dem Boden oder den Boden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

nein, da gibt es keine wirklichen Regeln.

Zwar gibt es ein paar Präpositionen, auf die zwingend der Dativ und andere, auf die zwingend der Akkusativ folgt. Aber dann gibt es auch Wechsel-Präpositionen, auf die mal der Dativ und ein anderes mal der Akkusativ folgt.

Mache die Frageprobe, um die Fälle zu erkennen:

1. Fall / Nominativ / Werfall: Wer (Was) [ist gefroren]? -----> Der Boden ist gefroren.

2. Fall / Genitiv / Wesfall: Wessen [Farbe ist braun]? -----> Die Farbe des Bodens ist brau.

3. Fall / Dativ / Wemfall: Auf wem [landet die Zwiebel]? -----> Die Zwiebel landet auf dem Boden.

4. Fall / Akkusativ / Wenfall: Auf wen (was) [legt er die Zwiebel]? -----> Er legt die Zwiebel auf den Boden.

Vielleicht hilft dir folgender Link:

allgemeinbildung.ch/arb/arb=deu/q_Nomen+Artikel_05_Faelle1.pdf

Neben der Frage-Probe bleibt nur stures Auswendiglernen, da auch immer eine Abhängigkeit vom Genus und vom Singular/Plural besteht.

männlich:

1. der / ein / mein

2. des / eines / meines

3. dem / einem / meinem

4. den / einen / meinen

weiblich:

1. die / eine / meine

2. der / einer / meiner

3. der / einer / meiner

4. die / eine / meine

sächlich:

1. das / ein / mein

2. des / eines / meines

3. dem / einem / meinem

4. das / ein / mein

Mehrzahl (männlich, weiblich, sächlich):

1. die / meine

2. der / meiner

3. den / meinen

4. die / meine

:-) AstridDerPu

PS: Eselsbrücke: Der Dativ ist der dritte Fall und hat drei Beine (Wem?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie "in, an, ...." gehört "auf" zu den sogenannten "Wechselpronomen".
Sie können also mit dem Dativ oder mit dem Akkusativ stehen:

Wo ist etwas? > Dativ > Das Bild liegt auf dem Boden.

Wohin? > Akkusativ > Ich werfe das Bild auf den Boden.

Genauso: Das Buch liegt auf dem Tisch. (Wo?) / Ich lege das Bild auf den Tisch. (Wohin?)

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... landet auf DEM Boden, aber:

Er legte sich auf DEN Boden.

Das Buch liegt auf DEM Tisch. Aber:

Er legte das Buch auf DEN Tisch.

Wieso beherrscht man eigentlich solche Grundgrammatik nicht mehr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Dir merken, nach welchen Umstandswörtern welcher Fall kommt.
Mach dir dazu eine Liste.

Nach auf kommt der Dativ / 3. Fall = dem in der Einzahl
bei männlichen und sächlichen Hauptwörtern

In der Mehrzahl ist das Fürwort im Dativ den

Die Fragewörter sind auch hilfreich - aber wenn einer nicht weiß, welches Fragewort hier zuständig ist, wird's schwierig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotreginak02
16.10.2016, 23:50

Nach " auf" folgt nicht zwingend der Dativ. Zum Beispiel: ich klettere auf den Baum = Akkusativ

3
Kommentar von Bswss
17.10.2016, 13:22

So simpel ist das nun auch wieder nicht.

Beispiel: Er kletterte auf DEN Baum. --- Auf DEM Baum sehe ich keine Äpfel mehr.

2

Auf dem Boden muss es lauten.

Auf die Frage  "Wo?" folgt der Dativ.... auf die Frage Wohin ( gehst du)? folgt der Akkusativ. Beispiel: ich gehe auf den Dachboden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleiner Trick.

Stell bei solchen Fragen immer die Fall Frage.

Also. Auf *WEM* landet die Zwiebel? Auf *DEM* Boden.

Du musst den Dativ anwenden :) (Wem? -> Dem.) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristinaTeru
16.10.2016, 23:41

Danke! So werde ich es mir endlich merken können :-)

1
Kommentar von GoodFella2306
16.10.2016, 23:42

perfekte Antwort, danke!

0
Kommentar von Bswss
17.10.2016, 13:43

Und was ist mit: Er fiel auf DEN Boden? Dichterseele hat die richtige Antwort!

0

"dem" ist meistens singular, "den" meistens plural.

.... auf dem Boden bzw. auf den Böden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodFella2306
16.10.2016, 23:41

das hat nichts mit Singular und Plural zu tun. Wenn ich sage "ich wische den Boden" dann heißt es auch "den Boden" und ist trotzdem Singular. Es geht hier darum, in welchem Fall sich der Boden befindet, zum Beispiel Dativ oder Akkusativ oder Genitiv. was mich aber eher zum fürchten bringt, ist die Tatsache dass ich schon 30 Jahre aus der Schule raus bin und das besser weiß als du. Und ich denke mal dass du gerade in die Schule gehst?

3
Kommentar von GMMediadesign
16.10.2016, 23:41

Warum ein Downvote? Ist doch richtig...

0
Kommentar von GoodFella2306
16.10.2016, 23:43

nein, der Download ist weil die Antwort komplett falsch ist. Es hat nichts mit Plural oder Singular zu tun, sondern mit dem Dativ .

3
Kommentar von rotreginak02
16.10.2016, 23:46

Das ist hier kompletter Unsinn. Es geht um den Gebrauch von Dativ und/ oder Akkusativ, nicht um Singular und Plural. Und dafür gibt es Regeln.

2

Was möchtest Du wissen?