Darf mir mein Arbeitgeber bei Minusstunden Geld vom Lohn abziehen?

4 Antworten

Die Minusstunden sind entstanden, weil Dein AG nicht genug Arbeit für Dich hatte. Für das schlechte Wetter kannst Du nichts und das Betriebsrisiko liegt beim AG und nicht beim AN.

Somit befindet sich der AG in Annahmeverzug nach § 615 BGB. Da können keine Minusstunden entstehen und man muss auch nicht nacharbeiten (was Du ja sogar getan hast).

Fordere Deinen Chef schriftlich auf Deinen Dir zustehenden Lohn zu überweisen. Setz dazu eine Frist von ca. 7-10 Tagen. Schreib dazu dass Du, sollte er nicht bezahlen, Klage beim Arbeitsgericht einreichen wirst. Oft genügt das um zahlungsunwillige AG zur Zahlung zu bewegen.

Bezahlt er nicht, kannst Du immer noch Klage beim Arbeitsgericht einreichen. Ob sich das für Dich lohnt oder nicht, musst Du selbst entscheiden.

Der Abzug ist nicht berechtigt. Ich würde den fehlenden Betrag schriftlich einfordern mit Frist. Nach Fristablauf direkt zum Arbeitsgericht - Anwalt ist dafür erstmal nicht nötig.

Für die Auslastung der Arbeitszeit ist der AG verantwortlich. Wenn er deine Arbeitskraft nicht vertragsgemäß nutzt oder nicht nutzen kann, ist das sein unternehmerisches Risiko - dann macht er eben etwas weniger Gewinn.

Naja, laut dem Paragraphen musst du ihm helfen, die Boote zu Lackieren. Ich denke, das entspricht deinen Fähigkeiten. Das kann man so oder so interpretieren. Der Arbeitgeber ist aber genauso verpflichtet wie du, seinen Teil zu halten. Wahre das mit dem Boote- Lackieren nicht, müsste er sicher zahlen.

laut dem Paragraphen musst du ihm helfen, die Boote zu Lackieren.

Falsch! Genau das sagt der Vertrag eben nicht!

Wenn der Paragraph vorsieht, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer "auch eine andere, seinen Fähigkeiten entsprechende gleichwertige Tätigkeit" zuweisen könne, dann bezieht sich das auf die Anstellung als "Bar-, Servicekraft" - und "Boote lackieren" gehört ganz sicher nicht dazu!

Wäre das mit dem Boote- Lackieren nicht, müsste er sicher zahlen.

Das Lackieren der Boote hat mit der Verpflichtung des Arbeitgebers, die Fragestellerin für die volle Stundenzahl zu bezahlen, auch wenn sie sie mangels Arbeit nicht erreicht, überhaupt nichts zu tun! Diese Verpflichtung besteht auch, wenn die Fragestellerin nicht lackiert, weil das eben nicht zu ihren Aufgaben gehört, auch wenn der Arbeitgeber andere Arbeiten zuweisen kann!

0

Krankmeldung paar Tage zu spät wann muss der lohn nachgezahlt werden.?

Hallo zusammen,

Und zwar geht es um folgendes Ich war vom 15.02 bis 26.02 krank. Für die erste woche habe ich ganz normal die Krankmeldung abgegeben. Da mir meine Krankenkarte ein paar tage vorher abhanden gekommen ist konnte ich beim arzt keine vorlegen und sollte wenn die neue kommt kurz reinkommen zum durchziehen. So da ich nach der 1 woche noch nicht fit war meldete ich mich morgens für die 2 woche krank. Ich habe den arzt angerufen und nachgefragt wie das aussieht weil die karte noch nicht da war. Er sagte ich solle dann die woche rein kommen wenn sie da ist. Donnerstag kam die karte ich direkt zum Arzt habe die Krankmeldung erhalten für die 2 woche. Habe diese direkt per post weg geschikt. Dann sehe ich jetzt auf meiner lohnabrechnung das mir die woche abgezogen wurde weil keine krankmeldung für die 2 woche vorlag. So weit so gut hab ich mir gedacht bischen doof aber gut. Heute habe ich im Büro nachgefragt die krankmeldung kam montag am 29.02 an. Ich habe nachgefragt wann ich denn jetzt den ausstehenden lohn bekomme. Die Firma meinte das ich den mit der nächsten Gehaltsabrechnung also ende diesen Monats bekomme. Und jetzt die frage dürfen die den lohn so lange einbehalten?

Lieben Gruß

...zur Frage

Minusstunden bei 25 stunden beschäftigung

frage: da Ich 25 stunden angestellt bin , und ein stundenkonto führe ,darf der chef mir wenn minusstunden da sind ,er aber mir nicht die arbeit geben kann, mir geld abziehen vom lohn oder ich urlaub einreichen muss? und wie wird das mit den feiertagen über ostern gerechnet als arbeitszeit? es kann ja nicht sein da feiertag ist das ich ins minus komme oder?

...zur Frage

Arztpraxis öfter geschlossen als wie ich Urlaub habe?

Mein Chef hat im letzten Jahr die Arztpraxis öfters geschlossen als das wir Urlaubsanspruch haben. Dadurch habe ich 30 Minusstunden und mein Chef will es nun vom Lohn kürzen ? Darf er das?

...zur Frage

Abzug von Raucherzeiten im Taxiunternehmen

Kann der Arbeitgeber 1 stunde vom lohn für raucherzeiten abziehen, obwohl nicht im taxi geraucht wird???

...zur Frage

Arbeitgeber behält Gehalt ein, ist das rechtens?

Hallo! Ich arbeite seit dem 01.07.2014 bei einem AG in der Gastronomie.Ich habe nie einen Arbeitsvertrag abgeschlossen sondern alles per Handschlag. Insel eben. Geld kam pünktlich, Abrechnungen sind immer da ,Urlaub und Sozialabgaben alles ok. Ich habe ein paar Gläubiger die mich veranlasst haben dass ich ein Insolvenzverfahren machen werde. Es läuft gerade alles an. Ich war vom 30.06 bis 30.07 2016 krank. Am 27.07 bekam ich die fristgerechte Kündigung und Freistellung zum 31.08.2016. Ich wohne in einem Personalzimmer, das durfte ich laut ersten Brief bis Ende August behalten.

Am 31.07 bekam ich die fristlose Kündigung der Personalwohnung zum 4.8. 2016, mündlich geeinigt bis 15.8.2016. Es ist eine GMBH. Mir wurde von einem Gesellschafter ein privates Darlehnen gegeben welches ich zurückzahlen muss, klar. Das Gehalt kommt in 2 Etappen. Am 20. des Monats ein Abschlag und zum 4/5 des Folgemonats der Rest. Im Monat Juli gab es für den Monat Juni keine zweite Zahlung und auch jetzt für den Monat Juli wieder nicht, das Geld behält der Chef ein. Begründung wäre der Ausgleich des Darlehens.

Meine Fragen:

Darf er das komplett einbehalten? Ein privates von einem anderen das nicht vom Betrieb kommt? Gibt es nicht da auch eine pfändungsfreie Grenze? Wie ist es in der Freistellung - habe ich Anspruch auf das Gehalt für den Monat August? Und wenn das Wort Minusstunden kommt kann ich das anzweifeln und ist das Rechtens, gerade in der Hotel Gastronomie? Stunden habe ich genug.

Ist es sinnvoll eine Kündigungsschutzklage einzureichen?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Minusstunden wegen Umbau zurecht?

Ich arbeite als Verkäuferin in vz Unsere Filiale wurde wegen Umbau vom 5.9 bis zum 15.10 geschlossen Ich musste meinen Urlaub nehmen und wurde nicht danach in eine andere Filiale versetzt um eben keine Minusstunden zu haben. Wir haben auch einige tage trotz Umbau gearbeitet (laden ausräumen inventur ) Doch hatten wir auch viel frei Nun ich habe ich 132 Minusstunden und frage mich ob die das dürfen meine Kollegen sind genauso ratlos Danke für eure antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?