Deckt eine Vollkasko oder Teilkasko auch Reifen ab?

3 Antworten

Hi lieber vettel06,

bei Reifen gibt es in der Regel immer Probleme: sollten dummerweise alle Reifen gestohlen oder zerstochen sein, dann genügt bei den meisten Versicherern dies noch nicht für eine Entschädigungsleistung. Bei manchen Gesellschaften müßte noch ein anderes, versichertes Teil bzw. Zubehör zusätzlich beschädigt oder gestohlen worden sein, wie z.B. noch die Antenne abgeknickt oder gestohlen worden sein für eine Entschädigungsleistung! :-(

Ergo kommt es hier auf deine AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) an, denn nur diese haben Gültigkeit!

wie z.B.:

Versichert sind Schäden am Fahrzeug durch Unfall. Ein Unfall ist ein unmittelbar von außen plötzlich mit mechanischer Gewalt auf das Fahrzeug einwirkendes Ereignis.

Keine Unfallschäden sind deshalb insbesondere: - Schäden am Fahrzeug, die ihre alleinige Ursache in einem Bremsvorgang haben, z. B. Schäden an der Bremsanlage oder an den Reifen.

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

z.B. bietet die DEVK eine Zusatzabsicherung für Reifen an:

Zusatzbedingungen für die Reifenversicherung (bestGarantie- REIFEN) der German Assistance Versicherung AG (Stand 01.03.2015)

siehe hierzu den Link: www.devk.de/media/content/download/produkte/fahrzeuge/DEVK-Kfz-Kundeninfo-42032-053-2016-03.pdf#page=71

0
@siola55

Siola, ich korrigiere Dich ja ungern, aber: die angeführte Zusatzversicherung der DEVK ist i.d.T. "nur" eine Ergänzung zum bereits durch die Kaskoversicherung bestehenden Schutz.

Umgekehrt erweckt die Antwort den Eindruck, dass Reifen z.B. im Falle eines Diebstahls nicht versichert sind. Dies ist aber nicht korrekt. (Probleme gibt es i.d.T. nur, wenn z.B. Ersatz- oder Winterreifen aus der - am besten noch unverschlossenen - Garage geklaut werden...)

0

Wenn ein Rad oder etwa alle Räder entwendet werden, deckt das die Teilkasko. Werden Rad bzw. Radteile ( Felgen Reifen ) unfallbedingt beschädigt, trägt das die Vollkasko. Allerdings sind natürlich Selbstbeteiligung und bei der Vollkaskoversicherung die Rückstufung im Prämiensystem zu bedenken.

Nein natürlich nicht. Genauso wenig wie alle anderen Verschleißteile, wie Bremsen, etc.

ich meine für den Fall das die zum Beispiel zerstochen werden , also Vandalismus an Reifen.

0
@vettel06

Sonderfall Zerstochene Reifen

Im
allgemeinen besteht kein Versicherungsschutz für beschädigte oder
zerstörte Reifen. Ein Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die
Reifen aufgrund eines Ereignisses beschädigt oder zerstört werden, das
gleichzeitig andere unter den Schutz der Kaskoversicherung fallende
Schäden bei dem versicherten Fahrzeug verursacht hat. Beispiel: Das
Fahrzeug wird zerkratzt und zusätzlich werden die Reifen zerstochen. Die
böswillige Handlung ist als einheitliche Handlung anzusehen, so dass in
diesem Fall auch Versicherungsschutz für die Bereifung besteht.

Manche Versicherer bieten zusätzlich eine spezielle Reifen- und
Räderversicherung gegen Diebstahl und Beschädigung an.
Selbstverständlich sind aber Verschleiß und Abnutzung nicht
versicherbar.

http://www.finanztip.de/vollkasko-rechtsfragenversicherungsschutz/

Einfach mal googeln ;)

2
@Pit6060

Hi Pit6060, einfach mal eine super tolle Antwort! ;-)

Im allgemeinen besteht kein Versicherungsschutz für beschädigte oder zerstörte Reifen. Ein Versicherungsschutz besteht jedoch, wenn die Reifen aufgrund eines Ereignisses beschädigt oder zerstört werden, dass gleichzeitig andere unter den Schutz der Kaskoversicherung fallende Schäden bei dem versicherten Fahrzeug verursacht hat.

Beispiel: Das Fahrzeug wird zerkratzt und zusätzlich werden die Reifen zerstochen.

Korrektes Beispiel für eine Entschädigungsleistung der Versicherung!

Gruß siola55

1

Hochstufung Schadensfreiheitsklasse nach Schaden in Vollkasko?

Wenn man bei einer Autoversicherung einen Schaden über die Vollkasko reguliert, wird man in der Schadensfreiheitsklasse bekanntlich herab gestuft.

1. Das gilt aber nur für die SF der Vollkasko (also nicht auch Haftpflicht und Teilkasko) - richtig??

2. Wenn man demzufolge im nächsten Jahr die Vollkasko kündigt, muss nichts mehr infolge der Schadensregulierung nachzahlen (da man keine verschlechterte SF hat) - richtig?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Teilkasko und Vollkasko?

...zur Frage

Auto abholen - 500 km entfernt - Was wird benötigt? Rotes Kennzeichen? Versicherung?

Hallo,

ich möchte mir ein neues Auto zulegen und habe ein gebrauchtes Auto im Auge... Das steht allerdings 500 km von meinem Wohnort entfernt. Ich würde es am Samstag gerne abholen. Weiß jemand, was ich alles dafür benötige? Ich würde mit dem Zug anreisen und mit dem Auto zurück fahren wollen.

Woher bekomme ich ein rotes Nummernschild? Wie sieht das mit der Versicherung aus? Könnte ich bei einer Zulassungsstelle auch gleich ein schwarzes Kennzeichen bekommen? Haben die samstags überhaupt auf? ;)

Ich freue mich über eure Infos und Erfahrungsberichte!

...zur Frage

Wie hoch sollte die Selbstbeteiligung bei einer Teilkasko und Vollkasko sein?

Derzeit habe ich eine Kaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen. Da sich die Beiträge aber auch läppern, überlege ich, meine Police zu ändern und eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren.

Wie hoch sollte die Selbstbeteiligung bei einer Teilkasko und Vollkasko sein?

...zur Frage

Schadenfreiheitsklasse bei Wechsel zu Vollkasko

Hallo,

durch einen Fahrzeugwechsel überlege ich von Teilkasko zu Vollkasko zu wechseln. Bisher hatte ich noch nie Vollkasko, starte ich da wieder am Anfang mit SF0 oder kann man da die SF der Teilkasko übernehmen?

Danke, Hans

...zur Frage

Schadenfreiheitsrabatt Vollkasko, wenn ich bisher nur Teilkasko hatte?

Hallo,

ich hatte bisher nur Teilkasko, bald 20 Jahre unfallfrei. Der Schadenfreiheitsrabatt wird ja glaube ich für Voll- und Teilkasko immer getrennt verwaltet/berechnet. Welchen Rabatt bekomme ich bei Vollkasko, wenn ich nun erstmals ein Fahrzeug mit Vollkasko versichere? Gar keinen, wie ein Fahranfänger?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?