Darf mein Vermieter von mir verlangen das ich den mit angemieteten Kellerraum nicht abschließen darf und für ihn frei zugänglich lasse?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Darf sie nicht,aber sie kann Zugang verlangen wenn Rohre nur über Deinen Keller zugänglich sind,aber der Keller muss nicht dauerhaft offen bleiben,sie kann einen Schlüssel bekommen,aber sie muss dann auch dafür sorgen das der Keller verschlossen bleibt,wird etwas entwendet weil sie es nicht getan hat dann haftet sie auch.

sie kann einen Schlüssel bekommen

Dann kann die Fragestellerin den Keller auch gleich offen lassen. Es reicht aus, den Schlüssel (wie auch die Wohnungsschlüssel) einer Person ihres Vertrauens zu geben. Sollte die Vermieterin während ihrer Abwesenheit aus irgendeinem wichtigen Grund in den Keller müssen, dann kann sie sich gerne an diese Vertrauensperson wenden.

2

Meine Vermieterin ist ohne mein Wissen in meinen kellerraum den ich mit vermietet bekam von ihr ,ich habe das bemerkt da sie einfach Fenster öffnet und schließt in diesem Raum .

Hausfriedensbruch

Jetzt habe ich abgeschlossen.

Richtig so.

Daraufhin verlangt sie das ich den Raum offen lasse da angeblich Wasser und Fallrohre nur dort zugänglich seien.

Das muss nicht 24/7/365 Zugänglich sein.

Ich möchte wissen ob sie das darf und wie ihr euch an meiner Stelle verhalten würdet !?

Darf sie nicht aber Du kannst Ihr anbieten, das sie Dir einen anderen gleichwertigen Keller geben kann.

Wie deine Wohnungseingangstür ist auch die Kellertür in deinen Besitz gelangt wie die Wohnung und der Keller. Darüber hast du das Hausrecht. Du bist sogar verpflichtet, diese Türen verschlossen zu halten, da deine Hausratversicherung vermutlich bei Diebstahlt nicht leistet.
Die Vermieterin hat allemal kein Recht auf jederzeitigen Zugang ohne deine Einwilligung. Wenn sie sich unberechtigt Zugang verschafft, macht sie sich strafbar (Hausfriedensbruch).

Dass Abwasser- und andere Leitungen durch deinen Keller gehen, ändert daran nichts.

Nein.

Allerdings haftest du für Beschädigungen, wenn die Kellertür wegen eines Wasserschadens gewaltsam geöffnet werden müsste, weil du für das Schloss keinen Schlüssel für den Notfall der Abperrung der Installationen dort zugänglich machst und auch nicht kurzfristig öffnen könntest (Abwesenheit).

Bei deiner Wohnung wäre das nicht anders.

Nun entscheidest du: Risiko der Haftung oder einen Ersatzschlüssel bei einer Vertrauensperson hinterlegen, die immer gut erreichbar ist.

Nur am Rande: Dass du den Kellerraum lüften musst, stimmt schon.

G imager761

Natürlich darf sie das verlangen, das ist nicht verboten. Ich kann von dir auch verlangen, dass du mir morgen 1000 € überweist - ist auch nicht verboten. Machst du das? Nein. Genau das Gleiche gilt auch für den Keller. Sie darf verlangen, nachkommen musst du dem nicht. Auch wenn Wasser und Fallrohre tatsächlich durch deinen Keller laufen, sind das Dinge an die man nicht häufiger ran muss.  Wenn sie daran etwas zu machen hat, kann sie dich um Zugang bitten. Das Betreten deines Kellers ist übrigens Hausfriedensbruch und strafbar.

Abschließen kannst Du Deinen Keller immer.Wenn Absperrhähne für die Hauptwasserleitung darin sind und dann noch die Wasseruhr, ist es natürlich verständlich,daß dann der Vermieter Zugang haben will.Da kann man sich ja einigen und einen Zweitschlüssel abgeben. 

Ich würde abschließen,oder die Miete Kürzen.

Abschließen ja, aber für Miete kürzen liegt kein Grund vor. 

2

Ich würde abschließen, das ist dein recht. Auch in Keller Räumen wird viel geklaut. 

Wenn sie ranmuss, soll sie dich anrufen. 

Du darfst selbstverständlich abschließen. Das ist dein gutes Recht. Das ist dein Mieteigentum. Und das darfst du schützen. 

Nur der Kellerinhalt ist MIETereigentum. Der Keller selbst ist MIETerbesitz aber Eigentum des Hauseigentümers

0

Sie darf nicht ohne dein Wissen rein.

Was möchtest Du wissen?