Darmprobleme (Verstopfung, Hämorrhoiden, Darmkrebs) Wer kann helfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja das ist sehr unangenehm. After ganz fest einseifen und auch die Vorderseite, untere Bauchhälfte, Genitalien viel einseifen und eine halbe Stunde ( wie es halt geht ) so lassen und mit warmen Wasser waschen. Am besten mit einer Kernseife. Das sooft wie möglich machen, 3 oder 4 mal am Tag, wie es halt geht. So wenig wie möglich Fleisch essen. Fleisch macht den Kot dick und hart.

Kann es sein, dass du dir einiges nicht zu sagen traust ? Also das es Sachen gibt, über die du dich nicht zu reden traust ? Das könnte einer der Gründe sein, warum du Hämorrhoiden hast. In dem Fall übe dich darin, über alles ausführlich zu reden. In der Natur gibt es keine Geheimnisse. Geheimnisse machen nur Probleme.

Was den Krebs anbelangt. Krebs ist ein Säureproblem des Körpers. Das kannst du überprüfen , indem du bei dem Harn den PH-Wert feststellst. Der Blut-PH-Wert sollte im basischen Bereich sein, also so um die 7,2. Das kannst du grob über den Harn-PH-Wert feststellen. In diesem Fall besprich dich mit einem Apotheker ( nicht mit der Verkäuferin, sondern direkt mit dem gelernten Apotheker ) , wie du den Körper in den basischen Bereich bringst. Zum besseren Verständnis schau dir in YouTube das Video von Dr. Andreas Kalcker an. Des weiteren kannst du dir auch noch folgendes anschauenhttp://galaxiengesundheitsrat.de/forum/topic/show?id=3703527%3ATopic%3A74942&xgs=1&xg_source=msg_share_topicre_topic

So solltest du auch dieses Gesundheitsproblem in den Griff bekommen. So wie es ausschaut, bist du total versauert. Übe dich auch im Weiteren in lieben Gedanken, das ist Gift für alle Krankheiten. Denke auch daran, ein Kind lacht ca 400 mal pro Tag. Ein Erwachsener ca 20 mal. Tja und ein Toter gar nicht mehr. Die Kinder sind in der Regel am gesündesten. Also sei immer so viel wie möglich lieb und fröhlich, und übe dich in dieser Tugend.

Hallo. Ich verstehe das du dir Sorgen machst. Ich denke eine Darmspiegelung wäre sicher Sinnvoll und vielleicht solltest du dir mal die Meinung von verschiedenen Ärzten winholen, ich will hier betonen das ich kein Arzt bin und somit nur nach bestem Wissen und Gewissen antowrte dir aber keine Garantie geben kann. Eine Mögliche Variante währe auch das dein Darm auch vor lauter angst nicht richtig arbeitet. Frag doch mal verschiedene Fachkrtäfte mit verschiedenen Grundlagen auch mal einen Naturheilpraktiker (aber einen Professionellen ohne Wischiwaschi). MFG DW

Hallo hast du schon eine Lösung gefunden? :-( 

Habe mir 2015 2 Hämoriden veröden lassen und seit dem nur Probleme. Ich war bei einem Hautarzt der auch für Enddarm zuständig ist.

Ich hatte zuvor die Üblichen Magenbeschwerden wie *Luft im Bauch* und *ab und an Luft aufstoßen*.

Seit der Verödung, warum auch immer, ist alles viel schlimmer geworden.

Seit dem habe ich:

- Jeden Tag Verstopfung (trotz viel Trinken, mehr als zuvor). Stuhlgang kommt nur noch in kleinen (Brocken) raus fühlt sich beim Drücken aber wie ne *Lange Wurst an*, wird dann während dem Drücken aber in einzelne *teile zertrennt* so das man immer wieder neu *Pressen* muss. Oft gehe ich dann von der Toilette bin absolut nicht *befreit* und muss ein bis 2 Stunden nach dem ich etwas aß nochmals, oft kommt dann *Luft, und Schaum aus dem Anus und dann zwischendrin kleine Stuhlbrocken oder Würstchen* die sich anfühlen als Schießen sie raus.

- Krämpfe am Abend (immer wieder) Magen Krampft sich zusammen in der Mitte des Bauches, Luft verfängt sich findet den Ausgang nicht, mal geht das 3 Stunden mal nur 30 Min, druck gegen den Bauch an verschiedenen Stellen hilft dann meistens und sich verbiegen (Klingt komisch ist aber so). 

- Schwindel und das Gefühl als lauft man neben sich her. Schwer zu beschreiben als würde man jeden Moment zusammen klappen man muss sich selbst sagen *lauf gerade aus* etc. Dauert meist 30 min bis 1 Stunde.

- Luft aufstoßen mit Übelkeit: Luft kommt den Magen hoch, platzt dann in der Gurgel Gegend. Kann Sie dort nicht platzen geht Sie zurück in den Magen und mir wird es im Oberen Magen Übel (kurz vorm Erbrechen) Rumlaufen an der Frischen Luft und schluckweiße Wasser trinken hilft dann.

- Laute Magengeräusche *gärend* Schaumend. Spürbar im Steißbein. 

All das hatte ich zuvor nicht. Darm & Magenspiegelung wurde schon gemacht ohne Befund.

Der Ige Wert (oder wie der heißt im Blut) ist statt bei 100 bei 500 und 2 von 6 Teststreifen auf Okkultes Blut waren Positiv.

Viel Trinken, Süßes weg lassen, mehr Bewegung, mehr Schlaf. Alles hat nichts gebracht. Es schränkt mich total im Alltag ein, echt nicht mehr auszuhalten.

Ich habe dasselbe Problem wie du. Nur bin ich schon 64 Jahre alt. Meine Mutter ist 2000 mit 85 Jahren an Darmkrebs gestorben. Ein Jahr vorher hatte se einen Blutsturz, dadurch wurde erst der Darm untersucht. Wenn sie vielleicht früher schon eine Darmuntersuchung gehabt hätte, wäre ihr das furchtbre Ende erspart geblieben. Denn die Ärzte konnten vorher nur mehr den Tumor entfernen, damit sie´keinen Darmnverschluss bekommten hätte.

Aber die Metastasen war schon schon im ganzen Körper verteilt. Im letzten jahr ist sie regelrecht verhungert.

Seiher gehe ich jedes Jahr zur Darmspiegelung, damit schon im Anfangsstadium alles entfernt werden kann.

Verstopfung habe ich seit mind. 25 Jahren. Und ich habe auch schon alles, was mir meine Proktologin geraten hat, ausprobiert. Der Flohsamen war soviel wie nichts, auch alle anderen Mittel, die den Stuhl weicher machen sollten, helfen nicht.

Jetzt kann ich nur mehr mit Agaffin, und davon muss ich täglich ein Becherl voll zuz mir nehmen. Damit ist aber auch nicht sicher, dass es regelmäßig funktioniert. Der Stuhl ist trotzdem meist (am Anfang) total hart, dass er fast nicht hinausgeht und alles aufreißt.

Da kommt es auch zu Blutungen. Und ich meine, vielleicht sind es bei dir auch Fissuren (einrisse), die die Blutungen hervorrufen. Sprich einmal mit deinem Arzt, er kann das durch eine einfache Untersuchung feststellen.

Für Darmkrebs bist du definitiv zu jung... Darmkrebs braucht laaaange um sich zu entwickeln: Vll hast du einfach nur wieder Hämorrhoiden oder Fissuren am After.

Was möchtest Du wissen?