Soll ich die Delle im Auto der Eltern beichten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn die Einparkhilfe dauerpiepst, ist kein Platz mehr vorhanden. Oder wie, glaubst du, teilt die Einparkhilfe sonst mit, dass du nicht mehr weiterfahren sollst?

Warum schaust du nicht einfach, obs passt, anstatt dich auf die Elektronik zu verlassen? Zum Einen scheinst du deren Signale nicht deuten zu können, zum Anderen zeigt sie ein Hinderniss nicht 100%ig zuverlässig an.

Ob du die Delle reingefahren hast, kann hier Niemand wissen. Sie muss beim Reifenwechsel nicht ungebingt aufgefallen sein.

Wie auch immer: Du bist für das Auto verantwortlich. Also nimm diese Verantwortung wahr und zeige deiner Mutter die Delle.

Falls eine Vollkaskoversicherung bestehen sollte (dazu schreibst du leider nichts), wird es sich nicht lohnen, darüber den Schaden abrechnen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens: die Einparkhilfe ist eine EinparkHILFE keine Einparkgarantie.

zweitens: deine Mutter war in der Werkstatt zum Reifenwechsel. Dabei werden nur die Reifen gewechselt - nicht irgendwelche Dellen begutachtet.

Eine Frage: was haben deine Eltern gesagt, vor du den Führerschein gemacht hast? Hielten sie es für sinnvoll, oder haben sie dir davon abgeraten. Die Frage klingt vielleicht blöd, aber ich frage aus folgendem Hintergrund: wenn ich befürworte dass mein Kind den Führerschein macht (und das tue ich in der Tat, weil für mich ein Führerschein einfach dazu gehört), dann MUSS ich auch dafür sorgen, dass mein Kind, wenn es den Führerschein einmal hat, auch FAHRPRAXIS bekommt. Und wenn ich meinem Kind kein eigenes Auto finanzieren kann, dann lass ich es (das Kind) mit meinem Wagen fahren. Dass dabei was passieren kann, eben durch mangelnde Fahrpraxis, nehme ich dabei billigend in Kauf. Rede mit deinen Eltern über die Delle und sag ihnen sie wäre dir aufgefallen und dass es sein kann, dass du sie verursacht hast, dass es natürlich keine Absicht war und so weiter. Das Auto deiner Eltern ist einfach ein anderes als das Auto der Fahrschule und dass du dich dann noch nicht so gut mit den Maßen auskennst und diese nicht richtig einschätzen kannst ist vollkommen normal!!!

Nun mal zum Schaden selbst. Du sprichst von einer "piependen Einparkhilfe". Dementsprechend bist ja wohl sehr langsam gefahren. Daher dürfte kein größerer Schaden (außer den optischen) entstanden sein. (z.B. bei einem Aufprallunfall mit 30km/h springt/federt die Stoßstange gerne in ihre Ursprungslage zurück und alles was du siehst ist bloß ein kleiner Kratzer, aber dahinter, was du nicht siehst, ist alles in Fritten). Ob die Versicherung das übernimmt kommt auf die Versicherung an. Erste Frage: übernimmt sie einen Schaden am eigenen Fahrzeug? Zweite Frage: bist du der Versicherung als Fahrer gemeldet? Falls schon diese beiden Fragen mit "Ja" beantwortet werden geht es weiter: "Wie hoch ist der Selbstbehalt". Das ist der Anteil am Schaden, den deine Eltern so oder so bezahlen müssen. Das heisst, wenn der Schaden geringer ist als der Selbstbehalt, zahlen deine Eltern den Schaden komplett (wenn sie ihn überhaupt beheben lassen). Und wenn sie eine Versicherung ohne Selbstbehalt haben (also Selbstbehalt = 0€) ist es fraglich, ob es sinnvoll ist, der Versicherung den Schaden zu melden. Wenn der Schaden beispielsweise 300€ beträgt, die die Versicherung zwar übernehmen würde, deine Eltern dann aber pro Jahr 200€ im Beitrag steigen, macht es wenig Sinn den Schaden über die Versicherung ab zu wickeln. Es kommt also auf den Schaden und auf die Versicherung an und darauf, ob wenn es geht, das auch sinnvoll ist.....

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xo0ox
18.03.2016, 15:33

Etwas lange Antwort aber genauso hätte ich das auch gesagt, nur eben mit nicht ganz so vielen Ausschweifungen. ;D

0

Also ne Delle kommt nicht einfach so ins Auto.

Wenn du die Delle verursacht hättest, hättest du das gemerkt. Bin selber schon ab und an beim einparken wo angestoßen und hatte auch keinerlei Kratzer drin. Also solange man da langsam ist sollte nichts passieren.

Kann ja genauso gut sein, dass jemand anders da drauf gefahren ist. Würde einfachmal ganz normal Bescheid sagen, dass du eine Delle entdeckt hast gerade und die aber nicht von dir kommt. Oder denkst du sie glauben dir das nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von king557
18.03.2016, 15:04

Die Einfahrt hatte so n Tor mit na Klinke, kann sein dass die sich beim rückfährtsfahren in das Auto gedrückt hat. Ob ich das gemerkt hätte weiß ich nicht.. Aber eigentlich müsste man das irgendwie spüren oder?

0
Kommentar von king557
18.03.2016, 15:14

naja, anscheinend hat die werkstatt ja nichts gesagt -> war vorher noch nicht da

0

Zur Sicherheit melden und auch gleich anbieten das du die Kosten übernimmst.

So zeigst du ihnen zwar das du es evtl. beschädigt hast aber gleichzeitig sehen sie auch das du zu deinem ''Fehler'' stehst und die Verantwortung trägst.

Kommentar meines Vaters als ich dachte ich hab ne Delle reingefahren:

''Ach macht doch nichts, ist mir auch schon passiert.''

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einparkhilfe war vollkommen ausgereizt, ich habe diesen Dauerpipton gehört, was eigentlich noch in Ordnung ist. Also sollte noch wenigstens ein bisschen Platz laut der Einparkhilfe gewesen sein..

Nein das heißt das KEIN platzt mehr ist. Sicher das du mit der Elektronik klar kommst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur die Vollkaskoversicherung übernimmt die Kosten für Dellen, wenn man sie selber verschuldet hat. Ob ihr so eine Versicherung habt, weiß ja hier niemand.  Ich glaube kaum, dass deine Eltern für eine Delle ihre Versicherung bemühen. Wenn sie dir als Fahranfänger ihr Auto überlassen, müssen sie damit rechnen, dass du Dellen hinein fährst. Und wer schon mit Einparkhilfe nicht parken kann, sollte sowieso besser seinen Führerschein wieder abgeben :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von king557
18.03.2016, 14:59

Wie gesagt ich wollte nur wenden, nicht einparken. Ich gehe davon aus dass ich an die Klinge vom Tor von der Einfahrt gekommen ist und dass die Einparkhilfe dass nicht erkannt hat.

0
Kommentar von king557
18.03.2016, 17:20

Hat sich herausgestellt dass die Delle schon da war... Und in der Fahrschule habe ich auch ohne einparkhilfe eingeparkt... Alles ist Erfahrung und Erfahrung kommt durch fahrpraxis... Denk darum mal nach anstatt mich hier so anzugehen..

0

Was möchtest Du wissen?