Der Vater (58 Jahre alt) hat sich in eine 33 - jährige Frau verliebt - wie reagiert man als Tochter (nur 4 Jahre jünger)?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einige machen es sich ja sehr leicht mit der Antwort, aber klar ist, dass sowas durchaus belastend ist. Immerhin hast Du noch das große Glück, dass sie wenigstens (überhaupt) etwas älter ist. Ich würde dem Vater jedenfalls keinen Vorwurf machen und ihr auch nicht! Alle sind erwachsen und können auf Augenhöhe reden. Versuch für dich selbst zu verstehen, dass diese Beziehung in erster Linie gar nichts direkt mit dir zu tun hat und sicherlich nicht das Ziel hat dich zu verletzen, auch wenn du es vielleicht als rücksichtslos und unangemessen findest. Versuch für dich Regeln zu definieren wie du damit am besten leben kannst. Dann versuch das bei Gelegenheit vorsichtig und nett Deinem Vater in einem Zweiergespräch zu sagen.
Beispielsweise Folgendes: Die Neue kann keine Form von Mutter darstellen und du möchtest auch nicht, dass sie versucht, dass ihr sehr gute Freundinnen werdet. Du möchtest aber, dass Du auch hin und wieder allein zu zweit mit Deinem Vater etwas unternehmen kannst. Sowas... Viel Glück und alles Gute!

VIELEN DANK für diese Antwort und Deine Empathie!!! Ich werde es auf jeden Fall an meine Bekannte ( um sie geht es - nicht um mich) weiterleiten

1

Erstmal die neue Frau langsam kennenlernen, schauen, ob sie sympathisch ist. Wenn nein, auf Distanz bleiben, wenn ja, kann die Tochter vielleicht sogar mit der Zeit zu ihr einen freundschaftlichen Kontakt aufbauen.

Die Tochter hat garnichts zu bestimmen , dem zu oder nicht zuzustimmen.

Es ist das Leben des Vaters.. Sie hat die Obtionen, die Neue zu tolerieren, akzeptieren, sich mit Ihr zu arangieren, .sich im günstigsten Fall mit ihr anzufreunden oder wenns ihr nicht passt auszuziehen.. Ist ja schließlich schon Volljährig und hat eine eigene Zukunft und ein eigenes Leben.

Woher ich das weiß:Beruf – Erw. Lebens und Partnerberatung. Hilfe und Coaching

Es dürfte wirklich schwierig sein, sowas zu akzeptieren, aber sowohl der Vater, als auch seine Neue und Tochter sind alt genug um selbst zu entscheiden, was sie tun... Die Tochter dieses Mannes sollte lernen, damit zurecht zu kommen, gerade in ihrem Alter...

Nein, Du hast keine andere Wahl. Er ist ein erwachsener Mensch und sie auch! Die beiden treffen ihre Entscheidungen - hoffentlich - allein! Und wer da sich was bei denkt, hat eben ein Problem - Dieser Vater hat keins! Und ich finde das sogar gut. Schön, wenn wir modern werden.

Das typische Klischee ist dann immer die Aussage mit Midlife Crisis :D

0
@Marie1994205

Muss gar nicht mal ein Klischee sein, sondern Realität. Und in der heutigen Zeit ist eben viel erlaubt. Toleranz ist gefragt. Wenn beide es wünschen, gibt es kein Problem. Warum hast Du eins?

0
@AriZona04

Hmmm....schwierig.... aber ich weiß schon, was Du meinst und gebe Dir bezüglich der Toleranz auch Recht.

0

Was ist denn Modern

0
@Golbo

Modern ist, wenn man tolerant ist und sogar akzeptiert, was hier passiert zwischen den beiden! Altmodisch ist das, was die FS empfindet.

0
@AriZona04

Holy shit, ich habe in der Frage keine Aussage zu meinen Empfindungen gemacht...ich habe eine Frage an EUCH gestellt...

0
@Marie1994205

Das schließe ich aus Deinen letzten Worten:
Ich denke, als Tochter ist sowas sehr schwierig zu akzeptieren....aber man hat wohl keine andere Wahl... oder?

0

Was möchtest Du wissen?