Darf man im islam eine Beziehung führen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten


...ist eine Beziehung zwischen Mann und Frau im Islam erlaubt ?

Um es mal so zu sagen: jedenfalls in Deutschland - und allen europäischen Ländern - ist das erlaubt und widerspricht keinem der Gesetze!

Wenn man mal in die muslimischen Länder schaut, dann belegt die Vielzahl der dortigen Bewohner, dass sie sich aller Wahrscheinlichkeit nach doch auf natürlichem Wege fortgepflanzt haben. Zu diesem Zwecke musste es immer zu "einer Beziehung zwischen Mann und Frau" kommen - und dazu kommt es auch noch heute.  :-))

ich habe viel im Internet Gelesen und viele meinten das es haram ist eine beziehung vor der Ehe zu beginnen


Das sind altertümliche Vorstellungen, die in der heutigen Zeit ihre Bedeutung vollkommen verloren haben. Nur kulturell zurückgebliebene Menschen wollen noch so leben wie die Menschen in Spätantike und Mittelalter! Allah hat Frauen und Männer geschaffen - warum wohl? Dass sie getrennt voneinander dahinleben und keinen Kontakt miteinander haben sollen, bis irgendjemand bestimmt, dass geheiratet werden soll/muss? Wer das glaubt, der missachtet Allahs Schöpfung und ist allein deswegen schon ein arger Sünder!

Wenn ich jetzt zum Beispiel einen Freund hätte und ich würde mit ihm heiraten und mein Leben mit ihm verbringen ist das dann Trotzdem eine Sünde ,weil ich davor mit ihm eine Beziehung hatte ?


Nein, das ist keine Sünde! Du darfst und solltest dir auch deinen Lebenspartner sehr sorgfältig aussuchen, denn ein Leben ist lang. Das bedeutet ja nicht, dass du mit jedem Partner, den du gerade erst einmal kennengelernt hast, sogleich ins Bett gehen musst. Auf diese Weise bemerkst du schnell, ob jemand nur ein körperliches Vergnügen anstrebt oder an einer ernsthaften Beziehung mit dir interessiert ist.

Also, höre auf dein Herz, denn die Liebe kommt von Allah, aber sei auch besonnen!  :-)

MfG

Arnold


Im Islam - vor allem im Sunniten-Islam - wird propagiert, dass vor- bzw. ausserehelicher GV verboten sei. Allein sich der Unzucht schon zu  nähern, sei verboten, somit also auch eine Beziehung.

Im Quran steht jedoch geschrieben, dass "zina" verboten sei. O.g. übersetzen das frei mit Unzucht und interpretieren hier jeglichen ausserehelichen GV. Tatsächlich aber heisst "zina" ganz konkret "ehebrecherische Unzucht", so dass vor- und ausserehelicher GV durch den Quran definitiv NICHT verboten wird, Beziehungen also auch nicht.

Den Partner betrügen ist eine Sünde. 

Liebe ist keine Sünde. Beziehungen sind keine Sünde. 

In schā'a llāh

halal-haram - (Islam, Mann Frau)

Sexuelle Beziehungen zwischen Mann und Frau sind im Islam verboten. Genauso wie bei den Katholiken.

Ob dein Freund dich später wirklich heiratet, kannst du vorher nicht sicher wissen. Versprochen wird viel.

Der Sinn des Verbots ist, dass keine Geschlechtskrankheiten verbreitet werden, und dass keine unehelichen Kinder gezeugt werden. Ausserdem glaubte man, dass ein Mann nur eine bestimmte Menge an Spermien hat, die für sein ganzes Leben reichen musste. Ein Muslim sollte lieber seine Ehefrauen und seine Sklavinnen schwängern, als das kostbare Gut anderweitig zu verschleudern. 

Da die Voraussetzungen für dieses Verbot nicht mehr bestehen, solltest du dich frei entscheiden, wie du dich verhalten willst.

Assalamualaikum, wenn du ihn nicht berührst und ein Mahram dabei ist während ihr euch kennenlernt ist es nicht verboten. Also das Kennenlernen. Eine Beziehung mit Körperlichen Kontakt ist verboten. wenn ein Junge und ein Mädchen zusammen alleine sind,ist Shaytan der 3te

earnest 21.02.2017, 18:02

Lass bitte den Teufel in der Hölle.

Wir leben im 21. Jahrhundert.

0

Du kannst selbsverständlich eine Beziehung vor der Ehe haben, wenn man aber auf den Sharia wert legt dann darf es keine Körperliche Beziehung werde bevor man nicht vermählt ist.. im Koran wird gesagt das keine Aktion welche Geschlechtsverkehr begünstigen erlaubt sind. (Petting, generell Körperliche nähe)

Früher war das nie eine Frage weil eh jede Hochzeit geplant war und du nicht wirklich Mitspracherecht hattest

Das kommt darauf an, welchen Regeln und Gesetzen DU DICH unterworfen fühlst.....

Offenbar lebst Du NICHT in einer islamischen Familie, sonst wüßtest Du es....

...sofern Du "Muslima" bist, hast Du den islam angenommen, OHNE dich über weitere Einzelheiten zu informieren....

Daher ist deine gute Frage durchaus berechtigt.....UND erfordet eine hilfreiche Antwort.

Da ich Nicht-Muslim bin... kopiere ich einfach mal was ein, was ich über Google gefunden habe....

http://www.fragenandenislam.com/soru/darf-man-eine-freundin-haben-ist-eine-liebesbeziehung-erlaubt

Auszug daraus:

Der Islam verbietet uneheliche Beziehungen dieser Art.

 Da es muslimischen Männern generell untersagt ist (fremden) Frauen nachzuschauen, geschweige denn einer Frau, mit der man weder verschwägert noch verwandt ist, die Hand zu reichen, bedarf es keiner weiteren Debatte.

 Noch anstößiger ist es in wilder Ehe zu leben

Esselamu alejkum

Wie lernt man jemandne kennen bevor man heiratet ?
Ganz einfach , falls du jemanden hast der dir gefällt und der als Ehegatte in Frage kommt sagst du das deinen Eltern und sie arrangieren ein Treffen mit ihm .
Bei diesem Treffen bist du , dein vlt zukünftiger Ehemann und ein kleines Kind anwesend .
Man kann auch mehrere treffen arrangieren bevor es zur Hochzeit kommt .
Für Muslime sollte so ein "kennenlernen " weit unkomplizierter sein als für nicht Muslime .
Denn durch den Islam haben ein Muslim und eine Muslimin zu 95% die selben Ansichten .
Es empfielt sich also nicht diese Kennenlernphase zu sehr in die länge zu ziehen .

Wäre es eine Sünde wenn du die Person mit der du eine Beziehung hattest heiratest ?

Ja es wäre eine Sünde selbst wenn du denjenigen mit dem du eine Beziehung geführt hast heiraten würdest .
Und zwar wäre jeder Blick , jedes Wort und natürlich auch jede Berührung haram gewesen .

Korrelationsfkt 21.02.2017, 13:25

Denn durch den Islam haben ein Muslim und eine Muslimin zu 95% die selben Ansichten .

Woher hast du denn deine 95% ? Bezweifle ich stark. Muslime sind sich ja nicht einmal untereinander einig..

5
saidjj 21.02.2017, 13:48
@Korrelationsfkt

Es wurde keine Studie darüber geführt , es ist eben ein Wert den ich schätze und der auch mit sehr hoher wahrscheinlichkeit zutrifft .
Muslime sind sich einig es sind lediglich kleine , irregeleitet Gruppen die für Unruhe sorgen .

0
Korrelationsfkt 21.02.2017, 14:17
@saidjj

Na wenn du die zig verschiedenen Gruppierungen als "klein" bezeichnen möchtest.. das macht deinen Schätzwert keinen Deut besser :-)

Wer sind überhaupt die "irregeleiteten" Gruppen? Die Sunniten?

Du bist ein tolles Beispiel dafür, wie gespalten "der" Islam ist.

4
DottorePsycho 21.02.2017, 14:49
@Korrelationsfkt

Exakt. Noch nichtmal die Sunniten sind sich einig. Noch viel weniger die rund 25% nicht-sunnitischer Muslime.

Aber "irregeleitete Gruppen" sorgen für Unruhe? Damit kann saidjj eigentlich nur die Sunniten meinen, da deren anmaßender Dogmatimus Unruhe in so ziemlich jede islamische Familie bringt und da sie zu nahezu 100% die Gotteskrieger des IS stellen.

5
saidjj 21.02.2017, 16:56
@Korrelationsfkt

Falsch genau die Sunniten sind nicht die Irregleiteten .
MIt irregeleiteten meine ich jede Abspaltung vom Islam .
Suniten müssen sich Sunniten nennen weil heutzutage sich jeder das Recht herausnimmt sich als Muslim zu bezeichnen .
Ganz egal wie weit er auch vom Islam entfern sein mag .

0
Nebelwaldfee 21.02.2017, 13:47

jeder der mit jemandem eine Beziehung führt und diesen nur verarscht sollte sich was schämen!

1
Zicke52 21.02.2017, 16:55

@saidj: Und nur weil jemand gleicher Meinung ist, kann man ihn lieben?

Von Gefühlen hast du wohl noch nie was gehört.

Aber ich muss zugeben, da haben Muslime auch Vorteile: schliesslich ist der Partner durch 95% der Muslime ersetzbar -  da kommt man problemlos über jede Trennung hinweg.

2
saidjj 21.02.2017, 16:58
@Zicke52

@Zicke
Das hab ich nicht gesagt .
Auserdem sieht der Islam vor das man zuerst heiratet und dann Gefühle entwickelt .
Ich denke das jeder weiß das Menschen sobald sie Gefühle entwickelt haben nicht mehr ganz so rational handeln .
Und das beinträchtigt eine gute Partnerwahl .

0
earnest 21.02.2017, 18:01
@saidjj

Ach, der Islam entscheidet, wie sich Gefühle entwickeln?

;-)

2
Zicke52 21.02.2017, 19:17
@saidjj

Said, Gefühle entwickeln sich nicht auf Kommando! Auch nicht auf Kommando des Islams!

Aber was sage ich da... 

1
Buchenblatt 22.02.2017, 13:07

Man sollte sich sehr gut und sehr lange kennen befor man heitatet.

Egal welcher Religion man angehört, es gibt überall schlechte Charaktere, die man erst nach langer Zeit erkennt.

0

du sollt nicht heiraten, sondern du wirst verheiratet

da ist eine voreheliche beziehung völlig unnötig

Der Islamische Staat verbietet das. Da diese Typen aber bei uns wenig zu sagen haben, darfst du es.

Wie soll man sich ohne Beziehung den kennenlernen?

Gemäss dem Koran darf der Mann mit seinen Sklavinnen Geschlechtsverkehr haben, ohne mit ihnen verheiratet zu sein.

Also, sei die Sklavin deines Freundes, dann ist Sex zwischen euch nicht haram.

Was möchtest Du wissen?