Darf meine Mutter mir mein Hobby ,,verbieten''?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich finde, dass Deine Mutter Dich erpresst.

Setz Dich mal in einer ruhigen Stunde mit ihr zusammen und redet darüber. Mit "erzieherischen Maßnahmen" hat das nun gar nichts zu tun.

Meine Kinder benahmen sich auch nicht immer einwandfrei in der Pubertät - das macht so gut wie kein Kind. Das war für mich nie ein Grund, ihnen ihre Hobbys, für die ich - geldtechnisch gesehen - zuständig war, (2 spielten in einem Jugendorchester) auch nicht verboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
01.09.2016, 21:41

Danke für den Stern :)

0

Du fragst, ob dir deine Mutter das Reiten verbieten darf. Na klar darf sie. Du wohnst noch zu Hause und sie hat über dich das Bestimmrecht. Sie darf dir so allerhand verbieten. Wenn es dir nicht passt, musst noch zwei Jahre warten und ausziehen. Dann bist du selbstbestimmt.

Ich weiß, dass du diese Antwort nicht hören willst. Deine Mutter kann sicher deine Ausraster nicht mehr ertragen und weiß sich keinen anderen Weg, als dir dein Hobby zu verbieten, denn sonst reagierst du ja nicht.

Wenn du dich unhöflich/unfletig benimmst, muss es ja Konsequenzen geben. Du kannst deine Mutter ja nicht grundlos beleidigen, rumbrüllen, mit den Türen knallen usw. - nur weil du in der Pubertät bist!

Diese Phase haben wir doch alle durchgemacht auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

Wenn du davon sprichst, dass Kinder Rechte haben und Eltern Kinder respektieren müssen, hast du vollkommen Recht. Meinst du aber nicht, dass auch Kinder ihre Eltern respektieren müssen, dass auch Eltern Rechte haben und Kinder Pflichten, nicht nur die Eltern?

Immerhin versucht deine Mutter, dich zur Ordnung zu rufen. Andere Eltern würden mit den Schultern zucken und das Kind "laufen lassen".

An deiner Stelle würde ich ihr einen Strauß Blumen kaufen, mich bei ihr für deine schwierige Zeit entschuldigen und die Sache mit dem Reiten klären und ihr vermitteln, wie gut dir das tut.

Du glaubst gar nicht, was die Blumen für eine positive Wirkung haben!

Ich wünsche dir viel Glück und ein schnelles reifer Werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stillla
28.08.2016, 19:00

Ich sehe das genau so. Und zudem muss man bedenken, dass man, wenn man noch nicht volljährig ist, rechtlich gesehen gar keinen eigenen besitzt hat. Alles gehört den Eltern, auch wenn man es sich selbst gekauft hat oder geschenkt bekommt. Natürlich sehen die meisten Eltern das nicht so eng, aber genau genommen dürfen sie dir alles wegnehmen. Wenn dir deine Eltern einen gewissen Besitz erlauben, ist das keine Selbstverständlichkeit. Und natürlich ist das für dich blöd, wenn du "bestraft" wirst, aber es ist ja schließlich auch nicht grundlos. 

0

Theoretisch ja, da sie die reitstunden bezahlt. 

Praktisch gesehen, nutzt sie es als mittel zum zweck. Seit jeher ist ein verbot einer sache die dem kind wichtig ist eine kleine strafe für etwas was du getan oder gesagt hast.

Kinder darf man nicht schlagen. Punkt.

Wie sollte man folglich sonst erzieherische maßnahmen durchführen, wenn man dem kind als strafe nichts wegnehmen dürfte? Bei anderen ist es hausverbot, fernsehentzug, computerentzug, handyentzug usw.

Mir stellt sich eher die frage warum deine generation so gerne im internet solche fragen stellt wie beispielsweise die deinige, oder ob sie einem das handy entziehen dürfen usw usw.  Relaxed euch mal. Sowas gehört zur kindheit und jugend dazu. In 4 jahren gilst du bereits als erwachsen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpecialFriends
28.08.2016, 17:30

schlagen tut sie mich aber auch. +Beleidigen. (sie meinte einmal sogar: ja wenns nicht anders geht dann darf ich das) sie hat es aber nie anders versucht. mein vater ist auch schon tot. und meine geschwister kommen auch nicht gegen sie an, da macht sie das gleiche. aber das ist wieder ein anderes thema. ich wollte nur wissen ob sie das durchgehend darf weil ich mir eben nicht sicher war.

0

Ohne mich direkt zu dem Thema zu äussern möchte ich Dir folgendes sagen:

In meiner Kindheit hat man sich auch ungerecht behandelt gefühlt und es mit sich selbst verarbeitet.

Später haben sich Kinder gleichen Alters getraut sich zu beklagen.

Irgendwann war es normal, dass Eltern sich anmaulen lassen mussten. 

Heute ist es wohl normal, dass sich Kinder mit Informationen aus dem Internet wappnen und ihre Eltern damit konfrontieren.

Dir wünsche ich, dass die Entwicklung nicht so weitergeht und Du Dich vielleicht wegen jeder kleinen Meinungsverschiedenheit mit dem Anwalt Deiner Kinder auseinandersetzen musst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter zahlt auch die Stunde oder :-)? Vielleicht solltest du an dir arbeiten? Klar das ganze tut dir gut, vielleicht hast du etwas bessere Laune. Aber es ändert nix an der Situation. Nimm dich selbst ein wenig zurück, versteh deine Eltern etwas mehr und der ganze Stress löst sich in Luft auf. Für deine Mutter ist das ein Druckmittel, sie weiß das sie dich damit in Zaum bekommt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät ist keine Entschuldigung für schlechtes Benehmen!

Außerdem zahlt Dir ja irgendwer Deinen Reitunterricht und schlechtes Benehmen würde auch ich niemals belohnen!

Meiner Auffassung nach. liegt es ganz bei Dir alleine, ob Du Dein Hobby weiter betreiben kannst und ja, Deine Mutter kann es Dir sogar verbieten!

Starke Nerven für Deine Mutter ;-)

Zum Thema Kinderrecht passt ja durchaus auch die Pflicht für Heranwachsende! Hast Du Dich dazu auch schon informiert? Wenn nicht, dann lies Dich doch auch hier mal rein:

https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/ehe-familie/1090/muessen-kinder-und-jugendliche-im-haushalt-helfen/

Vor allen Rechten im Leben, hat der liebe Gott auch Pflichten gestellt und der Gesetzgeber sogar auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elagtric
28.08.2016, 20:29

rein aus Neugier : schonmal das Profil von der Fragestellerin besucht und ihre bisher 15 Frage durchgelesen ?

Anscheinend ist es wohl doch eher die Mutter, der auf die Finger geklopft gehört. Aber zu solchen Tipps lasse ich mich jetzt auch nicht hinreissen.

Etwas mehr Einfühlungsvermögen anstatt sturer Rechthaberei täte uns allen gut !

1

Ja darf sie. Aber an deiner stelle würde ich mich einfach mal mit ihr ruhig hinsetzen und ihr erklären, warum dir dein Hobby so wichtig ist. Und zwar genauso, wie du es uns erklärt hast. Vielleicht zeigt sie dann einfach mehr verständnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie darf schon. Sie ist erziehungsberechtigt.

Ich würde das als Mutter zwar nicht tun, aber ich bin auch nicht deine Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinderrechte schön und gut. Ihr habt ja hoffentlich auch über Kinderpflichten gesprochen, oder ?

Im Prinzip darf dir deine Mutter das Reiten oder auch jedes andere Hobby als "erzeiherische Massnahme " verbieten.

Ob es Sinn macht ist ein anderes Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, deine Mutter darf die dein Hobby verbieten. Sie hat das Aufenthaltbestimmungsrecht und wenn sie nicht möchte, das du da hingehst, dann kannst du dagegen nichts tun.
Allerdings solltest du dich mal in Ruhe mit ihr zusammensetzen und ihr versuchen zu erklären, dass du das alles nicht böse meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gnarr
28.08.2016, 17:27

das aufenthaltsbestimmungsrecht hat damit überhaupt nix zu tun. das bestimmt nur, dass recht zu sagen wo ein kind gemeldet ist. mehr nicht.

2
Kommentar von Boxerfrau
28.08.2016, 19:25

die Mutter zahlt die Zeche :-) aber das hat nichts mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht zu tun. keine Mutter und kein Vater dieser Welt ist dazu Verpflichtet einem Kind Reitunterricht zu zahlen...

2

deine mutter kann dich auch vollständig von deinem handy abmelden und den vertrag kündigen. du entwickelst dich ja deinen fähigkeiten entsprechend: du gehst zur schule, bekommst zu hause erziehung und anleitung wie du dich verhalten sollst, wie man einen haushalt führt und das du mal arbeiten gehen musst den rest deines lebens. zur gestaltung deiner freizeit ist deine mutter nicht verpflichtet und schon garnicht wenn es geld kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar darf sie das ! Benimm Dich und helfe auch mal im Haushalt mit, dann klappt es ohne die "erzieherischen Maßnahmen"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darf sie das, sie zahlt ja wahrscheinlich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eher Richtung NEIN tendieren. Falls sie Dich in der Bude einsperrt, um Dich am Reiten zu hindern, kannst Du ja auch mal ganz höflich beim Jugendamt nachfragen, obwohl die meist mehr Probleme als wirkliche Hilfe bescheren.

Wer bezahlt das Reiten, Du oder deine Mutter ?

So ein klein wenig klingt es ja nach Freiheitsberaubung. Weiss aber auch nicht, wie das bei ... sorry, nicht bös gemeint ... minderjährigen aussieht.

Vielleicht wäre es auch gut, einmal mit derselben Offenheit wie hier mit Deiner Mutter zu reden. Auch wenns schwerfällt, aber Du hast echt gute Argumente !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von auchmama
28.08.2016, 17:27

Heimatland, wo sind wir nur hingeraten, dass hier sogar der Gang zum Jugendamt empfohlen wird :-(

"Freiheitsberaubung"? Wie kommst Du denn auf sowas? Eltern haben sogar eine Aufsichtspflicht und ein pubertierender Teenager dürfte sich Deiner Auffassung nach sogar bei Ämtern beschweren, wenn er/sie sich daneben benimmt und dafür den Reitunterricht gestrichen bekommt?

Mir bleibt da leider nur ein verständnisloses Kopfschütteln :-(

3
Kommentar von Kathyli88
28.08.2016, 17:31

Na klaro, eine woche reitunterricht verbieten ist freiheitsberaubung und das jugendamt sollte dringlichst kontaktiert werden. Du hast noch misshandlung von der kindlichen seele vergessen.

Und die erziehungsberechtigten haben ja schonmal gar nichts zu melden, keinerlei verbote sind gestattet und selbstverständlich müssen sie auch ihrer zahlungsverpflichtung gegenüber der reitschule nachkommen.

Ich hoffe du verstehst sarkasmus.

Aber mal im ernst, hätte ich ein kind mit dieser auffassung und dieses kind würde sich deshalb an das jugendamt wenden...würde ich meine erzieherischen pflichten abgeben und ihm viel spaß mit den betreuern des jugendamtes im heim und mit seinem weiteren leben wünschen. XD 

3
Kommentar von Psychologie5Sem
28.08.2016, 17:54

Wer bezahlt das Reiten, Du oder deine Mutter ?

Denkt doch bitte erst einmal nach, bevor ihr meint euer Halbwissen hier reinzuscheiben.

2

Warum fragst Du nicht direkt Deine Mutter? Meinst Du, sie wüsste die Antwort nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpecialFriends
29.08.2016, 14:41

Ich kenne meine Mutter. Wenn ich versuchen möchte mit ihr zu reden, schickt sie mich aus dem Zimmer mit den Worten: Geh raus es ist alles geklärt! Oder wir melden dich gleich komplett ab!

0

Ja sie darf dir deinen Hobby verbieten

Wenn du eh schon weißt das sie es dir verbietet warum benimmst du dich dann noch daneben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elagtric
28.08.2016, 18:36

Wo zur Hölle stand in der Ausgangsfrage etwas von danebenbenehmen ? Es ging ja wohl um Zoff, den genauso gut die Mutter anzetteln könnte, aus tausenderlei Gründen !

Langsam ärgert mich die Vorverurteilung wirklich, auch wenn pubertierende Kinder alles andere als dressierte Zirkuspferde sind !

1

Ja das darf sie solange du noch keine 18 Jahre alt bist. Aber wenn du weißt weshalb sie es dir verbietet dann benehm dich doch anständig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elagtric
28.08.2016, 17:59

Dedeutet für Euch
"Jedes mal wenn ich ein wenig Zoff mit meiner Mutter hab " automatisch, dass Sie sich unanständig benommen hat ?

Über diese Vorverurteilungen könnte ich echt ... erbrechen.

1

Was möchtest Du wissen?