Der Freund ist dauernd unzufrieden und kritisiert mich, was tun?

77 Antworten

Ich habe mal eine Frage an dich: Bist Du seine Freundin oder seine Putzfrau?

So wie Du es schreibst, bist Du seine Putzfrau und er nutzt dich nur aus!

Von dem her: Eure Beziehung ist keine gesunde Beziehung und von dem her nicht zu retten!

Du hast dich von ihm abhängig gemacht, er weiß das und nutzt das jetzt aus! So sieht es in meinen Augen aus!

Du solltest Dir so schnell wie möglich eine eigene Wohnung suchen und ausziehen! Oder vorübergehend zurück zu deinen Eltern. Hauptsache weg von ihm. Dann kann er seinen Mist alleine machen!

Er braucht nur jemanden der ihn den Haushalt führt, er braucht keine Freundin oder Frau auf Augenhöhe!

Ich finde es einfach nur schlimm, dass Du dich so unterbuttern lässt! Meinst Du der Heiratsantrag kam aus Liebe? Bitte sei doch nicht zu blind das zu glauben! Wenn man jemanden liebt, dann hat man nicht mehrmals Trennungsabsichten!

Er manipuliert dich und versucht dich zu verunsichern. Er macht Dir so lange ein schlechtes Gewissen, bis Du wirklich denkst, es wäre alles deine Schuld! Ist es aber nicht! Jeder Mensch macht Fehler, niemand ist perfekt. Aber er nutzt deine Fehler aus, um dich zu formen, wie er dich haben will: Eine unterwürfige Arbeitssklavin die alles macht, das Maul hält und ab und zu die Beine breit macht! Sorry, für die Wortwahl! Aber so sieht es aus!

LASS DIR DAS NICHT GEFALLEN!

Soll er zu seiner Mutter gehen!

Ich glaube leider auch nicht, dass die Beziehung zu retten ist, es ist schwer einem Menschen sowas was du beschreibst abzugewöhnen.

Aber stell dir einfach mal die Zukunft vor, du kennst ihn ja, du weißt wie er ist, glaubst du, du könntest es 2, 5, 10 Jahre so weiter machen?

Eine Beziehung bedeutetd as man zusammen hält, klar kann es mal Unstimmigkeiten geben aber die überwindet man wieder und man hat eine shcöne Beziehung, macht man sich Sorgen um die Beziehung dann ist es meines Erachtens keine schöne Beziehung.

Vor allem, jeder hat Schwächen, du, ich, alle die hier geposted haben, auch dein Freund, wäre dem nicht so hätte er ja seinen Schlüssel nicht verloren und er wäre nicht in die Waschmaschine gewandert.

Ich bin keine Frau, aber wäre ich eine ...Wenn mir ein Typ droht mich raus zu werfen, wäre ich da ziemlich konsequent, weil ich erwarte mir, das mein Partner zu mir hält, für mich da ist, sich um mich kümmert und für mich Verständnis hat. Vor allem aber, er muss mich so mögen wie ich bin und das selbe könnte er dann auch von mir erwarten. Aber mit Rauswurf drohen und so Sachen sind für mich ein absolutes No Go.

Was das alleine sein angeht, du bist nicht alleine in Österreich, hier gibts ~8 Millionen Einwohner, da wollen sicher einige mit dir befreundet sein.
Und es gibt sicherlich auch einen Mann, der dich so mag wie du bist, dem es egal ist wenn du Tee verschüttest, oder den Schlüssel mit wäscht, dem es egal ist das du schwächen hast, denn die gleicht er mit seinen Stärken wieder aus.

Alleine zu wohnen mag erst mal ein wenig erschreckend wirken wenn man es nicht so gewohnt ist, aber es hat auch den Vorteil, das man über sich selbst bestimmt, niemand einen raus werfen kann wenns einem nicht passt und du kannst andere Männer kennen lernen bis du den findest, der deiner Meinung nach zu dir passt.

Ich bin immer die jenige, die ihn ansprechen soll um das Problem zu lösen.

Wenn du trotzdem versuchen willst die Beziehung zu retten, rede mit ihm mal darüber was du uns hier erzählt hast, wie du dich fühlst, dass du dir Sorgen um eure Zukunft machst und der ähnlichem.

Bedenke aber, das er das falsch auffassen kann, ich weiß nicht ob man mit ihm wirklich darüber reden kann und wie er darauf reagiert.

Er meint, ich kann nicht so gut putzen.

Dazu noch eine Kleinigkeit, zum einem wenn er es besser kann, dann soll er es machen. Zum anderen, zu putzen heißt das man die Wohnung, das Haus oder was auch immer sauber hält, es heißt nicht das man darin Perfekt sein muss, selbst in der professionellen Reinigung findet man immer irgendwas zum kritisieren.

Wow, toll geschrieben!

2
@xxxJohannaxxx

Danke, aber ich hab nur geschrieben wie ich darüber denke und ich hoffe das es der Fragenstellerin ein wenig weiter hilft, den Weg zu finden ob mit oder ohne ihn, welchen sie gehen möchte.

2

sehr gute antwort , super !!!

1

super Beitrag

1

Lauf!!

Glaub mir das wird nicht anders nur, wenn dann nur schlimmer. Und wenn er schon mit seiner Mutter darüber herzieht heißt es zwei gegen einen. Er ist anscheinend ein Muttersöhnchen und keine Frau wird es ihm recht machen.

Pass auch auf dass er nicht gefallen daran findet Frauen fertig zu machen.

Trenne dich. Niemand sollte in einer Beziehung unglücklich sein und daran festhalten

hallo,

wie ich mir so deine fragen anschaue..tja dasselbe hatte ich auch durch..eigentlich fast alles..

kurz und schmerzlos würde ich mich trennen..und was neues starten..such dir lieber jemanden, der dich wirklich liebt, der dich eher unterstützt anstatt zu beleidigen..

Frage dich lieber ob du genau diese Situation weitere Jahre durchhalten magst wegen ihm? Meinst du es gibt noch Hoffnung für euch?, für dich ?wenn es schon soweit ist, dann ist es schon fast am ende..Kann es sein dass der nicht weiss was er an dir hat?

Wenn ihr doch noch heiratet mit dieser Situation im Hinterhof..wielange wird es dauern bis er oder du dich scheiden willst? also das mit heiraten kannst du dir am besten streichen, bis diese Situation nicht aus dem Weg ist, und sich alles ändert..sonst wirds umso schlimmer..rede mit ihm darüber..sei offen und ehrlich und sage das was du denkst..ist besser für später!

Viel glück.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Würde mit ihm über deine ehrlichen Gefühle reden. Sage ruhig, dass du ihn verlassen würdest, wenn er weiterhin dich runter zieht.

Er merkt es nicht, aber er zerstört dich emotional damit. Eine sehr toxische Beziehung führt ihr da.

Ich bin keine Person, die sofort schreit "verlass ihn", denn oftmals sind sich die Gegenüber nicht bewusst, was sie anrichten.

Sage ruhig, dass du nicht möchtest, dass er über dich vor seiner Mutter redet.