Lehrer verliert meine Klausur ?

10 Antworten

Wie bei allen Konflikten zwischen Lehrern und Schülern ist es auch hier sinnvoll, erstmal die Ruhe zu bewahren. Es bringt nichts direkt auf Konfrontationskurs zu gehen, den Lehrer zu verprellen und jede Gesprächsmöglichkeit so zu torpedieren. Die einzige Möglichkeit, die Du hast, ist die Klausur nachzuschreiben, das würde auch rauskommen, wenn Du eine Aufsichtsbehörde einschaltest, nur dass Du über diesen Weg noch einen missgelaunten Lehrer hast, der die Klausur stellt und bewertet. Ich glaube nicht, dass das in Deinem Interesse ist. Schlag ihm vor, ohne Schuldzuweisungen, die Klausur nachzuschreiben. So könnt ihr beide Euer Gesicht wahren und das Problem aus der Welt schaffen.

Er sagte mir schon das die nachschreibe Klausur ein komplett anderes Thema sein wird. Das darf er doch nicht machen? Was soll denn der Mist
Ich muss es ausbaden und er kann sich nicht Mals bei mir entschuldigen, oder wenigstens zugeben das er es verloren hat.

0

Ich kann verstehen, dass Du sauer bist, aber trotzdem bringt es nicht viel, hier auf Konfrontationskurs zu gehen. Er darf Dich jedes Thema abfragen, dass Ihr seid der letzten Klausur behandelt habt. Wenn Du Dich jetzt allerdings kooperativ zeigst, ist es wahrscheinlicher, dass der gute Mann Dir nicht noch extra einen reindrücken will. Für den ist die Situation auch nicht schön: Egal wer faktisch schuld ist, er hat mehr Arbeit und eine peinliche Situation. Macht beide das beste draus.

0

Hallo.

Die Klausur nach schreiben. 
Vor einigen Monaten sind einem Gymnasial Lehrer seine ''Tasche mit den Abschlussarbeiten im Zug geklaut worden. (Leer)
Es konnte nicht geklärt werden wer die Tasche an sich genommen hat.

Das Gericht hat darauf hin  als Recht erkannt, die Klausur neu zu schreiben.

Nun sind die gleichen Fragen wie bei der Prüfung gestellt worden waren
Da hat sich keiner beschwert.

Interessant ist der Zeitpunkt, an dem du deine Tasche vorne an die Tafel gestellt hast, oder er dies getan hat. Wenn du dafür Zeugen finden kannst, frag einfach mal deine Klassenkammeraden ob einer genau das gesehen hat. Mit Zeugen setzt du deinen Direktor nochmal unter Druck ohne Namen zu nennen. Alleine erreichst du leider nichts.

Ja die ganze Klasse hats gesehen, weil jeder es machen musste. Der Lehrer hat genau darauf geachtet, dass die Taschen an der Tafel und die Handys auf dem Pult waren und das waren sie auch!

0
@Laraik

Geh zu deinem Lehrer. Wenn er lügt, sagst du es gibt zeugen. Wirke nicht autoritär, drohe ihm nicht. Besinne ihn darauf, dass er der Lehrer ist und für Fairness sorgt. Sag ihm wie es war, und wie es die anderen gesehen haben. Wenn er uneinsichtig ist geh zur Schulleitung mit diesen Fakten. Wenn diese Uneinsichtig ist, schalte einen Anwalt ein und geh zur übergeordneten Instanz.
Dieser Weg steht dir nur offen wenn du handfeste Beweise und Zeugen hast für das Fehlverhalten deines Lehrers.

0

Mit Druck kommt man bei sowas nicht weiter! Wenn das Kollegium auf stur schaltet, bringt das gar nichts.

0
@capi89

Gehts etwas genauer? "Kollegium auf Stur" Ahja, also wenn der Chemielehrer nach der Brom Inhalation "Wäääärrr?" lallt wenn nach "Ein Schüler hat sich beschwert..." wird gekuscht?

Zeugen sind Fakten und Fakten bedeuten Urteile. Er muss die Zeugen nur für sich gewinnen, und dann ist auf das Kollegium zu deutsch gesagt "geschissen".

0

Ja aber wieso kann man denn keine Einsicht zeigen. Er weiß ganz genau das er es vermasselt hat, will es aber nicht zugeben.

0
@Laraik

Willst du ihn das fragen? Wenn der Sachverhalt genau so ist wie du ihn hier darstellst (ausnahmslos) dann ist dein Lehrer ein sehr schlechter Pädagoge. Lehrer sollten lehren und versuchen, ihren Schülern Wissen zu vermitteln. Ihnen die bestmöglichstes Vorbereitung auf die Abschlussprüfung sowie das Berufsleben zu geben. Bei deinem Lehrer klingt es mehr nach persönlichen Problemen, Problemen mit deiner Person.

0

Mein Lehrer hasst alles und jeden. Aber das mit der Klausur ist ihm noch nie passiert deswegen hat er zu viel stolz um zuzugeben das er es nunmal verloren hat. Ein bisschen Menschlichkeit muss er doch wohl besitzen

0
@Laraik

Ich korrigier dich "Ein bisschen Menschlichkeit muss er doch wohl lernen".
Sprich noch mal mit ihm, sag ihm, dass es die anderen gesehen haben und dass du das so nicht akzeptieren wirst. Appellier an seine Vernunft und dass er der Lehrer ist. Stolz ist ein schwieriger Gegner, aber gut zu knacken wenn man eigene Fehler zugibt und sein gegenüber darauf besinnt, dass wir alle nur Menschen sind. Viel Erfolg. Ich geh nu schlafen.

0

@Eisenherz84: Es ist völlig egal, wie viele Zeugen es gibt, es wird wegen so etwas keinen Prozess und somit auch kein Urteil geben, solche Schulklausuren gerichtlich nicht überprüfbar und entsprechende Noten somit nicht einklagbar sind. Ich möchte diesem Lehrer in keinem Fall recht geben, nur kommt der Fragesteller mit Druck und Konfrontation in diesem Fall nicht weiter, zumal der Schulleiter hinter seinem Lehrer steht.

0

Was sind die Konsequenzen vom Abschreiben?

Hallo, ich bin kurz vor dem Abi und besuche ein Gymnasium in NRW. Vor kurzem wurde mir vorgeworfen, ich solle in zwei Klausuren (NICHT Vorabi oder Abi) von meinem Sitznachbarn abgeschrieben zu haben. In beiden Fällen kamen die Lehrer erst Wochen nach der Klausur auf mich zu, weil sie es erst bei der Korrektur gemerkt hatten.

Während der Klausur hat niemand etwas gesagt und in Klausur A saß mein Sitznachbar zwei Plätze weiter (mit großer Tischlücke dazwischen), in Klausur B saß ich direkt vor dem Lehrerpult.

Nun werde ich wahrscheinlich ein "ungenügend" bekommen und zudem ein Tadel. Unsere Schule ist zudem dafür bekannt gerne mal Drohungen auszusprechen, was die Schüler dann generell noch mehr verunsichert (vielleicht um eine Aussage zu forcieren?)

Nun ist meine Frage ob bzw. was die Schule generell in soch einem Fall tun darf und zudem ob es sinnvol wäre es zuzugeben oder nicht (auch wenn man es zum Beispiel nicht war)

btw: es ist das erste mal das mir soetwas passiert und ich hatte bis jetzt auch kein Defizit

Danke schonmal im Vorraus und ich bitte um keine Verurteilungen! :D

...zur Frage

Ist meine Handschrift wirklich so undeutlich wie mein Lehrer meint? Punktabzug o.k.? (s. Fotos)

Also, da unten auf den Bildern sieht man einen Ausschnitt aus meiner Klausur. :D

Ich weiß, für ein Mädchen habe ich eine ziemlich hässliche Schrift, aber ich finde, dass man sie lesen kann. (;

Mein Lehrer jedoch, hat mir für meine Schrift 2 Punkte abgezogen. Klar, ich weiß, dass er das machen darf, aber ich finde, dass man sie noch locker lesen kann. Kann ich mich beschweren ? Schließlich hatte dies eine Auswirkung auf meine Note ! Ich habe ihn schon gefragt, aber er meinte, dass er es nur sehr mühsam lesen konnte und er mir die Punkte nicht wiedergeben möchte. Stimmt das? Es regt mich extrem auf, deswegen würde ich gerne wissen, was ich machen soll. (;

Danke schonmal ! (:

(Unten noch ein Bild mit dem Kommentar meines Lehrers unter meinem Text.)

...zur Frage

Was sagt die Standardabweichung über den Unterricht des Lehrers?

Also wenn ich zum Beispiel bei Klasse A eine Standardabweichung von 2,67 habe und bei Klasse B eine von 4,06, was sagt das dann über den Unterricht der beiden Lehrer aus. Diese Frage kam gestern in meiner Klausur und es würde mich einfach nur interessieren was die Antwort gewesen wäre. Ich bin übrigens in der Q2.

...zur Frage

Lehrer bewerten nach Sympathie?! kann man dagegen angehen?

Hi

letztes Jahr hatte ich eine Mathelehrerin(10. klasse,Gymnasium), die ich gehasst hatte, und sie mochte mich anscheinend auch nicht(obwohl ich mich beinahe vorbildlich im Unterricht verhalte, also daran kann es einfach nicht liegen)

Und JEDE Klausur war ne 5 egal was ich gemacht habe. (Gut, wenn es Komplett richtig war, musste sie mir zumindestens ein paar Punkte geben, aber selbst bei 100% richtigem Lösungsweg hab ich nur die Hälfte der Punkte bekommen, für Dinge, die bei den anderen vollkommen egal waren) Laut Mathevertiefungskurslehrer hätte er mir eine wesentlich bessere Note gegeben. Aber auch mündlich stand ich bei ihr 4-(Obwohl ich sehr viel gemacht habe, und es war in 90% der Fälle auch richtig)

Jetzt: Neuer Lehrer, Die erste Klausur ne glatte 1(!) mündlich 1-! Ich meine gut, man kann mal ein paar Fehler machen, die dann auch ne schlechtere Note rechtfertigen. Aber 4 Verdammte Notenstufen?!

Ich möchte gegen die Noten in Mathe(letztes Jahr) jetzt angehen, weil ich es ja jetzt (Q1) quasi schwarz auf weiß habe. (und so geht es einigen, die letztes Jahr nur schikaniert wurden von ihr) Aber letztes Jahr wurde uns gesagt, dass das ausschließlich im ermessen des Lehrers liegt. Und da ich mich von der Schule aus für ein längeres Praktikum in einem Technologiebetrieb bewerben möchte, die nur Leute mit guten Mathenoten nehmen, und ich das Zeugnis für dieses Halbjahr erst in 2 Monaten bekomme, brauche ich eine Möglichkeit dagegen anzugehen.

Geht das?

Danke für die Antworten und sorry für den langen Text

...zur Frage

"Täuschungsversuch" in einer Klausur?

Hallo Community, ich schildere mal einfach mein Problem. Wir haben heute eine Matheklausur geschrieben. Um 8:35 beginnt der Unterricht, jedoch haben wir mit der Klausur erst um 8:47 "angefangen" (wir haben die Klausur aber schon seit 8:35 in der Hand gehabt). Nun zu meinem Problem: ich habe um 8:35 eine Formel auf ein Schmierblatt geschrieben (offen auf dem Tisch), damit ich sie nicht vergesse. Klausur hat angefangen, Lehrer hat den "Spicker" gesehen (lag natürlich weiterhin komplett offen auf dem Tisch). Der "Spicker" war nicht mal 3 Zeilen lang und war buchstäblich nur für eine Teilaufgabe einer von 6 Aufgaben überhaupt nutzbar (!). Er hat die Klausur eingesammelt und hat gesagt, er würde sie mit 0 Punkten bewerten.

Ist das überhaupt legitim? Erstens war es noch nicht mal ein Täuschungsversuch, oder offensichtlich nicht ein gewollter. Zweitens habe ich gelesen, dass nur bei einem schweren Betrugsversuch überhaupt die ganze Arbeit abgenommen werden dürfte. Dies war natürlich nicht mal annähernd der Fall, da der "Spicker" nur für einen winzigen Bruchteil der Klausur überhaupt nutzbar war. Das ganze habe ich natürlich erst später gelesen und war mir nicht bewusst, als mir die Klausur abgenommen wurde.

Kann ich die Entscheidung des Lehrers beanstanden? Außerdem: was passiert überhaupt nach einem Betrugsversuch? Das es in die Akte kommt wurde mir gesagt, aber könnte das evtl. bei der Versetzung eine Rolle spielen? Mit den 0 Punkten die ich jetzt bekommen werde wäre Mathe mein einziger Unterkurs, also glaube ich nicht, dass das irgendeine Rolle spielen sollte (zumal ich Mathe auch mehrmals ausgleichen kann).

Viele Grüße!

...zur Frage

Lehrer hat alle Klausuren verloren! Rechtliche Möglichkeiten?

Hallo. Unser Englischlehrer hat alle Klausuren des Kurses verloren und will die Klausur nun wiederholen lassen. Ist dies rechtens? Ich mein, höhstwahrscheinlich wird die neue Klausur dann über einen anderen Text/Mit anderen Aufgaben sein, und evtl. schreibt jemand eine schlechtere Note, als er in der eigentlichen Klausur gehabt hätte (Vielleicht auch nur durch Glück...) MUSS die Klausur von jedem Nachgeschrieben werden? Denn das wäre ziemlich unfair, wenn die Schule das Säumniss (evtl. sogar Fahrlässigkeit) des Lehrers ausbaden müssten. Hinzu kommt das nächste Woche eigentlich die Quartalsnoten eingetragen sein müssten, und dem Lehrer ja keine Schriftliche Note vorliegt, im 2. Quartal aber trotzdem noch eine Klausur geschrieben werden müsste, wäre es rechtens 2 Klausuren in einem Quartal zu schreiben, falls die verloren gegangene nun wiederholt werden müsste?

Gibt es da rechtliche Möglichkeiten die Klausur/Note auf dem Zeugniss später, anzufechten?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?