DHL Paket Problem Unterschiftenfälschung nicht zugestellt eidesstattliche Erklärung

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gruß, honirockz. Das sehe ich auch so und würde die Erklärung an den Verkäufer schicken, selbstverständlich per Einschreiben, auch wenn's kostet, grins, denn der wird sicher Anzeige erstatten, solltest du derweil jedoch zusehen bei deinem Arbeitgeber einen Nachweis zu bekommen, dass du definitiv nicht daheim sprich auf Job warst als das Teil angeblich bei dir abgegeben wurde. Ist nämlich gut möglich, dass DHL dir auf der Schiene kommt. An die Anzeige kannst du dich möglicherweise dran hängen, da eben: Unterschriftsfälschung. Erlebnisbericht ich: Zahlungsaufforderung von Inkasso - angeblich bei Ycves Rocher was bestellt - hin und her Angebot meiner: Schriftprüfung bei Graphologe - Ruhe - Unterschrift von `lieber' Bekannter gefälscht, lG.

Vielen Dank für den Stern und ich hoffe, es klappte alles, nicht nur die Türen, lG.

0

Nun, Unterschriftenfälschung seitens DHL ist das nicht - was hier dem Zusteller vorzuwerfen ist, dass er (oder sie) sich nicht von der Person als "annahmeberechtigter" überzeugt hat (z. B. Personalausweis).

Hier evtl. den "Ball" auf die DHL bzw. den Zusteller zurückgeben:

  • die DHL/Zusteller persönlich auffordern darzulegen, WEM das Paket AUF WELCHER GRUNDLAGE (z. B. Personalausweis) zugestellt wurde

Aber das PROBLEM ist: SIE sind (erst mal) in der Beweisnot - der Ankläger beweist!

Je nach Reaktion der DHL einen Rechtsanwalt aufsuchen (abhängig vom Wert des Paketes).

Ggf. diese Fragestellung auf www.juraforum.de o. ä. versuchen.

MFG

Also ich kann dir folgendes über den DHL bei meinem alten Wohnsitz berichten: Der Postbote hat es vor die Haustür gelegt, geklingelt, weggefahren (Einfamilienhaus, Paket kein Päckchen). Folglich musste jmd unterschreiben, ich wollte dann vom DHL auskunft haben, wer unterschrieben hat und hab es genauso geschildert, die erste Antwort, wir melden uns in den nächsten Tagen sofort. Naja das war letztes Jahr ich warte immer noch... Kundenservice beim DHL? Dass ich nicht lache. Das "nette" war ja, ich bin abends um 22 Uhr heimgekommen von einer Schulung und da lag im Regen ein Paket von Amazon ... .

Wer die Unterschrift gefälscht hat (wenn es denn so war), wirst Du so einfach nicht nachweisen können, denn wenn Du z.B. in einem Mietshaus wohnst, kann jeder x-beliebige Besucher oder Bewohner sich für Dich ausgegeben haben. Wenn es ersichtlich war, dass das Päckchen einen gewissen Wert hatte, wäre das gar nicht so selten.

Ehe Du die Pferde scheu machst: Wie groß war denn das Päckchen?

Wenn es nicht sehr groß war und Du nicht im Haus warst, hat es vielleicht ein Nachbar angenommen, bei sich abgestellt und dann vergessen. Geh doch erst mal in der Nachbarschaft rumfragen, vielleicht fällt ja jemand vor Schreck (Oh Gott, das Päckchen steht seit 5 Tagen bei mir im Flur.....) aus allen Wolken.

Erstmal würde ich behutsam mit dem Thema umgehen.

Es kann sehr gut sein, daß ein Nachbar das Päckchen angenommen hatte und es zunächst keine Gelegenheit gegeben hatte, es Dir zu geben und es schließlich in Vergessenheit geriet.

Ich hatte mal eine zeitlang das "Glück" zum Dauerempfänger für alle möglichen Paketdienste zu werden, weil ich tagsüber im Hause zu tun hatte. Doch wenn man selbst zwar tagsüber da ist, dann abends aber eigentlich schon weg ist, wenn der wirkliche Empfänger von der Arbeit kommt, dann wird das Weiterleiten eine etwas umständliche Sache.

Allerdings hatten meine Nachbarn und ich nie Probleme miteinander - mit etwas gutem Willen geht das schon. Andernfalls würde eine ziemlich blöde Situation entstehen, wenn kein Nachbar mehr wagt, ein Päckchen anzunehmen.

Es ist zwar nicht auszuschließen, daß ein Betrüger am Werk war, doch würde ich erstmal in der Nachbarschaft nachfragen, bzw. beim Paketdienst um helfende Auskunft bitten, wer das Paket denn zu welcher Zeit unter welchen Umständen erhalten haben soll.

Es könnte sein, daß der Zusteller gar nicht so genau erfragt hatte, wer das Päckchen annimmt, oder es einfach vergessen hat. Nun könnte die "Erinnerung" sehr unzuverlässig sein.

Was möchtest Du wissen?