Darf mir der Vermieter das Aufstellen eines Pools auf der Dachterrasse verbieten, selbst wenn die Statik ausreichend ist und keine weitere Belästigung entsteht?

4 Antworten

Hast Du schriftlich, dass Du einen Pool aufstellen darfst (vom verstorbenen Vermieter) .. was hat der zu der beabsichtigten Nutzung gesagt oder hast du nur nach der Nutzlast gefragt und ihn weite rnicht informiert worum es geht .. neben dem Geicht ist auch das Wasser problematisch (da dadurch erhebliche Schäden entstehen können)

Leider habe ich nichts Schriftliches. Wasser ist hier überhaupt kein Problem.

0
@frodobeutlin100

Natürlich ist da etwas drunter, sonst wäre es ja keine Dachterrasse. Und so wie bei jedem anderen Dach auch, fließt das Regenwasser ab und nicht durch. Diese Fragen helfen mir jedenfalls nicht gerade weiter. Siehe meine Frage oben... Danke!

0
@Felixxxxxx888

Und so wie bei jedem anderen Dach auch, fließt das Regenwasser ab und nicht durch.

Bei normalem Regen kommen ja auch nicht einige tausend Liter binnen weniger Minuten sintflutartig runter. 

0
@Felixxxxxx888

doch es hilft die Haltung des Vermieters zu verstehen .. ein Regenguß ist etwas anderes als mehrere tausend Liter aus einem geplatzten Pool - dafür ist die Regenabführung nämlich nicht ausgelegt ....

0
@frodobeutlin100

Vielen Dank für die Fragen. Das ist nicht das Problem der Vermieterin. Ich bräuchte eine Antwort auf meine Frage oben?

0
@Felixxxxxx888

Natürlich ist das das Problem der Vermieterin ....

Fakt ist Du hast keine schrifltiche Zusage - die jetztigen Vermeiter kennen offenbar die vermeintlich Zusage des verstorbenen Vermeiters nicht ... Du hast die Beweislast

und der Vermieter muss Dich auch nicht irgendetwas in seinen privaten Unterlagen suchen lassen, die gehen Dich schlicht und ergreifend nichts an ...

0
@frodobeutlin100

Was für eine sinnlose Diskussion. Ja, ich habe die Beweislast. Nein, die Vermieterin muss mich nichts suchen lassen. Gähn... Die Vermieterin sagte mir, dass sie lediglich Bedenken wegen der Nutzlast hat. Hat sie Dir was anderes erzählt? Ist jetzt aber auch egal, denn mich interessiert lediglich die Antwort auf meine Frage...

0
@Felixxxxxx888

ich zitiere mal FS:

Auf mein Angebot, bei der Suche nach der Nutzlast in den Unterlagen behilflich zu sein, wurde nun nicht eingegangen sondern lediglich mitgeteilt, dass ich den Pool nicht mehr aufstellen darf.

....

dann ist doch alles klar ...

0
@frodobeutlin100

Ob dann alles klar ist? Also für mich ist die Frage nicht geklärt nur weil die Vermieterin sich das wünscht. Die Diskussion bleibt anscheinend sinnlos...

0
@Felixxxxxx888

das liegt wohl eher daran, dass Dir das Ergebnis nicht gefällt - Du hast gefragt, der Vermieter sagt nein und tatsächlich hat der Vermieter etwas zu sagen - man soll es kaum glauben ...

0
@Felixxxxxx888

darf er .... er darf nicht untersagen eine Terasse wie eine Terasse zu nutzen ... Liegestuhl, Sonnenschrim, Grill, Pflanzen etc. pp.

aber nicht Schwimmbad ...

0

Du hast den Vermieter nach der zulässigen Belastung gefragt. Wurde denn in dem Zusammenhang ausdrücklich gefragt, ob du eine Pool aufstellen darfst?

Ist dieser von außen (also Straßensicht) zu sehen und beeinträchtigt das Gesamtbild?

auch das "Schwimmbadgeschrei" könnte störend sein .....

0
@frodobeutlin100

Der Vermieter wusste das ich die Frage wegen des Pools gestellt habe. Der Pool ist außerdem nicht von der Straße aus zu sehen.

0

Es geht ja nicht allein um die Nutzlast.

Was ist wenn der Pool undicht ist?

Der Schaden durch das Wasser könnte immens sein.

Gehört die Terrasse eigentlich zur Mietsache?

Die Dachterrasse hat ca 40 m2 Flache und ist Teil der Mietsache. Umrandet von einer kleinen Mauer mit Geländer. Und natürlich gibt es ein Abflusssystem für den Regen...

0
@Felixxxxxx888

Für Regen wohlgemerkt, nicht für eine Sturzflut von mehreren tausend Litern Wasser binnen weniger Minuten.

Davon abgesehen kann die Gewichtsbelastung pro m² bei einem Pool mit z. B. 7.000 Litern fast 800 kg betragen.

0

Dachterrasse belasten?

Servus Kann mir jemand sagen wie viel ich auf meine Dachterrasse stellen darf? Diese ist 6x7m und Baujahr 84.

Ich habe in einer Ecke nen whirlpool mit Durchmesser 2m und 1m Höhe, auf der anderen Ecke einen Stein grill mit ca 200kg. Aber mein Vermieter sagt das ist zu schwer und muss runter. Darf er das? Im Mietvertrag steht nichts darüber. Und für was Zahl ich Haufen Kohle wenn ich nichts drauf stellen darf..

...zur Frage

Habe als Mieter eine Garage selbst gebaut, darf Vermieter dafür miete verlangen?

Ich habe vor 7 Jahren selbst eine Garage mit Dachterrasse gebaut. Der Vermieter war damit einverstanden. Die Kosten dafür habe ich selbst übernommen. Nun sind wir ausgezogen und der Vermieter fordert nun Rückwirkend für die 7 Jahre Miete für die Garage sowie die Dachterrasse. Darf er dass? Bei unserem Auszug haben wir von unserem Vermieter keine Kostenerstattung für die Garage erhalten.

...zur Frage

darf ich meinem Vermieter Hausverbot erteilen?

Mein Vermieter meint gerade heute die Holzverkleidungen außen am Haus streichen zu müssen. Ohne vorherige Anmeldung. Ich hab ihm eben eine Giebelwand untersagt zu streichen, da dort Vögel nisten. Ist ihm völlig egel. Kann ich ihn nun vom Hof jagen, sprich mein Hausrecht durchsetzen?

...zur Frage

Wo kriege ich genaue Wasserbettdetails her?

Ich ziehe jetzt bald um und die Wohnungsbaugesellschaft will von mir Unterlagen haben vom Wasserbett um die Statik zu prüfen. Ich darf es nur mit Erlaubnis aufstellen. Ich habe schon überall im Internet gesucht aber ich finde nichts. Ich brauche einen Ausdruck wo die Maße und das Füllvolumen stehen damit die sehen können wieviel Gewicht pro Quadratmeter lastet. Wer kann mir da helfen? Das Bett ist 180x200 m.

...zur Frage

Darf der Vermieter vorschreiben wer auf dem Stellplatz steht?

Wir haben einen zum Haus gehörigen Stellplatz gemietet, für den wir natürlich auch Miete bezahlen. Da wir ihn derzeit nicht benötigen haben wir dem Nachbarn unentgeltlich (keine Untervermietung) angeboten darauf mit seinem neuen Auto zu parken. Der Vermieter hat das jetzt untersagt, darf er das überhaupt, wenn ja, mit welcher Begründung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?