Deka Mischfonds?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde dir dringend von Deka abraten. Deren Fonds sind oft teuer und performen zumeist unterirdisch schlecht. Generell würde ich dir von aktiven Fonds abraten, da diese zu teuer sind. Investiere lieber in einen, oder besser mehrere, ETF. Dadurch kannst du sehr breit gestreut zu sehr günstigen Konditionen anlegen. Dazu kommt noch, dass ETF die meisten aktiven Fonds langfristig schlagen. 

Wenn es unbedingt ein Mischfonds sein soll, kannst du dir mit ETF ganz leicht selbst ein gemischtes Portfolio zusammenstellen, indem du Aktien- und Renten- ETF kaufst. Über den Rentenanteil in deinem Depot steuerst du dann das Anlagerisiko, denn Renten gelten als wesentlich sicherer als Aktien. Allerdings haben sie den Nachteil, dass sie nur im Wert steigen, wenn die Zinsen fallen. Sollte der Zinssatz in den nächsten Jahren angehoben werden ist also mit Verlusten zu rechnen. Als sicheres Depot würde ich eine Aufteilung von 30% Aktien und 70% Renten empfehlen. Ein ausgewogenes Depot sollte beides zur Hälfte enthalten und wenn du die Chance auf mehr Rendite willst, würde ich 70-80% Aktien und 20-30% Renten empfehlen. 

Das alles natürlich mit einem Anlagezeitraum von 10+Jahren.

Bist Du Sparkassenkunde? Dann können die Dich am besten über Deka-Fonds beraten. Ich bin jetzt kein besonderer Freund von Deka-Fonds, aber alles ist besser, als Anlagen auf Spar- oder Tagesgeldkonten. Bei monatlicher Sparfähigkeit von 500 EUR sollte es auch mehr als ein Fonds sein, um ein bißchen Risikostreuung zu haben.

Hast Du Lust, Dich mit dem Thema selbst zu beschäftigen, dann findest Du schnell andere interessante Anlagen. Willst Du das nicht, dann höre auf jemanden, der Dich beraten kann und dem Du vertraust.

grubenschmalz 30.08.2017, 17:58

Bei monatlicher Sparfähigkeit von 500 EUR sollte es auch mehr als ein Fonds sein, um ein bißchen Risikostreuung zu haben.

Muss nicht.  Gibt auch Fonds, die so breit streuen (z.B. auf den MSCI World). 500 EUR/Monat ist jetzt auch nicht exorbitant viel. 

0
DinoSauriA1984 30.08.2017, 18:03
@grubenschmalz

Vorausgesetzt, Du willst einen reinen Aktienfonds. Aber auch Immobilienfonds und selbst Rentenfonds sind interessant und bieten in Kombination eine bessere Risikostreuung als Aktienfonds. Wenn der Aktienmarkt crashed (z. B. 2008/2009) nützt die die breiteste Aktienstreuung nichts. Dann crashen alle Aktien.

0

Hallo lieber Freund des Anlageunversums.

Es freut mich daß Du 500€ im Monat sparen willst. Vegiß bitte den Deka Fonds ganz gleich. Zum einem, weil Du bei der Sparkasse einen Ausgabeaufschlag von mind. 3,5% bezahlst und zum anderen weil Mischfonds derzeit out sind. Sie sind out, weil Du ein Teil in Festverzinsliche Wertpapiere investierst die in zukunft bei steigenden Zinsen an Wert verlieren. Deshab rentieren sie sich nicht. Aber das sagt Dir der Berater mit Sicherheit nicht. 

Selbst spare ich auch in Fonds. Aber in mehrere Fonds. Die 500€ kannst Du ruhig in 5 Fonds a 100€/Monatlich  aufteilen. 

Wie suchst Du Dir die Fonds aus? Es gibt Zeitschriften wie den Finanztest. Da stehen sehr viele Fonds drin auch die die in den letzten Jahren erfolgreich waren. Zudem solltest Du einen reinen Aktienfonds kaufen. 

Wo kaufst Du die Fonds: Am besten über eine Onlinebank wie die ING Diba, denn da zahlst Du nur 50% Aufgabeaufschlag, also einen Rabatt, der Dir die Sparkasse niemals einräumen würde. 

Oder mache es so wie ich: Kaufe über Experte24 in München und verwalte Dein Depot bei der Frankfurter Depotbank. Da bekommst Du fast alle Fonds ohne Ausgabeaufschlag. 

Wie vergleichst Du die Fonds: Wenn Du den Namen des Fonds kennst oder die ISIN oder WKN hast, dann kannst Du Fonds über www.fondsweb.de vergleichen. Hier siehst Du welcher Fonds in den letzten Jahren sich am besten entwickelt hat. Ist ein Fonds nicht aufgeführt, dann kaufe den nicht. Das sind Nischenprodukte der Banken. Da fällt es einem schwer die einzuschätzen. 

Wenn Du Fragen hast, dann frag nochmal nach. 

Viel Spaß beim investieren. 

Hast du deinen Kollegen mal gefragt, ob er als Tippgeber fungiert und vielleicht eine Provision bekommt?

Zipped 30.08.2017, 17:39

ne tut er nicht. so schlimm?

0
Mignon5 30.08.2017, 17:41
@Zipped

Nein, das wollte ich damit keineswegs behauptet haben. Ich kenne den Fonds gar nicht. Mir fiel es nur so ein. :-)

0
OhneHose 30.08.2017, 17:48
@Mignon5

Das ist ein Sparkassen interner Fond ... ich bin auch breitgeschlagen worden, na ja ... warten wir auf bessere Zeiten ;-)

0

Nein. Zu teuer und laufen nur durchschnittlich.

Was möchtest Du wissen?