Dauer Lärmbelästigung Mietwohnung

8 Antworten

Soweit ich weiß, ist eine solche zusätzliche Vereinbarung gültig und rechtens. Jedoch bleibt dein Recht auf eine außerordentliche Kündigung davon unberührt. Für eine außerordentliche Kündigung muss jedoch ein triftiger Grund vorliegen, was hier die permanente Lärmbelästigung wäre, über die der Vermieter vor Vertragsabschluss ja offensichtlich auch nicht informiert hat.

mal an den mieterschutzbund wenden normalerweise muss man wohngeräusche akzeptieren aber wenn die wohnung so hellhörig ist und das vorher auf nachfrage verneint wurde kann man sicherlich ein schlupfloch finden die kennen sich da im recht sehr gut aus und bieten auch rechtsbeistand an

Ja, aber dann muss man Mitglied im Mieterschutzbund sein und selbst dann, springen die für einen laufenden Fall noch nicht ein.

1
@windsbraut0307

Ein Mitgliedsbeitrag von 60€ im JAHR! sollte doch wohl verkraftbar sein. Ausserdem würden die hier sehr wohl was unternehmen, da es kein laufender Fall ist. Ausser eine Email haben die Mieter ja noch nicht viel unternommen. Wäre die Sache schon beim Anwalt, dann würde der Mieterschutzbund sich raus halten, da schon ein rechtsbeistand vorhanden ist.

0
@talladin

Haben gestern eine E-mail zurück bekommen vom Vermieter. Sie wehren ganz strik die behauptung zurück das es hellhörig ist! Wir würden Lügen! Außerdem fühlen sich die anderen Bewohner von uns terroriesiert!! Zitat von den Bewohner zu den vermieter " was sind das für Verrückte?!" Von wegen wir können und wollen uns nicht in die Hausgemeinschaft eingliedern. Wir würden den Hausfrieden stören. Und um den Hausfrieden wieder hinzubiegen dürfen wir innerhalb von einer 3 monatsfrist kündigen...... Einen Gegenstellung wollen Sie nicht da sie meinen das wir denen das Wort im Mund verdrehen würden.... Den Mieter im Dachgeschoß möchte man jetzt auch los werden. Da der Mieter über uns sich ständig von ihn belästigt fühlt weil es so laut ist!. Dieser Mieter kriecht auch ständig den Vermieter in den Ar.... und ruft ihn ständig an! Mittlerweile werden sogar die Sachen vom Mieter im Dachgeschoß zerstört wie die Waschmaschine da wird einfach die dichtung eingeschnitten sein Roller wird zerstört....Also der Mieter über uns ist eine richtige faule erbse die hier unruge stiftet! ZUr zeit nimmt er auch keine rücksicht mehr und trmpelt richtig laut über uns rum! Genau wie sein Sohn und das geht dann die ganze Nacht! Er hat ja den Vermieter auf seine Seite. Mittlerweile haben auch andere Nachbarn aus den weiteren 2 Häuser neben uns die extreme Hellhörigkeit gerügt!

0

Eine Lärmbelästigung, egal welcher Art, können niemals Grund für eine fristlose Mietvertragskündigung durch den Mieter sein. Sie können also nur vertragsgerecht kündigen, und im ersten Jahr halt nicht.

Sie können allenfalls versuchen, zu beweisen, dass das Haus hellhörig ist und Ihnen nachweislich zugesichert wurde, dass das Haus nicht hellhörig ist. Dann brauchen sie allerdings Gerichtsfeste Beweise. Die werden sie nicht haben.

Quietschendes Bett beim Nachbarn - was tun?

Hallo,

Ich bin mit den Nerven mittlerweile echt fertig. Ich wohne in einem UNFASSBAR hellhörigen Haus. Ich kann hören, wie jemand unter mir die ganze Zeit lautstark hustet, bei meinen Nachbarn nebenan kann ich sie niesen hören und wenn es ganz leise ist, versteh ich sogar, wie sie reden und was sie sagen. Unglaublich. Papierwände anscheinend.

Jetzt leide ich seit Wochen schon darunter, dass irgendwas in der Wohnung über mir quietscht. Ich dachte erst, es sei eine Tür, aber eventuell ist es tatsächlich das Bett meines Nachbarn. Ich war schon mehrmals oben, aber er meint, bei ihm quietscht nichts. Ich dreh nochmal am Rad :( Seit ich mit ihm geredet habe, hat sich das Quietschen von 30-40x am Tag immerhin auf 10-15x minimiert. Es nervt aber trotzdem. Ich liege abends im Bett und will schlafen: es quietscht. Ich stehe morgens auf und das erste was ich höre, ist ein Quietschen. So geht das dauernd. :(

Muss ich damit leben? Gilt das als Lärmbelästigung? Kann ich dem Vermieter eine Beschwerde schicken?

...zur Frage

Vermieter Tod, was nun? ( Kaution, Rechnungen, etc.)

Hallo, mein Vermieter hat vor kurzem das zeitliche gesegnet, ich hatte einen Mietvertrag mit ihm auf 3 Jahre, nun ist sein Sohn und deren Frau der Eigentümer des Objekts. Mein Vermieter und dessen Sohn haben sich nicht verstanden und dennoch alle im selben großen Haus gelebt, getrennte Wohnungen. Jetzt wo sein Sohn und deren Frau die neuen Eigentümer sind habe ich Angst um meine Kaution da sie mir schon einmal eine Wasserrechnung in Höhe 800€ austellen wollten, die ich aber nie bezahlt habe da ich mit ihnen keinen Vertrag habe und in meinen Mietvertrag nichts über das Wasser geschrieben steht, darraus schließe ich das diese Kosten immer inklusive waren. Da aber nun wohl auch das Sparbuch mit meiner Kaution (1050€) in deren Besitz übergegangen sein muss, fürchte ich um dieses Geld. Wie sieht das rechtlich aus wenn der Vermieter stirbt? Können die mir die Kaution wegnehmen obwohl sie doch mir gehört? Wäre schön wenn ein Jura-Student diese Frage für mich beantworten kann, vermutungen helfen mir leider nicht weiter. Ich bedanke mich jetzt schon :)

...zur Frage

Angst vor hellhörigen Wohnungen?

Habe Angst, dass ich in eine hellhörige Wohnung gerate, darf aber auch nicht wählerisch sein, da ich zurzeit im Frauenhaus lebe und möchte hier so schnell wie möglich raus, weil es hier sooo laut ist, habe aber Angst in eine hellhörige Wohnung zu geraten oder wo andere laute Musik hören, Partys veranstalten. Die Wohnung,die ich mir anschauen werde, hat Gaseinzelöfen. Ist also einwenn Altbau und ist bestimmt hellhörig, oder?

...zur Frage

Hellhörige Neubau-Eigentumswohnung, was tun?

Hallo,

ich habe vor 2 Jahren in eine Neubau-Wohnung gekauft und musste leider am ersten Tag feststellen das diese sehr hellhörig ist. Man hört alle sanitären Anlagen aus dem Badezimmer über der Wohnung in dem Schlafzimmer und laute Geh-Geräusche in der gesamten Wohnung. Ausserdem sind die Rolläden sehr laut zu hören wenn die Nachbarn diese bewegen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Kann man sich hier rechtlich währen ? Gibt es in solchen Fällen Erfolgsaussichten bei den Gerichten ?

...zur Frage

Kann der SOHN der Freundin kündigen, wenn der Mietvertrag mit meiner Mutter und Freundin ist?

Frage steht ja oben. Meine freundin hat nen Mietvertrag mit meiner Mutter. Wir wohnten zusammen im Elterlichen Haus. Kann ich ihr Als Sohn kündigen?

...zur Frage

Darf man Nachts Pfannkuchen machen?

Hallo liebe Community, darf man sich Nachts noch Pfannkuchen machen oder ist das zu laut? Ich mach die immer mit einem elektrischen Handrührgerät und das Haus ist hellhörig.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?