DekaDepot auflösen, Geld ausgezahlt bekommen?

4 Antworten

Zunächst einmal würde ich ein Gespräch mit der Bank / Deinem Berater darüber führen. Entweder steht im Vertrag etwas über die Möglichkeit der kurzfristigen Auflösung, oder Du kannst eventuell den Vertrag rückgängig machen (wegen Aufschwatzens, nicht ausreichender Beratung - was weiß ich - wenn Du sagst, daß Dir jetzt aufgegangen ist, daß Du das doch nicht richtig verstanden hast - probieren kannst Du's ja).

Dann solltest Du noch darauf achten, daß Du nicht mit Verlust verkaufst. Das hilft ja auch nichts. - In mehr oder weniger spekulativen Anlagen sollte man das Geld notfalls einfach ruhen lassen können, bis der Wert wieder gestiegen ist.

Hat das denn etwas mit den Vermögenswirksamen Leistungen zu tun, das würde mich mal interessieren. Oder sind das zwei verschiedene Sachen?

Das müsste alles in den Vertragsbedingungen unter "Kündigung" stehen. Oder direkt deinen Berater bzw. deine Beraterin anrufen.

Was möchtest Du wissen?