Den Chef belogen - wie soll ich mich weiter verhalten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja, was willst da großartig sagen, kenne dein Verhältnis zu deinem Chef nicht, aber die Wahrheit kannst du ihm schon sagen, je nachdem, kannst du ihm auch sagen, dass du dir halt gedanken über ihn machst und nicht wolltest das er sich ärgert, dass du so einen tollen Urlaub machen kannst und er nicht.

Ich hatte immer eine eher freundschaftliche Beziehung zu meinen Autoritätspersonen, aber ich würde wegen so etwas auch nicht irgendwas erfinden^^ aber so würde ich zumindest damit agieren. Wenn ihr kein gutes Verhältnis habt, oder auch nicht wirklich was miteinander zu tun habt, dann wird ihn das weniger interessieren und das sollte dich ebenso wenig interessieren.

Ein Chef der nicht über sein Einkommen stöhnt, die zu hohen Steuern, die teure Bürokratie und viel zu hohen Lohnnebenkosten, ist kein richtigef Chef. Das muß so. Und du solltest die Sache gar nicht mehr erwähnen und vergessen.

Es hat deinen Chef überhaupt nichts anzugehen, wo du deinen Urlaub verbringst, du kannst ihn anlügen wie du willst und da es nichts Arbeitsrelevantes ist hat es auch keine Auswirkungen auf deine Arbeit.

Das stimmt natürlich. Ich hätte allerdings mit genauen Fragen seinerseits rechnen müssen, weil er allgemein sehr neugierig ist.

0

Ein Chef der seine Leute volljammert kann nichts anderes erwarten.sag ihm das er so erbarmungswürdig rüberkam,das du sogar lügen musstest,damit er sich nicht so armselig vorkommt.Sag ihm,du wolltest ihn schützen,damit nicht rauskommt,das seine Teilzeitkräfte ihn finanziell überholt hätten....Mein Gott,er ist dein Chef,aber mehr auch nicht.Was geht ihn deine Route an?Sag ihm,du hättest dich gut erholt,das sei doch das wichtigste.

So ein Chef macht sich komplett lächerlich,wenn er seinen Mitarbeitern auf der Seele kniet und kann getrost belogen werden.

Geht ihn null an,wenn du regulär Urlaub hast.

Ich glaube ihm ist das nicht aufgefallen...

Also ich fahre selbst fast seit 10 Jahren Auto und wenn ich irgendwelche längeren Strecken fahre (sagen wir mal so 200 km oder mehr), dann kann ich nicht mal als Fahrer mir unbedingt den Weg merken, wenn ich bspw. nach Navi fahre.

Ich war auch schon auf einem Vorstellungsgespräch (ca. 350 km) und wurde dort gefragt wie ich gefahren bin und konnte es nicht wirklich beantworten :D

Ich glaube dein Chef hat das nicht bemerkt... Lass Gras über die Sache wachsen und lüg ihn ab jetzt halt nicht mehr an.

Wie bescheuert. Sowas kommt immer raus.

Sag ihm, wie es wirklich war!

Ja, das war echt bescheuert von mir! :-(

Ich hätte halt nicht gedacht, dass es rauskommen würde.

0
@Gestiefelte

So eine leere Floskel @Gestiefelte.

Mit diesen komischen großmütterlichen Bauernweisheiten muss man in diesem Jahrtausend nicht mehr ankommen.

1

Was möchtest Du wissen?