Darf mein lehrer mich zwingen mein tattoo mit einem pflaster zu überkleben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bin auch Lehrerin und natürlich kommt es mal vor, dass Kinder/Jugendliche ein Tattoo haben, das ich unangemessen finde. Trotzdem würde ich nicht verlangen, es abzudecken. Außer es wäre an einer Stelle, die man in der Schule nicht unbedingt jedem zeigen sollte. 

Je nach Alter des Kindes/Jugendlichen würde ich evtl. mit den Eltern sprechen, wenn z.B. das Motiv eine fragwürdige Bedeutung hätte (rechte Symbolik oder so etwas, dann wäre das mit dem Abdecken wohl auch was anderes!). Ein Herz ist ja eigentlich nichts schlimmes, im Gegenteil. Und mit 17 ist man auch nicht mehr soo jung. 

Also, NEIN. Ich finde das nicht richtig von deinem Lehrer und ich denke auch nicht, dass er das darf. Allerdings habe ich mich darüber noch nie im Detail schlau gemacht, da ich nie das Bedürfnis hatte, eine/n Schüler/in sein/ihr Tattoo oder Piercing abdecken zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaesdreher
06.06.2016, 17:24

Lehrerin willst du sein? Sehr unwahrscheinlich. Im Sportunterricht müssen alle Piercings grundsätzlich abgedeckt/abgeklebt werden. Und was in der Schule gezeigt wird oder nicht,regelt die Schulordnung. Es gibt nunmal eine ganze Menge sehr ordentlicher Schulen, die sowas verbieten. Es gibt ja auch viele Schulen, an denen eine Schuluniform getragen werden muss. Ein Lehrer sollte sowas eigentlich wissen.

0

Ich denke nicht das dein Lehrer dich zwingen darf,dein Tattoo zu überkleben.Frag doch einfach mal bei der Schulleitung nach oder frage deine Eltern , ob sie mal mit deinem Lehrer reden.Das Tattoo ist ja auch ganz normal und kein assoziales Tattoo und ich finde jeder sollte selbst bestimmen,ob er oder sie ein Tattoo haben möchte oder nicht.MfG Nick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es tut ja keinem beim sport machen weh oder du kannst dich nicht verletzten wie bei einem piercing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal in deiner Schulordnung nach. Wenn da drin steht, dass man keine sichtbaren Tattoos in der Schule tragen darf, dann darf er dir das verbieten, bzw. dann musst du dein Tattoo abkleben! Der Lehrer hat Hausrecht, das ihm von der Schulleitung erteilt wurde.

An meiner alten Schule war beispielsweise das Tragen von bauchfreien Klamotten verboten. Mädchen, die bauchfrei ankamen, wurden zum Umziehen nach Hause geschickt und die Stunden wurden als unentschuldigte Fehlstunden eingetragen. Die Schule darf eine ganze Menge, wenn sie es vorher in der Schulordnung so geregelt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Lehrer scheint sehr altmodisch zu sein. Ein Herz als Tattoo ist ja nichts schlimmes und auch keine Werbung für Nazis oder ähnliches Pfuibäh. (Denn damit bekämst Du überall Schwierigkeiten!) Geh notfalls zum Direx und laß das klären, wir leben ja nicht mehr in den 50er Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Lehrer kann dich nicht zwingen, das Tattoo zu überkleben, er kann aber theoretisch den Tätowierer anzeigen. Tattoos sind eine Körperverletzung, der nur Volljährige zustimmen können, weswegen eigentlich kein seriöser Inker Minderjährige sticht - zuviel Risiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chincheck
06.06.2016, 17:31

Quatsch, kann er nicht. Mit Einverständniserklärung der Eltern können alle ab 16 tättowiert werden.

1
Kommentar von schokocrossie91
06.06.2016, 18:10

Doch, kann er. Einverständniserklärungen können gefälscht sein, weswegen kein seriöser Inker dieses Risiko eingeht. Oder was glaubst du denn, weshalb so viele Inker sich weigern, Minderjährige zu tätowieren?

0
Kommentar von VERMOUTxBOURBON
06.06.2016, 19:23

Meine mutter war aber beim tattoo stechen dabei

0
Kommentar von schokocrossie91
06.06.2016, 19:54

Kann im Nachhinein revidiert werden. Ich habe bis jetzt bin jedem mir bekannten Inker gehört, dass er niemals Minderjährige eben wegen dieses Risikos stechen würde. Das sind die paar Euro einfach nicht wert. An alle, die meinen, Daumen runter geben zu müssen. Einfach mal mit Leuten in der Szene reden.

0
Kommentar von rampe6
07.06.2016, 08:02

Woher kommt eigentlich dieser Quatsch mit der Volljährigkeit????

Das steht nirgends! Ein Blick auf die einschlägigen Bestimmungen im StGB hilft weiter!

Die 18 Jahre-Regelung haben sich die meisten Tattooer selbst auferlegt. Vom Verband kommt dies auch nur als Empfehlung.

Rechtlich / Juristisch gesehen gibt es diese Regelung nicht.

Tätowieren stellt grundsätzlich eine Körperverletzung im Sinne § 223,
evtl. §224 StGB dar.

Erfolgt die Tätowierung mit Einwilligung des
Tätowierten ist das regelmäßig durch die Einwilligung

gem. §228 StGB abgedeckt.

Das ist mal grundsätzlich mit einem ärztlichen Eingriff zu

vergleichen (rechtlich gesehen), wie auch piercen - sogar Haareschneiden fällt unter Körperverletzung!

§ 228

Einwilligung

Wer eine Körperverletzung mit Einwilligung der verletzten Person
vornimmt, handelt nur dann rechtswidrig, wenn die Tat trotz der
Einwilligung gegen die guten Sitten verstößt.

Der Begriff der guten Sitten hat sich aus Sicht des BGH
zwischenzeitlich zur Frage des disponiblen Rechtsguts gewandelt. Somit fallen Tattoos oder Piercings nicht unter den Begriff - gegen die guten Sitten.

Bei Eingriffen in höchstpersönliche Rechtsgüter wie der
Körperintegrität genügt für die Wirksamkeit der Einwilligung eine von
der Geschäftsfähigkeit unabhängige und auch mit der Schuld- oder
Deliktsfähigkeit nicht identische Einsichts- und Urteilsfähigkeit in dem
Sinne, daß der Einwilligende Wesen, Bedeutung und Tragweite des gegen
ihn gerichteten Eingriffs voll zu erfassen imstande ist

Es braucht definitiv keine Volljährigkeit, nur die Reife einschätzen zu können was man da tut.

Wenn ich allerdings dann sehe was und durch wen sich Jugendliche oft
stechen lassen, dann kommen da schon mal zweifel auf....  :-))

0

Nein, darf er nicht. Es sollte deinen Lehrer null interessieren was du in deiner Freizeit machst oder was du mit deinem Körper machst. Ich würde mit meinen Eltern darüber reden und aus protest es nicht zukleben :)

lg sole03

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaesdreher
06.06.2016, 17:16

In der Freizeit darf sie rumlaufen wie sie will. In der Schule gilt die Schulordnung. Das hat nichts mehr mit Freizeit zu tun. Arbeitgeber dürfen ihren Angestellten ja auch sichtbare Tattoos verbieten (Bank, Polizei etc.)  Da irrst du dich aber gewaltig!!

1
Kommentar von Sole03
06.06.2016, 17:31

Mag sein. Aber hier ist ausdrücklich von der Meinung bzw. das empfinden des Lehrers die rede. Wenn hübsche junge Mädels mit Mini Rock zur Schule kommen, denke ich nicht das der Lehrer das für assozial hält, sondern sich erfreuen wird über den Anblick der unschuldigen Mädchen.

0

nein, darf er nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?