Darf uns der Lehrer Beschuldigen ohne Beweis?

5 Antworten

Wenn er Beweise hat, ist es ja klar. Wenn Ihr die Schuldigen kennt, seid Ihr ziemlich bescheuert, wenn ihr es nicht sagt. Wenn Ihr es nicht wart, kann Euch keiner etwas.

Wo ist das Problem?

Beschuldigen kann er jeden, bestrafen dürfte er nur den Schuldigen und das nur mit Beweisen.
Schultoiletten benutzt die gesamte Schule und nicht nur eine Klasse allein. Somit sind eigentlich alle Schüler der Schule, die in der Schule waren an diesen Tag, Verdächtige.

Sagt ihm doch wer es war.

Haben wir er glaubt uns nicht

0

Habt ihr Beweise? Bzw er außer, das eure Klasse neben der Toilette ist?

0

Kann er doch. Aber bei Bestrafungen siehts dann anders aus

Ich habe anhand von einem Beispiel einen Konstruktor erstellt der verhindert, dass der Bruch in einem "unmöglichen" Zustand ist, was habe ich falsch gemacht?

Programm: Es werden zwei Werte eingelesen (Zähler und Nenner) und dementsprechend verarbeitet.

__________________________________________________________

Nun, ich bin noch am lernen und verstehe nicht so ganz wie mein Konstruktor funktioniert. So wie ich es verstanden habe ist ein Konstruktor ist eigentlich eine Methode, um unser Objekt in einen definierten Anfangszustand zu setzen.

Mein Konstruktor soll den Bruch in einen "erlaubten" Anfangszustand setzten, also verhindern, dass durch Null geteilt wird.

___________________________________________________________

Ich habe nun drei Konstruktoren verkettet um dies zu realisieren: Bruch(int z, int n) { etc....

Beim starten des Programms kommt nun sofort die Meldung:

System.out.print("\nDER NENNER DARF UNTER KEINEN Umständen gleich 0 sein !")

Eigentlich sollte die Methode Bruch ja diese Eingabe abwarten:

b.zaehler = Integer.parseInt(JOptionPane.showInputDialog("Wie lautet der Zähler?"));

b.nenner = Integer.parseInt(JOptionPane.showInputDialog("Wie lautet der Nenner?"));

sonst weiß sie gar nicht welche Werte sie verarbeiten soll?

Höchstwahrscheinlich habe ich hier was falsch gemacht und nicht richtig verstanden, ich wäre froh wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte.

Was ich auch nicht verstehe ist, wie entschieden wird, oder Bruch nach dem kürzen in der Methode Bruch(int z, int n ) { nun auf den Ausgangszustand:

  Bruch() {

this(0,1);

...oder auf den Ausgangszustand:

  }

  Bruch(int n) {

this(n,1);

...gesetzt wird.

Vielen Dank schonmals :)

Objekt: (Bild, da sonst zu viele Zeichen für Gutefrage)

Klasse: (Bild, da sonst zu viele Zeichen für Gutefrage)

...zur Frage

Klasse wechseln? Darf ich das?

Hallo,

Ich hab zzt. Stress mit der lehrerin und das seit nem halben jahr. Und ehrlich gesagt finde ich das sie übertreibt. Sie labert andere immer wieder voll weil sie sogar mit attest fehlen und macht die klasse fertig. Es gibt sogar Schüler die angst haben in die schule zu kommen. Wir haben jetzt mit nem freund vor zum Direktor zu gehn. Falls sich das nicht bessert, wollen wir die klasse wechseln. Haben wir ein recht dazu? Also darf der Rektor den Antrag ablehnen die klasse zu wechseln? Und was für Möglichkeiten haben wir noch? (Wir wollen nicht die schule verlassen oder wechseln). Reden bringt nichts mit der lehrerin.

Mfg Nestroij

...zur Frage

Beschuldigen ohne beweis im islam?

Darf man islamisch gesehen Leute ohne beweis beschuldigen? Und wenn nicht gibt es verse im quran oder in hadithen?

...zur Frage

Rede für Rektor?

Hi,

ich bin Schülersprecherin an einem Gymnasium und muss für die Verabschiedung von unserem Direktor eine Rede halten. Sie soll ca 5 Minuten dauern. Die offizielle Verabschiedung findet an unserem Schulball statt und dort wird auch die Rede gehalten.

Habt ihr irgendwelche Ideen wie man so etwas nicht allzu langweilig gestalten kann? Und was man da alles sagen muss/soll??

Ich freu mich über Antworten

...zur Frage

Konflikt mit dem Oberstufenleiter?

Hallo,
Ich gehe von nun an in die 12.Klasse auf ein Gymnasium in Hamburg und habe derzeit einen Konflikt mit dem Oberstufenleiter über die Fächerauswahl.
Ich hatte in den ersten beiden Semestern eine Wochenstundenanzahl von 37 Stunden. Ich dürfte nach den Regeln her eigentlich 6 Stunden abwählen (klar manche Fächer sind verpflichtend), aber die aus dem Wahlbereich dürfte ich theoretisch abwählen.
Und so bin ich auch vorgegangen, indem ich auf dem Wahlzettel hingeschrieben habe, dass ich das Fach „Französisch“ abwählen möchte, da mir das Fach zum einen kein Spaß mehr bereitet und es 3 stündig unterrichtet wird, und zum anderen habe ich in Französisch nicht gerade gute Noten, weshalb es eig. am schlauesten wäre, dieses Fach abzuwählen. Außerdem habe ich Kunst dazugezählt, weil man da nicht wirklich gestresst ist, und auch nicht viel lernen muss, zudem es nur 2 stündig unterrichtet wird, sodass ich eig im Idealfall eine Wochenstundenzahl von 36 hätte in den nächsten zwei Semestern.
Dann kam der Oberstufenleiter am letzten Schultag (also heute) in unserer Klasse rein und erwähnte, dass es nicht möglich sei, Fremdsprachen abzuwählen, weil sie eine Ausnahme seien.
Ich habe ihm sämtliche Beweise gezeigt, wie bspw. Die Oberstufenbroschüre oder sein selbst erstellten Wahlzettel, wo nirgendswo aufgelistet wird, dass Französisch für alle 4 Semester belegt werden muss, geschweige denn ein Ausnahme darstellt.
Nachdem ich ihm dies gezeigt habe, war seine einzige Antwort, dass er uns allen gesagt hätte, am Anfang des Schuljahres, dass Fremdsprache aufjedenfall für 2 Jahre gelten, aber ich würde meine Hand ins Feuer legen, dass er dies niemals gesagt hat, ist auch ziemlich unglaubwürdig, da ja NICHT MAL EIN SCHÜLER, von dieser Regel Bescheid wusste, geschweige denn diese Regel irgendwo schriftlich verfasst wurde.
Das Problem ist dann halt, dass ich Französisch abwählen möchte, weil ich erstens nicht gut in dem Fach bin, und zweitens keine 39 Wochenstunden im zweiten Jahr haben möchte, da ich zum einen noch Freizeit haben will und zum anderen schon genug gestresst sein werde, mit den Abiturprüfungen.
Zwar habe ich schon mit meinem Klassenlehrer darüber geredet, aber er war ja beim Gespräch mit dabei. Mein Klassenlehrer hat am Ende halt nichts mehr dazu gesagt, weil der Oberstufenleiter meinte, dass ich mit ihm nochmal ALLEINE ein Termin ausmachen kann, um mit ihm nochmal darüber zu reden. Aber das wird niemals was, ich kann mir jetzt schon ausmalen, wie es sein wird, wenn der Oberstufenleiter und ich alleine darüber reden und diskutieren würden.
Hinzu kommt, dass er jedes Mal das Argument aufgreift, dass der Kurs nicht stattfinden kann, wenn den so viele Leute abwählen, was uns eig. Egal sein kann....
Ich meine, darf er das überhaupt und habt ihr irgendwelche Vorschläge, wie man da am besten Vorgehen sollte?

...zur Frage

Strafe obwohl man nichts gemacht hat? Darf man das?

Hey liebe Community!

Das ist letztens in der Schule vorgefallen!

An meinem Tisch war etwas hingeschrieben,mit Edding, so jetzt werde ich und mein Banknachbar natürlich beschuldigt!

Ob es mein Banknachbar war, weis ich ned zu 1000%, aber ich war es ganz sicher nicht!

Der Lehrer hat leider auch nichts gesehen, jetzt meine Frage Kann jemand bestraft werden, obwohl es keine "richtigen" Beweise gibt? Gibt es dazu vielleicht einen Paragraphen? Wann darf eine Strafe ausgesprochen werden (also wieiviele Beweise/Zeugen)? Fall es was ändert, ich wohne in Bayern

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?