Darf man Marder in einer Lebendfalle fangen und umsiedeln?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An sich darfst du keine Fallen aufstellen. Das jagen ohne Jagdschein ist ebenfalls verboten und höchst illegal, besonders im Wohngebieten und mit Bogen erst recht.

Wir hatten auch mal 1-3 Marder bei uns und haben diese in einer Lebendfalle gefangen. Einer hat sich rausgebissen (2-3mm Stahldraht!). Der zweite ist auf der anderen Seite ausgebrochen, als ma versucht haben ihn in nen Sack zu stecken und den dritten haben wir dann knapp 10km weggefahren und im Wald ausgesetzt.

An sich eignen sich Eier gut um einen Marder zu fangen. Wichtig ist, dass du wirklich jeden Tag nachschaust, ob du etwas gefangen hast! Sollte dir wirklich einer in die Falle gehen, dann deckst du den am besten mit einem Tuch ab, damit er ruhig bleibt, die Ficher sind echt aggressiv und können dich ganz schön zurichten. Wichtig ist, dass die Lebendfalle hinten und vorne offen ist, damit er durchschauen kann.

Darf man Marder in einer Lebendfalle fangen

Kommt aufs Landesrecht an und steht im Landesjagdgesetz (heißt in einigen Ländern anders):

und umsiedeln?

Nur mit Ausnahmegenehmigung.

es ist ein schönes Tier

Ein Tier ist nie schön, schön ist nur ein W...-A...

Das Problem ist allerdings, das der Marder bei einigen Leuten sprichwörtlich auf der Abschussliste steht (Bogen/Luftgewehr, Armbrust...). Ich für meinen Teil würde dies allerdings lieber verhindern. Ich finde einfach, so etwas muss nicht sein. Außerdem steht ein Marder doch eigentlich unter Naturschutz oder?

Naturschutz für den vermutlichen Steinmarder nein. In Sachsen z. B. darf der von jedem Grundstücknutzer gefangen, getötet und sich angeeignet werden.

Darf ich den Marder lebendig fangen und umsiedeln?

Siehe oben.

Wenn ja, welchen Köder wäre geeignet?

Eier, tote Küken, Hundefutter, Nuttelabrötchen (kein Witz).

Worauf sollte man beim aufstellten der Falle oder beim Umgang mit dem Marder achten?

Auf Sachkunde. Wenn du die nicht hast laß es jemanden mit solcher machen.

Wie weit weg muss der Marder ausgesetzt werden, um eine Rückkehr des Tieres zu verhindern?

Im Marderhimmel.

Naja, den Marderhimmel finde ich unnötig. Es würde mir schon reichen wenn er im Wald bleibt. An sonsten gute Antwort.

0

Würde das dem Tierschutzverein übergeben. Die haben Lebendfallen. Das Tier heißt übrigens Marder, nicht Mader ;-)

Ist mir auch gerade aufgefallen, Verbesserungsvorschlag wurde abgeschickt. (Es ist schon spät 😁)

Danke für deine Antwort,

Lg Zwart

1

natürlich ist es besser, einen Marder mit einer Lebendfalle zu fangen und den wo anders wieder auszusetzen; somit ist der Plagegeist weg und vor allem wurde ihm nichts angetan.

Sehe ich genauso.

2