Darf man im Winter nachts zum Schlafen das Fenster auf machen? Oder gibt das Schimmel?

5 Antworten

Als Gutachter bekomme ich diese Frage oft gestellt. Im Winter ist die Luft außen eher kalt und trocken. Es ist also von Vorteil im Winter länger zu lüften. Die warme feuchte Luft entweicht dann nach außen. Man sollte aber immer die Luftfeuchtigkeit außen im Auge behalten. Wenn die Luftfeuchtigkeit (z.B. bei Regenwetter ) sehr hoch ist, sollte man eher nur kurz lüften. Für weiterführende Links, kannst du im meinem Profil nachsehen. 

Nein, ganz im Gegenteil. Ich schlafe das ganze Jahr bei weit geöffnetem Fenster. 

Nein, das gibt keinen Schimmel

Aber dran denken: Heizung aus

25

Okay, und das kühlt auch nicht zu sehr aus? Ich wohne erst seit einigen Wochen hier in meiner ersten eigenen Wohnung und bei der Übergabe wurde mir gesagt, dass ich darauf achten soll zwar regelmäßig zu Lüften, aber auch das die Wohnung nicht zu sehr auskühlt im Winter, sprich mind. 16C°, weil es sonst Schimmel gibt. :o Deswegen die Frage... war und bin es aber schon immer gewohnt, nachts das Fenster offen zu haben...

0
25
@Elena90

Schimmel gibt es nur wenn sich Feuchtigkeit staut. Und das passiert nur wenn man nie Lüftet und nie heißt 

1
55
@Elena90

Schimmel bildet sich nur unter 2 Bedingungen:

- hohe Luftfeuchtigkeit
- Temperatur dauerhaft dicht unter dem Taupunkt (14°C)

Die hohe Luftfeuchtigkeit entweicht durchs Lüften, also kann sie sich nicht als Feuchtefilm an die Wände legen, wenn die Temperatur absinkt

Und bei steigender Temperatur am Tag über 16°C hat die Feuchtigkeit keinen Dauerplatz

1
25
@Hohenscheid

Okay. Wenn ich also tagsüber heize und nachts Fenster auf mache dürfte nix passieren... oder?

0

Fenster plus wand feucht trotz lüften und heizen?

Hallo, wie oben schon geschrieben habe ich trotz Täglichem Stoßlüften nasse Fenster. Zu der Wohnung: Wir wohnen hier seit einem Jahr. Die Wohnung befindet sich ganz oben und über uns ist der NICHT isolierte Dachboden. Die Heizung bei uns ist überall auf 2 das reicht vollkommen aus da alle Räume eine konstante Wärme von 20 bis 21 grad aufweisen (haben überall Thermometer). In der Küche ist es oft am unteren Fensterrand nass aber das wischen wir immer weg und ich denke das es vom kochen kommt - wir öffnen dann das Fenster und gut ist. Das schlimme ist im Schlafzimmer, dort sind die Fenster und SOGAR die Wände an den Fenstern feucht. Wir hatten dort mitlerweile auch schon 2 mal Schimmel, haben ihn aber mit so einem Schimmelspray erst einmal weg bekommen. Was noch dazu kommt wenn wir die Fenster im Schlafzimmer trocken wischen, kommt in wenigen Minuten wieder die Feuchtigkeit.

Was können wir denn noch machen damit die Fenster bzw. die Wand endlich trocken bleibt? Habt ihr Tips? Machen wir irgendwas falsch? Bitte um schnelle Hilfe.

...zur Frage

Schimmel zwischen alten Fensterscheiben

In der Küchen und im Arbeitszimmer habe ich sehr alte Holzfenster, die aus zwei auseinandernehmbaren Scheiben bestehen. An und vorallem zwischen den Scheiben bildet sich im Winter immer Kondenswasser. Vorgestern habe ich zudem auch noch Schimmel entdeckt. Meine Hausverwaltung schiebt die Schuld auf alles mögliche, nur nicht auf die alten Fenster, die völlig porös sind. Ich hab die Fenster geputzt und getrocknet und gestern war wieder alles feucht zwischen den Scheiben.

Nun meine Frage: Wenn sich Wasser zwischen den beiden Scheiben bildet, dann hat das doch niemals etwas mit Lüften oder Heizen zu tun, oder ? Meiner Meinung nach sind die Fenster kaputt und dichten überhaupt nicht mehr ab. Was sagt ihr dazu ?

...zur Frage

Reicht ein Kippfenster, um ein Zimmer ausreichend zu belüften?

Wir möchten im Kinderzimmer (ca. 12qm groß ein Hochbett aufbauen. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten. Wenn wir es in die Ecke stellen, dann kann man das Fenster nur noch "auf Kipp" öffnen. Dies wäre aber für das Herumtoben der Jungs (3 und 5) die sicherste Variante. Wenn wir es so stellen, dass sich das Fenster noch öffnen lässt, dann könnte dieser Abstand von unsern Kindern (oder Besucherkindern) als Kletterwand missbraut werden, bei der man leicht abrutschen kann und dann mit dem Kopf oder rücken auf die Fensterbankkante aufschlägt. Bei der zweiten Variante habe ich kein gutes Gefühl, mein Mann meint aber, ein Zimmer lediglich mit gekippten Fenster zu belüften reicht nicht aus.

Was sollen wir tun? Vielen Dank für hilfreiche Antworten Sabine

...zur Frage

Schimmel am Silikon in den Ecken der Fenster

Schimmel am Silikon in den Ecken der Fenster. Wie kann man den Schimmel entfernen ohne dass das Holz angegriffen wird.

...zur Frage

Erdgeschoss Kondenswasserbildung am Fenster? (Vermieter droht mir)

Mein Vermieter hat mich grad angerufen und meinte ihm wäre die Kondenswasserbildung an meinen Fenstern aufgefallen, und dies könne durch falsches Lüften und falsche Heizungsnutzung entstehen. Es wird nun bald ein Sachverständiger wohl herkommen, der schauen soll, ob sich in den Wänden am Fenster Schimmel gebildet hat. Vor dem Fenster direkt, welches zur Straßenseite liegt, ist ein Heizkörper, den ich nutzen muss, und mit dem ich dennoch keine zufriedenen Temperaturen erreiche. Im Fall von Schimmel in den Wänden müsse ich es auf eigene Kosten beseitigen. Ich wohne in einem Altbau mit 3,5 Meter hohen Decken. Daher sammelt sich die Wärme auch oben, und unten auf der Couch bleibt es kalt.

Bin eigentlich nur morgens und abends Zuhause, und heize nur abends, bis ich ins Bett gehe, was ca. 3-4 Stunden ausmacht. Ich sehe keinerlei Schimmelbildung an den Wänden und wohne bereits seit 4 Jahren in der Wohnung. Bin Student, und kann mir keine Schimmelbeseitigung, sofern es welchen gibt, leisten.

Was kann ich tun? Ist es mein Fehler?

...zur Frage

Im Winter beschlagen die Fenster, MUSS der Vermieter die Fenster austauschen?

Hallo liebe Community,

im Winter beschlagen jedesmal unsere Fenster, wir lüften auch viel, aber so richtig besser wird es nicht. Wir hatten deswegen auch schon Schimmel im Schlafzimmer, da das Kondenswasser am Fenster runtergelaufen ist, unterm Laminat lang und da hat sich dann Schimmel ausgebreitet. Das wurde weitestgehend auch alles wieder weggemacht, das Laminat abgedichtet.

Ist der Vermieter verpflichtet, neue Fenster einzubauen, solche, die gut isoliert sind? Oder ist es von seiner Seite mit einem "mehr lüften" abgetan?

Dankeschonmal für eure Antworten...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?