Denkt ihr der Beruf Industriemechaniker ist zukunftsicher?

3 Antworten

Kein Roboter und kein Elektriker setzt Werkzeugmaschinen, die die Grundlage praktisch jeder Technologie in unserer Gesellschaft bilden, Instand oder führt Wartungen daran aus.

Ein Roboter schweißt auch nur immer die selben Bauteile. Du kannst Ihm nicht einfach mal irgendwas anderes geben damit er es schnell zusammen schweißt.

Im Gegensatz zu den Elektrikern haben Industriemechaniker fundiertes Wissen über Verbindungselemente, Verbindungsverfahren und Mechanik.

Natürlich gibt es Überschneidungen zwischen den Berufen, auch die Zerspanungsmechniker haben Steuerungstechnik in der Ausbildung. Man will ja keine Fachidioten heranzüchten sondern dem Berufsfeld angepasste Fachkräfte die auch wissen, womit Sie da arbeiten.

Zumindest bis die starke künstliche Intelligenz ausgereift genug ist wird man Industriemechaniker zumindest noch zur Beaufsichtigung und wartung, instandsetzung einsetzen müssen.nur weil ein teil kaputt ist une ein Roboter das identifiziert hat heisst das nicht gleich das teil muss rausgeworfen werden und ein neues bestellt werden (als beispiel)

Bevor ein Roboter in der Lage ist, die Bewegungsfreiheit eines menschlichen Armes, der Hand und des Handgelenkes zu erreichen oder zu übertreffen, wird sich das auch nicht ändern. Gerade in der Instandsetzung ist das oft wie Twister nur mit verbogenen, nicht mehr ideal geformten Bauteilen. Ein Roboter geht davon aus, das Teil entspricht exakt den vorgebenen Maßen, er kanns ja schlecht wissen bevor er es ausgebaut hat.  Versucht er dann ein verformtes Bauteil nach den von Ihm berechneten Bewegungsmustern herauszunehmen, verkanntet und klemmt es. Der Mechaniker hat dann etwas, was der Robi nicht hat. Intuition. Er kann sich vorstellen in welcher Art und Weise es festhängt, ob ein Grat aufgeworfen ist oder gar ein Span in einer Bohrung hängt.

Auch in 50 Jahren wird kein Roboter einen Mechaniker an einer bis auf den letzten cm verbauten und verwinkelten Maschine ersetzen können.

0

ich glaube auch nicht das die künstliche intelligenz dann schon so ausgereift ist. aber denkbar wäre das es irgendwann mal so sein könnte. ist allerdings dann auch ne grosse frage des geldes. stecken ja dann viele sensoren dahinter und intelligenz. und der roboter muss auch erstmal lernen

0

Jetzt schon noch. Später nicht mehr. Klinkt ein bisschen Sci-fi und so, aber so in 40-50 Jahren übernehmen Roboter Arbeiten dieser Art (Sagt auch Steven Hawking)!

Wie findet ihr meine Bewerbung für eine Ausbildung zum mechatroniker/Industriemechaniker?

Bitte nur die Meinung. Gut oder schlecht? Würdet ihr mich nehmen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker für das Ausbildungsjahr 2018

Sehr geehrter Herr B,

Durch Aubi-Plus habe ich erfahren, dass sie motivierte und teamfähige Leute mit einem guten technischen Verständnis suchen. Da dies auf mich zutrifft bewerbe ich mich für einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker bei ihnen. Der Beruf Mechatroniker ist sehr vielfältig und da ich ein großes Interesse an Anlagen und Maschinen mitbringe ist das Lerninteresse bei mir noch größer. In ihrem Unternehmen bewerbe ich mich, weil ich in ihrem Unternehmen eine gute berufliche Zukunft sehe.

Ich habe dieses Jahr meinen mittleren Schulabschluss auf dem H-E-Gymnasium erlangt und habe gemerkt, dass meine Fähigkeiten und Kompetenzen im technischen Bereich liegen. Ich habe viel mit meinem Vater unsere Fahrräder repariert und baue in meiner Freizeit sehr gerne Gegenstände zusammen bzw. auseinander.

Im Internet habe ich mich ausgiebig über den Beruf informiert. Dabei haben mich die Zusammenhänge zwischen mechanischen und elektrischen Sachverhalten besonders interessiert. Außerdem finde ich es faszinierend, dass man im elektrischen als auch im mechanischen Bereich ausgebildet wird.

Darüber hinaus arbeite ich sehr konzentriert und sorgfältig. Durch ein eintägiges Praktikum bei BMW habe ich einen kleinen Einblick gewinnen können. Technische Zusammenhänge sind für mich leicht zu verstehen und Kenntnisse in Mathe habe ich ebenfalls. Daher bin ich genau der richtige für den Beruf und werde alles tun, um einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker bei ihnen zu bekommen.

Ich freue mich auf unser Gespräch und stehe ihnen gerne zur Verfügung für ein vorausgehendes Praktikum.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?