Darf Vermieter Haustürschlüssel ungefragt an Dritte weitergegeben?

5 Antworten

Dass ein Fremder ohne Ankündigung in die Wohnung kommt, ist schon ungewöhnlich bzw. sollte nicht sein, aber es kommt auf den Grund bzw. Anlass an.

Wenn der Vermieter z. B. einen Raum für eigene Gäste nutzt, kann sowas schon mal passieren.

Wenn das bisher ein einmaliger Vorfall war und der Besucher sich ansonsten angemessen verhalten hat, würde ich deswegen aber kein Fass aufmachen. Sprich bei nächster Gelegenheit mit dem Vermieter und bitte ihn um eine kurze Nachricht an dich oder wenigstens einen von ihm geschriebenen Zettel für den Gast.

Rechtlich sieht es so aus, dass der Vermieter das durchaus tun kann, wenn der Mietvertrag nur das Zimmer umfasst. Auch lässt mich die Zugangsreglung vermuten, dass er sich offenbar sehr weitgehende Verfügungsgewalt über die Räume vorbehält. Damit ist die Weitergabe eines Schlüssels an einen Gast zumindest aus seiner Sicht nichts ungewöhnliches.

Etwas anderes wäre es, wenn er ständig Fremde einließe und diese dich in der dir zustehenden Mitnutzung der Gemeinschaftsräume behindern.

Der Haustürschlüssel öffnet den Zugang zum Haus. Ist denn der Wohnungseingang unverschlossen? Oder ist das gesamte Haus eine WG?

Der Eigentümer als Vermieter hat freilich Zugang zu den Gemeinschaftsräumen. Das gilt aber nicht für Dritte, es sei denn sie handeln in Vollmacht des Vermieters.

Hier muss eine Beschwerde an den Vermieter erfolgen.

Wenn man in einer WG nur ein Zimmer hat, kann es gut sein das andre in der WG Gäste und Besucher hat. Leere Zimmer kann der VM besichtigen lassen.

Das jemand Fremder grundlos rumsteht ist ja eher sinnlos

Was möchtest Du wissen?