Dialyse Nadeln

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, bin selbst seit einigen Jahren Dialysepatient und kann Dir hier eine Antwort geben. Die Dialysenadeln sind wesentlich dicker als bei einer normalen Blutabnahme,denn es muss ja viel mehr Blut hindurchfließen,ca.200 bis 300 ml Blut in der Minute. Die Stärke der Nadeln hängt aber auch von der Qualität der Gefäße ab.Es gibt die Dialysenadeln in verschiedenen Stärken,z.B 1,5 bis 1,9. Wenn der Shunt noch nicht gut ausgebildet ist,wird man zunächst mit der kleinsten Größe anfangen und eventuell später auf 1,6 oder 1,9 steigern. Aber eigentlich spielt die Stärke der Nadeln für Dich keine große Rolle,denn die Punktion tut mit den kleinsten Dialysenadeln meist genauso weh,wie mit größeren. Hoffe,Du kannst was mit dieser Antwort anfangen.Alles Gute und viele Grüße vom Eislutscher

Hallo ebi

Die Nadeln sind in der Tat viel dicker.

Der Grund ist sehr einfach. Um die Durchflussrate zu gewährleisten muss das Lumen der Nadel entsprechend groß sein. Dazu kommt das der Shunt punktiert wird.

Dieser Shunt ist eine operative Verbindung zwischen einer Vene und einer Arterie. Die Nadelgröße wird in Gage angegeben.

Hier gilt : Je HÖHER die Zahl desto DÜNNER ist die Nadel. Auch anhand der Farben sind die Größen zuu unterscheiden.

Die Dialyseform die du meinst ist das sogenannte Single Needle Verfahren. Das bedeutet das eine einzige Nadel benutzt wird.

Gruß, Burkhard

Was möchtest Du wissen?