leider ohne Job da, da ich dort gegangen bin und eine Ausbildung angefangen habe als kaufmann. Ich war dort im Einzelhandel.entweder unter- oder überfordert und brach sie ab. Nun bin ich auf ein Studium aus.

Aber ich denke mir inner wieder: ich hab Abi und bin eigentlich dumm. Ich mag einfache arbeiten und einfach meine ruhe. Ist das normal? Körperlich aktiv sein macht mir Spaß. Jedoch auf dem Bau will ich sicher nicht arbeiten.

Ich hab schon irgendwie nicht mal mehr Motivation für ein Studium oder Ausbildung, da ich immer daran denke: ich hab zwar Abi aber fühle mich dumm und außerdem wieso nicht einfach bis zur Rente so einen Job machen wie oben genannt (?)

Was ist mit mir los?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?