DHL: "Es erfolgt ein 2. Zustellversuch." Warum ist das so ich war den ganzen Tag zuhause, ich habe mir extra frei genommen und dann sowas!?

6 Antworten

Hallo.     

Leider kommt es hin und wieder vor, das Zusteller einfach eine Karte in den Briefkasten werfen anstatt zu klingeln und das Paket abzugeben. Aber es kann ja auch sein, das deine Klingel defekt ist? Es kann also unterschiedliche Ursachen haben. Ggf. kannst du Kontakt mit DHL aufnehmen und die Situation klären, und darum bitten, das dir die Sendung nochmal zugestellt wird.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

DHL liefert in der Regel nicht ein 2. Mal aus wenn man niemanden zu Hause erreicht, sondern bringt die Sendung dann zur nächsten Post oder Packstation. 

Also wenn man eine solche Meldung erhält, dann meist weil es der Fahrer nicht mehr schafft oder geschafft hat alles auszuliefern. 

Dann kommt die Sendung am nächsten Tag! 

So etwas kann immer mal vorkommen. Besonders wenn ein neuer Fahrer ins Gebiet kommt. 

Möglicherweise hat der Zusteller es niht geschafft, noch bei Dir vorbeizukommen und hat deswegen das Paket auf morgen verschoben.

Die Wege von DHL sind unergründlich ... man munkelt das Fahrer zeitweise keine Lust/Zeit haben das vorbei zu bringen und das Paket dann einfach als nicht zustellbar angegeben wird. .... obs der Wahrheit entspricht kann man nur schätzen.

Das Problem gibts immer wieder auch bei anderen Anbietern sogar bei Firmenkunden wird angegeben es war niemand anzutreffen bei voll besetztem Büro. Man kann anrufen und sie zusammenscheissen, bringt dir halt auch nichts.

SO abwegig ist diese Theorie sogar nicht einmal, seit beim DHL zumindest für Neueinstellungen nun legitim der deutlich niedrigere Logistik-Tarif statt des Post-Haustarifs verabschiedet wurde. Ich habe DAS selbst während der Streikphase für Zustellungen an meine Nachbarn als Adressaten erlebt, obwohl wir hier untereinander die Sendungen nach Möglichkeit auch "fremd" annehmen. Im Gegenzug zu vormals aber auch nun fast jedes Mal einen neuen Zusteller ( Fahrer ).

0
@Parhalia

Ich befürchte es auch ^^ Nur will ich den Fahrern pauschal nichts unterstellen ;)

0
@zonkie

Ich doch auch nicht....nur habe ich es bereits in letzter Zeit mehrfach selbst erlebt . Zumal ich aber selber auch mal "Systemzusteller" war. Ist aber schon einige lange Jahre ( mehr als 10 ) her und nicht für diesen Paketzustelldienst. Da war zwecks "Abstellgenehmigung" noch wirklich eine schriftliche Sondervereinbarung zwischen Zustelldienst und Empfänger nötig. War der Empfänger ansonsten nicht zustelltechnisch erreichbar,  so war die Sendung mit entsprechender Benachrichtigung an den Empfänger wieder der Organisation des Sendungsverteilzentrums zurückzuführen. Aber jeder Paketdienst hat seine eigene AGB.

0

Das ist deshalb so, weil die DHL-Fahrer vollkommen überlastet UND vollkommen unterbezahlt sind. Mir tun die leid.

Seid wann sind DHL-Mitarbeiter unterbezahlt?

0
@Allexandra0809

Wenn Du bedenkst, dass sie oft zehn oder mehr Stunden am Tag und auch samstags arbeiten, finde ich ca. 1.000 Euro netto ziemlich mies.

0

Was möchtest Du wissen?