Darf Vermieter Kabelfernsehen bei einer Monatsmieter Rückstand abklemmen?

5 Antworten

Ja, er darf das, weil Du zum Fernsehen auch noch andere Möglichkeiten hast. Zahl den Mietrückstand und gut ists. Und wenn der Vermieter auch keine Ratenzahlung vereinbaren will, hindert Dich trotzdem nichts daran, Stück für Stück Deine Schuld abzutragen. Je schneller desto besser.

Nein das darf er nicht,sogar Direktkunden von Kabelanbietern darf das Fernsehen.bei Zahlungsverzug nicht vollständig gekapt werden ARD ZDF und das Dritte muss empfangbar sein!Er darf Dir ja auch nicht die Heizung abstellen.

Das stimmt so nicht. Wenn der Kunde mit seinen Zahlungen im Rückstand ist (Einzelanschluß/Einzelvertrag) dann wird der Anbieter den Zugang sperren. MfG

0

Mit dieser Einschätzung wäre ich sehr vorsichtig. Heizung, Wasser- und Stromzufuhr kann der Mieter normalerweise nicht beeinflussen. Zum Fernsehen ist er aber längst nicht mehr auf die Antennenanlage oder Kabelversorgung seines Hauses angewiesen. So kann er z. B. auf Satellitenempfäng, DVB-T oder Telekom- und Internetprodukte ausweichen.

0

Das ist Willkür und verbotene Eigenmacht. Für diese Zeit darfst du die Miete mindern. Außerdem darfst du bei der nächsten BK-Abrechnung entsprechend den taggenauen Anteil herausrechnen.

Was möchtest Du wissen?