Darf man gekaufte Produkte mit Markenlogos fotografieren und veröffentlichen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Für alle Fotografen von Bedeutung ist die jüngst vom Europäischen Gerichtshof bekräftigte Freiheit der Benutzung von Marken in Zusammenhängen, in denen sie einfach nur als Bestandteil der Wirklichkeit und nicht als besondere Kennzeichnung erscheinen ..." Zitiert nach schmunzelkunst.de/saq.htm#marken

Siehe dazu auch Markengesetz § 14.

Schleichwerbung ist, wenn man nicht offen wirbt, sondern verdeckt, "angeschlichen"., "schleichend" - wie etwa in einem Spiel-Film, in dem die guten immer Becks trinken und BMW fahren = product placement.

Dies kann gegen die Vorschriften eines Senders verstoßen  - aber nicht gegen ein Gesetz, das ich kenne ;-). Höchstens gegen den Rundfunkstaatsvertrag § 7 Inhalte von Werbung und Teleshopping, Kennzeichnung:

"(3) Werbung und Teleshopping müssen als solche klar erkennbar sein. Sie müssen im Fernsehen durch optische Mittel, im Hörfunk durch akustische Mittel eindeutig von anderen Programmteilen getrennt sein. In der Werbung und im Teleshopping dürfen keine unterschwelligen Techniken eingesetzt werden."

"(6) Schleichwerbung und entsprechende Praktiken sind unzulässig. ..." http://www.artikel5.de/gesetze/rstv.html#para7

Gruß aus Berlin, Gerd

Was möchtest Du wissen?