Ist es sinnvoll/vertretbar einen Fuchs und anderes Raubwild zu schießen, auch wenn dieser nicht breit steht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Allgemein finde ich es vertretbar auf den Fuchs zu schießen wenn er nicht breit steht. Bei anderem bejagbaren Raubwild kann man ja auch nicht immer den besten Schuss garantieren. Wichtig ist nur, dass man das Wild dann auch zum liegen bringt. Wenn es schnell geht ist egal ob man noch einen Nachschuss macht.

Zu den Waffen:Kommt ganz auf die Situation an. 

Innerhalb von 30m würde ich eigentlich am liebsten noch mit der Flinte und Posten Schrot schießen. Bei einer 12/76er 00er Patrone hat man dann so ~10 8mm große Kugeln (wenn ich mich nicht irre). Die töten durch Penetration und Deformation. 

Auf der Packung von stärkerem Jagdschrot (>3,5mm) steht auch immer man könne den Fuchs damit bejagen, halte ich aber für grenzwertig.

Die Hornet geht gut wenn er breit steht, aber von vorne ist mir das nicht ganz geheuer.

Ich denke bei allem außerhalb der Flinten-Weite ist man mit den mittleren und größeren Langwaffenkalibern ganz gut bedient. 

Wenn man nicht sicher ist, dass der Schuss sofort tötet, darf man gar nicht schießen! Einem Tier bewusst unnütz Schmerzen zufügen ist alles andere als erlaubt! 

0

Bei Raubzeug scheiden sich die Geister. Ich kenne Jäger die würden noch mit Steinen nach Füchsen werfen und andere die nur wenn die sich Behausungen nähern etwas tun. 

Wenn du sicher triffst, liegt der Fuchs auch mit ner Hornet.

Schrot wär mir zu unpräzise. 

Bei der Kugel denke ich auch, dass er auch 90° spitz von vorne liegen müsste, aber wie verhält es sich spitz von hinten ? Wie mit dem Schrot spitz, wobei ich denke, dass er wenn er das in den Kopf bekommt auch liegen müsste...

0
@MARCINATOR1997

Von hinten würde ich lassen, da wäre mir die Gefahr zu hoch das er verletzt abläuft. Nachsuche..... Lieber sicher im Feuer liegend. 

Sorry, zu Schrot kann ich nix sagen. 

1

Hey ich kenne mich da überhaupt nicht aus in Sache jagen, aber warum erschließt ihr zum Spaß Tiere? Dass der Bestand unter Kontrolle bleibt und ein Tier mal dass sonst wiederkehre oder ähnliches gefährdet oder wenn eins krank ist, verstehe ich aber Jäger schießen so viele Tiere aus purer jagdlust! Wie kann das töten von Tieren Spaß machen ? Oder gibt es noch andere ermstzunehmende Gründe?

Ich weiß zwar nicht ob du vegetarisch oder vllt. sogar vegan lebst, aber die Fleischgewinnung spielt eine große Rolle neben Seuchenbekämpfung/Bestandeskontrolle/Schadensvermeidung und natürlich gehört die Jagdlust absolut dazu.

Jedenfalls weiß ich, dass gejagtes Wild im vgl. zu den Landwirtschaftl. Nutztieren ein gutes Leben in Freiheit genießen durfte.

2

MARCINATOR1997, deine Antwort zur Jagd ist gut, möchte dich aber man zur Landwirtschaft aufklären. Den Tieren geht es in der Landwirtschaft hervorragend, zumindestens in viele europäischen Ländern. Medizinische Versorgung, überwiegend Futter ist da, stressfreie Behandlung (sonst leidet das Produkt),... jeder der anderes behauptet ist Laie und hat einfach keine Ahnung. Es gibt in der Landwirtschaft wenig schwarze Schafe, bei denen das Tier eventuell leidet (können ja sowieso die wenigsten Menschen einschätzen, wegen Vermenschlichung und Naivität/Manipulation) und genau diese werden dann von unseriösen Quellen breitgelatscht.

4

Isst du Fleisch?

1

Einfach aus Machtgefühl und Adrenalin...ganz einfach. Das hat nichts mit gesundem Bestand zu tun. Natürlich auch wegen dem Fleisch der toten Tiere, selber essen oder teuer verkaufen. Allerdings trifft das auf Füchse nicht zu...die isst keiner!

Der Fuchs hält den Wald gesund und schützt die Bäume vor Mausfrass.. ein Jäger, der Füchse erschießt kennt sich nicht aus! Der Fuchs ist wichtig, er schützt den Menschen sogar vor dm Hantavirus. Er überträgt weniger Krankheiten als ein Jagdhund!

0
@MARCINATOR1997

Jo.

Ich verstehe eh nicht die Leute, die die Grünen wählen.

Eine Partei, die sich bis in die 1990er dafür eingesetzt hat den Sex mit Kindern zu legalisieren, und die sich heute noch dafür einsetzt den Sex zwischen Geschwistern zu legalisieren ist für mich zumindest nicht wählbar. Da brauch ich keine anderen Argumente um zu wissen, dass diese Leute dringend Hilfe brauchen.

1

Warum schießt man überhaupt auf Füchse? 🦊 

Bei einem Reh kann ich es ja verstehen, aber ein Fuchs frisst uns doch keine Bäume weg! 

Kann mir das bitte mal einer erklären?

So würde ein Förster argumentieren, aber was viele vergessen ist, dass besonders Füchse sehr viele Zoonosen (Krankheiten die nicht nur die eigene Art befallen können sondern auch andere Arten) auf andere Tiere und sogar den Menschen übertragen können. Und wir reden jetzt nur von Krankheiten/Viren von den ganzen Parasiten wie Fuchsbandwurm, Zecken, Flöhen, Räudemilben, etc war noch gar nicht die rede, die besonders unsere Vierbeinigen Freunde (Hunde) heimsuchen.

Dazu kommt noch, dass ein zu hoher Fuchsbestand das Niederwild stark bedroht. Zum Niederwild gehören z.B. Waldschnepfe, Feldfasan, Wildkaninchen, Rebhuhn, Wachtel. Besagtes Federwild ist nur bodenbrütend. Dass dieses dann besonders gefährdet ist liegt auf der Hand.

Und dann gibt es natürlich noch die Hühnerbauern in deren Haltungen regelmäßig Hühner gerissen werden.

Aber meine Frage bezieht sich nicht nur auf den Fuchs (den ich mehr beispielhaft erwähnt habe) sondern auf Alles Raubwild (Marder, Dachs, Iltis, Wiesel, Nerz, Mink, etc.) auf die zumindest die letzten Punkte absolut zutreffend sind, wie es mit Krankheiten/Parasiten und Seuchen bei denen aussieht bin ich mir nicht ganz sicher.

2
@MARCINATOR1997

Ich habe schon lange nicht mehr einen solchen Schwachsinn gelesen. Der Fuchs bedroht das Niederwild! Ihr Jäger seid doch diejenigen die erst das Niederwild zusammenschießen und es dann dem Fuchs in die Schuhe schieben! Das gibt euch doch erst einen Grund auch noch den Fuchs zu erledigen.

1
@Fuchssprung

Diese Aussage kann doch nur von einem vermutlich veganen (Links-)Grünen Möchtegern-"Gutmenschen" kommen, der nahezu keinerlei Ahnung von der Jagd hat und für den wir Jäger "Böse, Blutrünstige, Brutale Bestien" sind, die wahllos "arme, hilflose" Tiere "abschlachten." :D

4
@MARCINATOR1997

Danke MARCINATOR1997, dass du es mir so ausführlich erklärt hast! 

Bis jetzt habe ich immer gedacht, dass die Füchse nur aus Spaß gejagt werden. (Was wahrscheinlich trotzdem oft der Fall ist)  

Eigentlich habe ich nichts gegen Jäger - und ich finde es gut, wenn ihr dafür sorgt, dass sich keine Tierart zu stark vermehrt und eine andere deswegen Ausstirbt! Allerdings werde ich immer ziemlich sauer, wenn Menschen grundlos irgendwelche Tiere abschlachten. (... und dann auch noch Spaß dabei haben) 


Ich bin übrigens Vegetarier und habe absolut keine Ahnung von der Jagd. Aber es gibt auch viele "Nicht-Vegetarier", die gegen die Fuchsjagd sind! 

Doch wenn ihr Jäger einen guten Grund zum Jagen habt, dann finde ich das in Ordnung... 

2
@Fuchssprung

Und jeder Pole klaut, jeder Flüchtling ist ein Terrorist, jeder Sportwagenfahrer hat einen kleinen Penis, usw usw ....

Im pauschalisieren seid Ihr erste Klasse! ;)

0

Neben dem Niederwildschutz: Pelzgewinnung (Winter), Material für Hundeausbildung (ganzjährig).

1

Warum überhaupt einen Fuchs schießen? Füchse sind wichtig im Ökosystem und es gibt genug Studien, die Bestätigen, dass Füchse sich nicht unkontrolliert vermehren und auch die Zeiten von Tollwut sind lange vorbei. Warum also überhaupt erschießen? Und schon gar nicht, wenn der schuß unsicher ist.. denn das ist grob fahrlässig und verstößt gegen das Tierschutzgesetz! Es wird Zeit für die Jäger sich zu informieren und zu schulen.. auch beim schießen üben, nicht auf lebende Tiere! Ich werde nie verstehen, wie man Familienverbände zerschießt und sich dann über verstärkte Population aufregt. Luxemburg geht mit gutem Beispiel voran!

Was möchtest Du wissen?