Darf mein Vermieter , mein Wunsch auszugsdatum Ignorieren und die Wohnung so vermieten, damit ich doppelt Miete zahlen muss?

10 Antworten

Ich habe die Kündigung zum 31.11 Eingereicht 

Das ist sehr unwahrscheinlich, denn diesen Tag gibt es nicht.

darf der Vermieter die Wohnung zum 31.11 Vermieten ohne mir bescheid zu geben?

Wieso sollte der Vermieter dir Rechenschaft darüber schuldig sein, mit wem er einen Mietvertrag abschließt?

Weil ich hätte einen entsprechenden Nachmieter zu dem Datum gefunden.

Ja und? Du kannst noch so viele Nachmieter finden, er muss keinen einzigen akzeptieren. Du hast einen Mietvertrag bis zum 30.11. und den hast du einzuhalten. Bis dahin musst du Miete und Nebenkosten zahlen, fertig!

Nachtrag: In Deutschland funktioniert das mit dem Nachmieter nur dann, wenn der Vermieter sich netterweise darauf einlässt oder es ausdrücklich im Mietvertrag so vereinbart worden ist. Ansonsten ist das nicht mehr als ein dummes Gerücht.

0

Darf mein Vermieter , mein Wunsch auszugsdatum Ignorieren

Selbstverständlich darf er das: Deine Kündigung wäre nur fristwahrend zu akzeptieren - einen vorfristige Aufhebungsvertrag oder Nachmieter darf er ablehnen :-O

und die Wohnung so vermieten, damit ich doppelt Miete zahlen muss?

Selbstverständlich kann er die Wohnung erst nach Beendigung deines Mietvertrages überhaupt neu vermieten. Wenn du vorher einen neuen Mietvertrag eingehst, ist es dein Poblem, zwei Mieten für beide Wohnungen zahlen zu müssen, auch wenn du nur eine der beiden nutzt :-O

Weil ich hätte einen entsprechenden Nachmieter zu dem Datum gefunden.

Ist die Nachmieterstellung mietvertraglich nicht ausdrücklich zugesichert, wäre das unerheblich.

Wie kommt man da nur auf andere Ideen?

G imager761


Wieso Nachmieter ? Wenn du bis zum 30.11. die Wohnung verlassen haben musst brauchst du doch keinen Nachmieter. Dem Vermieter steht es ab dann frei die Wohnung neu zu vermieten.

Da du aber schon am 01.10. ausziehen möchtest musst du wohl noch zwei Monate Miete zahlen.

Mündliche Vereinbarung mit Vermieter nach Kündigung Wohnung

Wir, eine Erbengemeinschaft haben eine Wohnung fristgerecht gekündigt. Gesetzliche 3 Monate also bis 30.11. Mit dem Vermieter sind wir übereingekommen (mündlich) bis Ende September die Wohnung zu räumen, zu renovieren dann verzichtet er auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Wir haben sogar für den 01.10 einen Nachmieter besorgt, der vom Vermieter akzeptiert wurde. Die Wohnung wurde auf unsere Kosten vom Nachmieter gestrichen. Nun will der Vermieter uns erst zum 30.10. aus dem Vertrag entlassen, weil die Böden müssen neu gemacht werden (20 Jahre nur PVC Boden) und 2 Heizungen sind von außen verrostet (Warum auch immer). Nun zur Frage: Müssen wir den Vermieter in die nun leere Wohnung lassen . Darf der Vermieter währen wir noch Miete zahlen renovieren. Quasi auf unsere Kosten. Weil wir haben ja nichts mehr davon. Dürfen wir auf die gesetzl. Kündigungsfrist bestehen und ihm die Wohnung erst am 31.11 übergeben? (Nur Sinnvoll wenn der Vermieter nicht in die Wohnung darf). Wir haben auch Befürchtung, dass der Nachmieter mit im Boot ist. Müssen wir für die verrosteten Heizungen aufkommen ?Für die Beantwortung der ein oder anderen Frage wären wir dankbar

MfG BodoFN

...zur Frage

darf ich als aktueller mieter eine selbstauskunft an nachmieter austeilen?

hallo und einen schönen sonntag vormittag,

ich hoffe das sich einige leute finden werden die vielleicht schon einmal in einer ähnlichenn situation waren - oder sich einfach auskennen.

wir haben von unserem vermieter die zusage bekommen, uns um einen nachmieter zu kümmern. allerdings hat er uns keine angaben dazu gemacht, wie wir die nachmieter an ihn präsentieren sollten.

wir haben zum beispiel keine selbstauskunftsformulare bekommen, welche wir an den vermieter weiterleiten könnten.

meine vorstellung währe die, das ich nun ein selbstauskunftsformular vorbereite (ähnlich welchen, die man von maklern bekommt) und dieses den nachmieter-interessenten zum ausfüllen gebe. danach würde ich diesen formulare an meinen momentanen vermieter senden.

nun frage ich mich aber, ob ich als privatperson das recht habe, potetielle nachmieter nach ihrem netto-einkommen, bzw. arbeitsplatz zu fragen - darf ich das oder darf das nur der vermieter?

ebenfalls haben wir noch eine schöne einbauküche in der wohnung für die wir gerne einen fairen abstand nehmen würden - wenn sich der nachmieter bereit erklärt diese küche zu übernehmen müsste ich dies schriftlich vereinbaren? nicht, das sich der nachmieter später nicht mehr an die "übernahme der küche" erinnern kann ....

wir suchen einen nachmieter, damit wir früher aus dem mietvertrag herauskommen - unserem mieter ist es egal ob wir früher herauskommen - hauptsache er bekommt sein geld - aber er stellt uns frei einen nachmieter zu stellen.

wenn wir mit dem nachmieter den folgenden monat als einzugsdatum besprechen - und er aber später mit dem vermieter einen späteren zeitpunkt ausmacht - habe ich dann als nachmieter noch irgendwelche rechte?

diese frage stelle ich da bekannte einen nachmieter ab april gesucht haben - der nachmieter zusagte und später aber zum vermieter sagte er könne erst ab mai. da es dem vermieter egal war wer ab wann miete zahlt mussten die mieter noch einen monat länger miete zahlen -

wäre es vielleicht doch sinnvoller einen makler einzustellen der sich mit solchen sachen auskennt??

würde mich sehr über antworten freuen, vielen dank!

...zur Frage

Muß ich meine 3 monat. Kündigungsfrist einhalten wenn:

Ich möchte aus meiner Wohnung ausziehen und habe auch schon 2 Nachmieter gefunden, ich weiß das ich mind. 3 Nachmieter finden muß , damit er einen auswählen kann. Nun erfuhr ich , dass mein Vermieter evtl. das gesamte Haus seinem Sohn vermieten möchte, welche im Untergeschoss des Hauses wohnt. Muß ich meine 3 monatige Frist nun einhalten, obwohl ich ihm Nachmieter geboten habe nur weil er seinen Sohn das Haus vermieten will oder ist mein Vermieter nicht laut Gesetz verpflichtet einen von 3 Nachmietern die ich anbiete zu nehmen ? Ich habe das Gefühl das er noch die 3 Monate gerne die Miete von mir haben möchte und das der Sohn die Wohnung erst nach meinem Auszug günstiger mietet. Darf mein Vermieter das tun ? Ich hoffe doch mal nicht ! Grüße Moni

...zur Frage

PROBLEM! Vermieter verhindert das Nachmieter einzieht!

Guten Abend,

folgendes Problem: Ich will zum 01.09. ausziehen, Mietvertrag läuft noch zum 01.10.2012. Es war mit meinem Vermieter so vereinbart, das wir beide Nachmieter suchen. Die Wohnung habe ich gekündigt, weil ich die Miete nicht mehr aufbringen kann, und nun habe ich auch schon für den 01.09. eine neue Wohnung.

Ich habe dem Vermieter schon 2 Nachmieter vorgestellt, die unbedingt die Wohnung zum 01.09. haben wollten. Nun erfahre ich von der einen, dass der Vermieter es ihr nur anbietet die Wohnung ab dem 01.10. zu beziehen!

Ich kann das Geld für die Wohnung aufjedenfall für den Oktober nicht übernehmen.

Kann der Vermieter das so machen? Was für ein Grund sollte er haben dies so handzuhaben? Ihn selber erreiche ich momentan nícht, er ist angeblich im Urlaub und die Frau am Telefon weiß natürlich über nichts bescheid und kann keine Auskunft geben.

...zur Frage

Wie kann man als Vermieter wirksam die Schönheitsreparaturklausel, bzw. die Endrenovierungsklausel auf den Nachmieter übertragen?

Der Mieter hat fristgerecht zum 31. März gekündigt und möchte einen Nachmieter stellen der seine Einbauküche übernimmt.

Wir als Vermieter haben da grundsätzlich kein Problem, es gibt einige Interessenten für die Wohnung, die auch die Küche abkaufen wollen.

Der Mieter zog vor drei Jahren in die frisch sanierte/renovierte Wohnung und müsste renovieren, wenn es erforderlich ist.

Wir bzw. der Nochmieter möchten jetzt, das der Nachmieter die Verpflichtung zur Renovierung übernimmt sofern es erforderlich ist. Das Problem dabei ist, der Nachmieter zieht ja nicht in eine frisch renovierte Wohnung.

Wir haben noch eine Wohnung frisch renoviert wurde. Dort kann man im Mietvertrag ja reinschreiben, dass der Mieter in eine renovierte Wohnung eingezogen ist.

Wie kann man das hier in diesem Fall im Mietvertrag wirksam vereinbaren, bzw. wie sollte die Klausel lauten, das sie auch wirksam ist?

Es ist ein Standardmietvertrag von Haus & Grund.

Wir sind nicht Mitglied bei Haus & Grund sondern haben bei denen online eine Stückzahl von Mietverträgen gekauft.

Ich möchte auch nicht für jede Kleinigkeit zum Anwalt rennen und Geld ausgeben; haben gerade schon 30.000 € für die Renovierung einer anderen Wohnung bezahlt und hoffe das hier Jemand mir eine gute Vorlage geben kann.

LG

johnnymcmuff

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?